BMW 3er Facelift: Erlkönig zeigt BMW 3er F30 LCI für 2015

BMW 3er, Erlkönige | 6.08.2014 von 25

Wer sich gestern den Quartalsbericht Q2 2014 genauer angesehen und einen Blick auf die Verkaufszahlen der einzelnen Baureihen geworfen hat, dürfte erneut über die kaum …

Wer sich gestern den Quartalsbericht Q2 2014 genauer angesehen und einen Blick auf die Verkaufszahlen der einzelnen Baureihen geworfen hat, dürfte erneut über die kaum zu überschätzende Bedeutung der 3er-Reihe nachgedacht haben. Obwohl BMW seine Mittelklasse-Coupés und -Cabrios nun der 4er-Reihe zuordnet und die 3er-Reihe nur noch aus Limousine, Touring und Gran Turismo besteht, wurden im ersten Halbjahr 2014 über 236.000 BMW 3er verkauft – mehr als von jeder anderen Baureihe und mehr als jeder vierte BMW!

2015 wird die mit Abstand wichtigste Baureihe der Münchner überarbeitet, das BMW 3er Facelift F30 LCI steht vor der Tür. Die jüngsten Erlkönig-Bilder aus Spanien zeigen eine nur leicht getarnte 3er Limousine, in der zumindest Teile der Modellpflege auf ihre Hitze-Beständigkeit getestet werden dürften.

2015-BMW-3er-F30-LCI-Facelift-Erlkoenig-Autogespot-2

Anlass für eine Revolution gibt es angesichts des anhaltenden Erfolgs des BMW 3er F30 nicht, die Modellpflege wird zumindest optisch entsprechend dezent ausfallen. Technisch gibt es allerdings durchaus einige Änderungen, die unter anderem das Thema Effizienz betreffen werden.

So ist unter anderem klar, dass der neue Vierzylinder-Dieselmotor BMW B47 unter den Motorhauben von BMW 318d und 320d verbaut wird – mit verbesserter Akustik und geringfügig reduziertem Verbrauch. Ziel der Münchner sollte es sein, zumindest mit der BMW 320d EfficientDynamics Edition 2015 den Wert von 4,0 Liter Normverbrauch auf 100 Kilometer zu unterbieten.

Nicht unwahrscheinlich ist außerdem, dass auch 330d und 335d mit neuen BMW Baukasten-Motoren bestückt werden – der Sechszylinder-Diesel BMW B57 ist allerdings noch nicht vorgestellt und auch ein heißer Kandidat für ein Debüt im ebenfalls 2015 startenden BMW 7er G11.

Am anderen Ende der Motorenpalette wird spannend zu beobachten, ob bereits die neuen Dreizylinder-Motoren B37 und B38 ihren Weg in die 3er-Reihe finden. Beim BMW 1er Facelift 2015 kommen die sparsameren Triebwerke, die bereits im MINI F56 und BMW 2er Active Tourer verbaut werden, in jedem Fall zum Einsatz. Praktisch sicher ist der Einsatz des neuen Vierzylinder-Benziners B48, der genügend Potenzial für deutlich mehr als die im 225i Active Tourer angebotenen 231 PS hat.

Neue Konkurrenz erhält der BMW 3er 2015 vom Jaguar XE, mit dem sich auch die Engländer in der Premium-Mittelklasse etablieren wollen. In Sachen Stückzahlen dürften dennoch Audi A4 und Mercedes C-Klasse die Hauptgegner der 3er-Reihe bleiben.

2015-BMW-3er-F30-LCI-Facelift-Erlkoenig-Autogespot-1

(Fotos: Pacocano90 / Autogespot.com)

25 responses to “BMW 3er Facelift: Erlkönig zeigt BMW 3er F30 LCI für 2015”

  1. Jupp says:

    Liebe BMW-Entwickler, hier meine Vorschläge fürs Facelift:
    – Schluss mit der Allrad-Bevormundung beim Topdiesel
    – LED-Technik
    – Auspuffrohre statt Röhrchen, oder ganz weg, wenn ihr die 3 € sparen wollt
    – Hochwertigeres Interieur
    – Freiere Kombinationsmöglichkeiten bei Farben und Felgen
    Danke im Voraus, ich weiß ja dass ihr hier mitlest 😉

    • hartex says:

      Stimme ich allem vollkommen zu. Nur wird der Drops gelutscht sein und die Änderungen beim LCI schon feststehen 😉 Aber das Interieur soll ja angeblich hochwertiger werden. Warten wir es ab…

      • Thomas says:

        Das Interieur bräuchte eine Überarbeitung in Form des Facelifts der alten C-Klasse.
        Dort wurden nicht nur die Materiallien verbessert, sondern auch das Design überarbeitet.

        • quickjohn says:

          Die Quasi-C Klasse-Generalrenovierung auf den 3er hinzureden – Gott bewahre uns davor.
          Daimler reicht ja z.B. nicht einmal mit der neuen C-Klasse an den Infotainent-Standart der 3er Reihe heran …..

          • Thomas says:

            Innen in jedem Fall nötig, wenn ich die aktuelle C-Klasse für den Vergleich heranziehe.
            Den Monitor ala iPad mal aussen vor, ist es die elegante Schlichtheit, die ich vom 3er erwarte. Der Innenraum des F30 ist so verspielt, dass er dem Mini Konkurrenz machen könnte.
            Nach den 7er, 6er und 5er Cockpits, die einfach überragend sind, hat mich der 3er sowas von enttäuscht.
            Hier eine Sicke, hier eine Kante, da was rundes, dort etwas eckiges.
            Alles untermalt von Zierleisten, welche ebenfalls nochmal Zierleisten brauchen …

            Bzgl. Infotainment,
            im 7er kann ich die Geschichte mit dem Internet noch logisch nachvollziehen, Businessklasse halt.
            In der Mittelkalsse wirst du damit keinen Stich bei der Zielgruppe machen.
            Die meisten haben ihr Smartphone sowieso immer in der Tasche, aber nice to have.

            Gut dass der 3er noch kein Kaffe kochen kann 😉
            Ich mag den 3er, nächstes Jahr wird sich zeigen, ob ich meinen E90 durch den F30, oder einen F10 ersetze.
            Aber bedingt durch das Cockpit tendiere ich immer mehr zum F10.

            • Lerge says:

              Bzgl. Infotainment: Der 3er ist auch bestens Vernetzt da kann sich so mancher Hersteller eine Scheibe abschneiden.
              Ein Bespiel gefällig; als wir Heuer in den Urlaub gefahren sind wollten wir unterwegs noch etwas einschmeißen ich rief über ConnectedDrive BMW an um ein gutes Restaurant zu erfahren, die freundliche Dame frage noch ob Sie uns einen Platz reservieren könnte. Fazit: Uns wurde die Telefonnr. und sogar die Route ans Fahrzeug gesandt. Die Empfehlung war Klasse.

              Ach ja wenn der 3er so schlecht ist stellt sich die Frage warum der Segmentführer ist genauso wie der 5er ich glaube so viele Menschen können sich nicht irren.

              • Thomas says:

                Sag mal, wer behauptet denn, dass der 3er schlecht ist?
                Ich persönlich habe lediglich das Interior Design kritisiert.
                Das wird hier langsam zum Trend, eine Teilkritik(nichts ist perfekt) auf ‘s ganze Fahrzeug zu münzen.

            • oecke says:

              Ganz genau!
              Wobei ich gar nicht verstehen kann, dass Du einen E90 fährst.
              Denn mal ganz ehrlich, der ist innen ebenso misslungen wie E60 und E65.
              Geradezu schaurig.
              Außen machen die für mich auch nichts oder noch weniger her.

              Bei F01 und F10 hat BMW wieder verstanden, ansprechende Autos zu bauen. Beim F30 hätte es (allein schon der Nummer wegen) der Bringer werden müssen.
              Bin aber vom Innenraum auch sehr enttäuscht.
              Da lobe ich mir noch immer E46, E38 und E39.

              BMW muss endlich mal was tun, denn Mercedes und Audi laufen bei Verarbeitung und Optik mittlerweile vorne weg. Wie lange soll man denn die 3er noch fahren, bis mal Gute neue nachkommen… 😉

              • Thomas says:

                Der E90 gefällt mir von aussen nicht so gut, darum hab ich damals den LCI in schwarz genommen, denn ich mag das organische 😉
                Der Innenraum ist nicht perfekt, aber er ist sehr schlicht und aufgeräumt.

              • B3ernd says:

                Hier wird ja gerade so getan, als wäre BMW auf Lada-Niveau 😉 Den neuen 3er kenne ich nicht (live) von Innen – den aktuellen 1er schon und der ist auf dem gleichen Niveau wie ein A3 neuester Generation. Ich kann die Kritik nicht so ganz verstehen (klar, ist z.T. auch Geschmackssache) Soooo schlecht ist BMW im Innenraum nicht. Wenn ich an die aktuelle R-Klasse unseres Fuhrparks denke, sehe ich Benz sogar an dritter Stelle – die Innenraumanmutung ist für einen 85k€ Wagen alles andere als Firstclass.

                Grds. finde ich die Premiumhersteller in den Basisausstattungen nicht sooo gelungen. Man muss schon ordentlich investieren, um einen für meinen geschmack wirklich “chicen” Innenraum zu haben und da unterscheiden sie sich deutlich von Opel und Co.

  2. digger says:

    wahnsinn…jetzt werden 3 zylinder pumpen als triebwerke bezeichnet. was soll da ein V12 fahrer aus den 90ern denken?

  3. MDriver says:

    Ich hoffe nich das sich allzu viel ändert. Der F30 ist so schon fast Perfekt.
    Nur die Haptik könnte bisschen besser sein.

    • Der_Namenlose says:

      Ich hoffe es auch, denn der 3er gefällt mir von Tag zu Tag mehr. Ich finde, diese nicht aufgesetzte und nicht gewollte, aber eindeutig vorhandene Sportlichkeit klasse und diese nach unten abfallende Front finde ich inzwischen einfach die beste Designentscheidung seitens BMW.
      Was die Haptik angeht, da muss ich sagen, dass ich die allgemein geübte Kritik nicht nachvollziehen kann. Dass die Oberfläche des Kunststoffes bei BMW generell eine andere, gröbere Struktur besitzt, muss man als BMW-Kennzeichen akzeptieren. Aber die Kunststoffe sind genauso aufgeschäumt wie bei der Konkurrenz. Ich hoffe außerdem, dass ein BMW niemals die Art von Luxus ausstrahlt, die z.B. ein Mercedes ausstrahlt. Ich glaube, dass dies genau einer der Gründe für den Erfolg ist.

      • MDriver says:

        Zweiteres würde ich dir Recht geben.

        Wobei wenn die Haptik dann vielleicht etwas besser wird, werden auch dir Preise besser (im Sinne von teurer).
        Weil so ein F31 320d mit M Paket, reizt mich schon sehr. Für 35k oder in dem Bereich habe ich noch keinen mit guter Ausstattung (Navi Prof, Automatik und und und) gefunden.

        Hoffe das dann mal so um die 30k kosten, damit man sich es endlich mal leisten kann.

  4. quickjohn says:

    Bei den Benzin-Motoren werden wir sicherlich auch die neuen Varianten des R6-Turbo (B68?) erwarten können.
    Es ist davon auszugehen dass die schwächere Version in etwa bei der akt. Leistung verbleibt und eine stärkere Version in der Gegend von ca. 350 PS hinzu kommt.

  5. Twizy says:

    Das belederte Cockpit jetzt Serie im LCI ??

  6. Levi says:

    Immer noch keine LED Heckleuchten?

  7. BMWFan says:

    Ich hoffe die Sportsitze werden angepasst an den 4er Cabrio Standard. Die jetzigen Sitze sind sowas von unbequem, trotz Leder und Lordose.

  8. […] mich ist so ein fahrzeug eine teure angelegenheit, der LCI kommt naechstes jahr und ich erwog (wenn noetig) den etwas moderneren 4er zu nehmen. Das ist doch […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden