M Driver’s Package: BMW M3 F80 und M4 F82 mit Vmax 280

BMW M3, BMW M4 | 11.07.2014 von 9
Tacho-Video-BMW-M6-Gran-Coupé-300-kmh

Für 99 Prozent aller Autofahrer spielt die Höchstgeschwindigkeit ihres Autos bestenfalls eine theoretische Rolle, weil man sie außerhalb einiger weniger Teststrecken und der deutschen Autobahn …

Für 99 Prozent aller Autofahrer spielt die Höchstgeschwindigkeit ihres Autos bestenfalls eine theoretische Rolle, weil man sie außerhalb einiger weniger Teststrecken und der deutschen Autobahn ohnehin nie erfahren kann. Ganz anders sieht die Situation bei uns in Deutschland aus, denn hier haben viele Autofahrer die Autobahn vor der Tür und wollen dann zumindest die Option haben, schneller als die meisten anderen zu fahren.

Als magische Grenze hat sich in dieser Hinsicht die Marke von 250 km/h etabliert, denn hier werden die meisten Fahrzeuge mit ausreichender Motorleistung elektronisch an einer weiteren Beschleunigung gehindert. Abhilfe schafft das BMW M Driver’s Package, das für die Modelle der M GmbH mehr oder weniger offiziell angeboten wird.

BMW M6 Gran Coupe

Obwohl sich das BMW M Driver’s Package nicht in der Preisliste findet, ist es für alle aktuellen und auch einige ältere M-Modelle auf Nachfrage erhältlich. Keine Ausnahme stellen dabei der BMW M4 F82 und der BMW M3 F80 dar, die auf Wunsch ebenfalls schneller als 250 km/h fahren dürfen.

Zum Preis von 2.450 Euro können M3- und M4-Fahrer das M Driver’s Package bestellen und im Rahmen der Sonderausstattung SA7 ME die Vmax auf 280 km/h anheben lassen – rein physikalisch wären noch ein paar km/h mehr möglich, aber aus Sicht der M GmbH muss auch ein gewisser Abstand zu den stärkeren Modellen M5 und M6 gewahrt bleiben.

Bestandteil des M Driver’s Package ist bei allen Modellen ein Fahrertraining auf der Rennstrecke, bei dem das richtige Verhalten bei hohen Geschwindigkeiten trainiert wird. Je nach Modell gehört außerdem eine Heckspoiler-Lippe zum Umfang des BMW M Driver’s Package, diese kann genau wie die Umprogrammierung des Steuergeräts auch nachträglich erworben werden.

Die aufpreispflichtige Erhöhung der Vmax-Limitierung per M Driver’s Package führt je nach Modell zu einer Höchstgeschwindigkeit von:
305 km/h – BMW M5 und M6
280 km/h – BMW M3 und M4
275 km/h – BMW X5 M, X6 M und Z4 M Coupé

  • Pingback: M Driver's Package: BMW M3 F80 and F82 M4 - 280 km/h

  • Pingback: M Driver’s Package: BMW M3 F80 and F82 M4 – 280 km/h | labmw.com

  • digger

    super firmenpolitik

    • Pro_Four

      ..mach doch mal den Erklärbär, wäre ganz hilfreich!!

  • blabliblup

    Würden sie die Motoren offen lassen wäre der Abstand auch gewahrt, schade :( Machen allerdings alle Deutschen so

    • quickjohn

      Alle nicht – denn Porsche liefert alle Typen ohne Abregelung aus.
      Und auch für die quattro GmbH und AMG ist das Aufheben – sowie auch für die M GmbH – ein gutes Zusatzbrot.

    • Pro_Four

      …richtig: Nennt sich auch “Gentlemen Agreement”

  • o0MDriver0o

    Was mich zum Teil auch stört, ist dass durch die neuen Motoren, die Endgeschwindigkeiten mit dem MDriver’s Package auch langsam kleiner werden.
    Da vermisst man schon ziemlich die Zeiten als ein E60/E61 M5 z.B. noch Runde 334 Tacho gelaufen ist.
    Das wären digital dann, ungefähr 315-320km/h was immer noch mehr als beim F10 ist….
    Schwere Zeiten naja, man muss wohl mit der Zeit gehen.

  • Pingback: BMW M3 F80: Neue Wallpaper-Motive zur Power-Limousine

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden