Kacher: BMW M Performance-7er M770i xDrive beim F01-Nachfolger?

BMW 7er | 16.07.2012 von 43

Die BMW 7er-Reihe F01 erhält in diesen Tagen ihr Facelift und startet somit offiziell in die zweite Hälfte ihres Lebenszyklus, hinter verschlossenen Türen hat die …

Die BMW 7er-Reihe F01 erhält in diesen Tagen ihr Facelift und startet somit offiziell in die zweite Hälfte ihres Lebenszyklus, hinter verschlossenen Türen hat die Arbeit am Nachfolger der Generation F01 aber natürlich längst begonnen. Relativ sicher scheint in diesem Zusammenhang, dass BMW mit Hilfe von Carbon das Gewicht reduzieren und auf diesem Weg sowohl die Fahrdynamik als auch die Verbrauchswerte weiter verbessern möchte.

Georg Kacher schreibt nun bei AutomobileMag.com, dass auch ein BMW M Performance Automobil auf Basis der 7er-Reihe geplant sei – vielleicht sogar noch als Finale der Generation F01, aber in jedem Fall für den Ende 2015 startenden F01-Nachfolger.

Bereits bei der aktuellen Generation hat BMW mit dem erstmaligen Angebot eines M Sportpakets für den 7er einen Schritt in Richtung zusätzlicher Sportlichkeit gemacht, einen echten Wettbewerber für die sportlich positionierten Konkurrenz-Modelle Audi S8 und Mercedes S 63 AMG sowie dem zumindest sportlich orientierten V12-Topmodell Mercedes S 65 AMG gibt es aber bis heute nicht.

Laut Georg Kacher soll der BMW M Performance-7er diese Lücke schließen, angetrieben von einem rund 475 PS starken V8-Biturbo und mit dem Allradantrieb xDrive für maximale Traktion. Dieser von Georg Kacher als “BMW M770i xDrive” bezeichnete Sport-7er würde laut aktueller Marktforschung vor allem in Nordamerika und China auf eine relevante Nachfrage stoßen und zugleich die Sonderrolle des BMW 760i mit V12-Biturbo unangetastet lassen.

Mit der Positionierung als M Performance Automobil würde BMW außerdem das Problem vermeiden, eine eigentlich auf Komfort und Luxus getrimmte Limousine als BMW M7 und somit als waschechtes M-Modell anbieten zu müssen. Da alle M Performance-Modelle als alltagstauglicher Mittelweg zwischen normalen AG-Modellen und den scharfen M-Derivaten positioniert sind, bietet sich diese Produktlinie sehr gut für einen sportlichen 7er an, der sich natürlich trotz des M im Modellschriftzug als souveräne Langstreckenlimousine eignen muss.

In seinem Beitrag deutet Georg Kacher außerdem an, dass auch in München über eine Oberklasse-Limousine mit Vierzylinder nachgedacht wird: Sowohl ein sparsamer BMW 730i mit einer rund 260 PS starken N20-Ausbaustufe als auch eine Hybrid-Variante rund um diesen Turbo-Vierzylinder seien denkbar.

  • http://twitter.com/iQP_ iQP

    beim name 770i würde man aber deutlich mehr erwarten
    ist eher ein 750is

    • Guest

      sorry aber M770i geht gar nicht!

      wenn dann M755i oder sonstiges aber nicht über 760i 

  • Dicker

    720i klingt besser als 730i und KLINGT sicher auch schön…den motorraum will ich mal sehen^^
    770i? warum nicht…irgendwann heißen BMW-modelle 7570i…
    aktuelle marktforschung? würden diese leute “forschen”, würden sie rausfinden, dass das alles mumpitz ist…

  • Stefan

    Der S8 hat 520 PS. Wie soll da BMW in der aktuellen Generation mit 475 PS einen Stich machen?

    • Steve8178

       …naja einen Stich macht hier BMW auch mit weniger Leistung, nur versteh ich den Sinn nicht, warum man den nicht M750i nennen soll und hier einen 500PS starken M-Perfomance 7er auf die Räder stellt, aber 475Pferde – UND DANN NOCH – diese oberdämliche Bezeichnung ist lachhaft!

  • Jupp

    Ein Sportmodell leistungsmäßig unter dem stärksten normalen Motor anzusiedeln halte ich für Schwachsinn. Die Typenbezeichnung ebenfalls.
    Es ist allerdings noch lange hin und es stehen ja  auch noch andere Motoren zur Verfügung. Mit dem Motor aus dem M5 wäre sowohl der 760 knapp übertroffen, was angesichts der gänzlich anderen Charakteristik wohl kein Problem darstellen würde, als auch die Konkurrenz deklassiert.
    Was gegen einen echten M spricht, verstehen ich nicht. Der Aufwand ist gering, der Profit groß.

    • M3-Dreamer

      “Was gegen einen echten M spricht, verstehe ich nicht. Der Aufwand ist gering, der Profit groß”
      Genau umgekehrt wird ein Schuh draus … bei einem “M770i” ist der Aufwand minimal und der Profit noch größer … wenn man das Geschehen bei BMW so verfolgt, scheint es so zu sein, dass es eine wahre Flut von M…i(xd) Fahrzeugen geben. Ein paar optische Gimmiks aus dem M Baukasten und bißchen per Software an der Leistung drehen … und das ganze per Marketing als echtes M-Modell zu einem happigen Aufpreis verkaufen, d.h. den maximalen Gewinn aus dem Mythos M rausquetschen.

      Und die “echten” Emmis werden dann reine Nischenmodelle, die durchaus etwas extremer ausfallen dürfen (solange das nicht zuviel kostet) – da würden sicher einige Wünsche der echten (wahren) M Fans in Erfüllung gehen … ich habe schonmal gehört das es dann zukünftig eventuell nur noch einen M pro Nummer geben könnte => einen M1, einen M2, einen M3, einen M4, einen M5 und einen M6 … für alles andere wäre dann die M Performance Sparte zuständig.

      Gruß M3-Dreamer

  • XXX

    Wieso gehts hier nur um Benzinmotoren?  M-Modelle sind neuerdings auch M750d.

    • lamefe

      Weil der Zielmarkt ein anderer ist. Nämlich NA und China (steht auch so im Text). Und dort spielt ein Diesel eine bescheidenen Rolle. Die Konsumenten sind in diesen Erdteilen noch nicht so weit, einen Diesel als Automotor zu akzeptieren, geschweige denn als “Sportmotor”. 

  • Burntime

    Bei Mercedes gibt es in der S-Klasse auch 2 AMG Modelle.
    BMW hat genügend Ausbaustufen des V12 (gibt ihn ja auch bei RR) und natürlich auch der V8 Biturbo ist öfters verwendet.

    • Steve8178

      …nur mal zum Verständnis, der V12 im Mercedes ist ein Auslaufmodell, es werden keine mehr Neu konstruiert und entwickelt. Sicher wird hier dann ein V8 Biturbo von AMG kommen, evt. der dann als Ausbaustufe vom SLS. ^^

  • Flagschiff

    Audi S8: 520 PS.

    Audi A8W12: 500 PS (V12)

    Mercedes S63: 544 PS
    Mercedes S65: 630 PS (V12)
    BMW 750i: 407 PS
    BMW 760i: 544PS (V12)”BMW M Performance-7er diese Lücke schließen, angetrieben [...] 475 PS”

    Der wird die Lücke mit 475PS nicht schließen, wird leider immer noch “hinterherhinken”. Und warum eine Bezeichnung mit 770i? Schwachsinnig.

    • Schorse

      Der 750i hat jetzt zum LCI (oder zum Modellwechsel nach dem Sommer bin mir nicht ganz sicher) die neuste Ausbaustufe mit 450ps aus dem F06 bekommen was somit einen “M770i xDrive” zu schlecht positioniert mit nur 25ps mehr
      Ich vermute das ganze schlägt eher die Richtung 520ps an wie bei dem S8
      Außerdem erscheint mir die Nomenklautur mit “70i” als völlig falsch da wenn dann “55i”

  • BUB

    ich geb zum erstgenannten Thema meinen Senf net dazu weil ich finde das der normale V12 760i vollkommen langt und der 750d langt auch. Aber einen N53B30 mit 272ps 320Nm z.B. würde ich mir als gute alternative zum 740i vorstellen vielleicht müsste man etwas am Drehmoment machen im falle von N53B30 ansonsten würde ich, wenn es ein F01 N53B30 als 730i geben würde, sofort zuschlagen

    • Marcin

      Auf BMW Qatar website gibt es immer noch technischen Daten von 730i/Li, mit 258 PS.

    • lamefe

       …mit dem Motor würde ich bei jedem Modell zuschlagen ;-) R.I.P.

  • R6-V8REVER

    Ich finde die Idee vom M770i garnicht mal so schlecht, aber wenn dann bitte mit V12 und 600PS, was an und für sich kein Kunststück bei 6 Liter Hubraum wäre. Damit wäre auch das Problem gelöst von wegen man brauche einen M7, will aber das Motorsportlabel nicht ad absurdum führen.

    …wobei das “M” schon besudelt genug ist….

    • der_ardt

      Es geht beim V12 nicht um Leistung, sondern um Laufruhe und Status.
      Wenn der Wagen wirklich als M770i xDrive kommen sollte, ist das in meinen Augen peinlicher als 114 und i3 zusammen..aber zum Glück absolut unwahrscheinlich

      • R6-V8REVER

         Danke für die Nachhilfe. Trotzdem lässt sich aus einem V12 auch ein Sportmotor kreieren, der mit einem S65AMG zumindest einigermaßen mithalten kann. Siehe BMW S70. Das würde deutlich mehr Sinn machen als ein weiterer V8 mit bissl Leistungsplus, das gegen 2Tonnen kämpfend nicht mehr wahrzunehmen ist.

        • der_ardt

          Das macht ja eben keinen Sinn. Für einen sportlichen Motor ist der V12 zu schwer. Und V8-Motoren haben sicherlich keine Mühe mit 2 Tonnen Fahrzeuggewicht und – besonders wichtig – im Gegensatz zum V12 lassen sich hier aus den bereits vorhandenen Ressourcen leichter starke UND leichte Motoren aufbauen. Hat natürlich nicht den Status eines V12, das geb ich zu ;-)
          Beim 760i wärs mir am liebsten, BMW würde es einfach wie RR früher mit den Leistungsangaben machen.

          • R6-V8REVER

             Was sollen denn 25 MehrPS bringen? Der 750i hat doch schon 450PS und ist mit seinem Kühlsystem auch kein Leichtgewicht. Wie gesagt es ist fahrdynamisch sinnlos und die 4,4L haben ihre Grenzen bei dem Schiff, selbst beim S63B44 fehlt das Drehmoment um wirklich zu überzeugen in einem potentiellen M770i (der nur gebaut würde um einem mehrfach angedachten M7 auszuweichen) . Sicher ist der 12ender schwerer, aber Querdynamik dürfte in der Prioritätenliste nach Prestige und Drehmoment stehen. Dazu kommt, dass 6L immer mehr Reserven bieten als ein deutlich kleinerer V8, von der Laufruhe ganz abgesehen.

            Gerade bei den 12 Zylindern hätte es BMW wieder nötig aufzuholen um noch ganz vorne mitzuspielen, auch wenn für RR die reine Leistung noch ausreicht.

            • Steve8178

               ..ein V8 hat genauso viel Reserven wie ein V12, nur eben mit weniger Gewicht auf der Vorderachse.

              V12 steht doch, wie Ardt schon beschrieb, für Image bzw. Prestige. Querdyn. spielt da in meinen Augen eine untergeordnete Rolle. Auch der neue 7er wird hier mehr Komfort bieten wie schon der sehr gut gelungene F01 mit Luftfederung an der Forderachse.

              Ein V12 ist einfach nicht mehr zeitgemäß, da ein V8 “fast” die selber Arbeit verrichten kann, ist es nur logisch einen V8 zu nehmen.

              Wäre RR nicht bei der BMW Group würde ich auch hier den V12 im 760i als aussterbende Spezies sehen…leider !

              • R6-V8REVER

                 Das ist doch ein seit 100 Jahren andauerndes Fehlurteil, nix für ungut, aber das wurde in den 1920ern schon erzählt, dass der 12er am aussterben wäre. *gg* Fakt ist, dass man aus einem vergrößerbaren 6L (6,6L) Triebwerk mehr Leistung und mehr Drehmoment bekommt als beim 8 Ender mit 4-5L Hubraum ohne die thermischen und mechanischen Grenzen zu weit auszureizen. Innere Reibung hin, v12-Gewicht her. Oder baut Bugatti nur aus Spaß 16 Zylinder mit 8L Hubraum ein??

                • der_ardt

                  V12 wirds noch so lange geben, wie es Menschen mit ordentlich Geld gibt, also getrost noch ein paar Jahrzehnte ;-)
                  Aber willst du jetzt ernsthaft mit dem Veyron deine Argumentation führen? Der Veyron hat seinen Motor auf der Hinterachse, da zählt nicht jedes Kilo. Der Motor ist gerade vom Konzept her keine Glanzleistung.
                  Nicht, dass du mich falsch verstehst: einen richtig dicken V12 als M-Ableger fände ich mehr als interessant, aber ich das wäre für den “normalen” 760 das Todesurteil.
                  Und was für Potential in V8 steckt, zeigen die ganzen getuneten Small Blocks, die etwas zahmer sicherlich noch genug Dampf für einen M-Ableger des 7ers hätten.

                  • R6-V8REVER

                    Die Frage ist: Will BMW mit RR weiter oben dabei sein, einen Motor für einen M1 Supersportwagen haben und mit dem 7er der S-Klasse um nichts nachstehen? Wenn ja, dann ist der V12 die die logische Konsequenz.

                    Dass der 760i durch einen V12 im M770i abgewertet würde, befürchte ich nicht, im Gegenteil. Ein S65Amg zeigt doch erst, was in einem S600 steckt und stärkt das Image vom Benz-V12.

                    Ich weise nochmal auf den S70 hin, der mit einem Gewicht von über 250kg nur 20kg über dem S85B50 liegt. Das Triebwerk leistete knapp 700PS, Anfang der 90er wohlgemerkt. Wie würde das heute wohl aussehen? Ich finde Smallblocks zwar echt nicht schlecht, aber gegen einen 12Zylinder  aus Garching sehen die alt aus. Leider wird die M GmbH nicht mehr richtig von der Leine gelassen. Man denkt zu wirtschaftlich in München und zuwenig an die Faszination.

                    http://jalopnik.com/5924573/the-death-of-bmws-m-brand

                  • der_ardt

                     Wenn ein V12 von M als reiner M, dann einfach ein mächtiger M7. M770 klingt einfach zu sehr nach Kompromiss ;-)
                    Wäre cool, halte ich aber für eher unwahrscheinlich, eben weil M nicht von der Leine gelassen wird.

        • CSL E46

          Der Sport 7er soll ja X drive bekommen und dann steigt das Gewicht des normalen 760i von 2180kg(ohne x-drive) auf knapp 2300kg(mit x-drive) an. Rechnet man dann noch die üppigen Extras dazu, kommt so ein 760Xi Sport auf 2300-2400kg. Das wäre irgendwie sehr heavy ;-)

  • CSL E46

    770i und nur der 4.4 V8?! :-D Bald gibt es den 790i mit einem 3 Zylinder pentaturbo und 700PS. Meine Güte, was machen die da bloß? Auf einmal gibt es immer mehr Modelle mit Zwangsallrad, warum? Mit AWD dürfte der 770i wohl um die 2,1-2,2t wiegen. Da sind 475PS etwas mager i.V.z. Konkurrenz. Naja, die wissen ganz sicher was sie machen ;-)

    • Steve8178

      “mit Zwangsallrad, warum?”

      Was ist denn für dich Zwangsallrad bitte? Kann doch immer noch jeder Kunde selber entscheiden was er will, solange es kein billigen Frontantrieb gibt, ist doch die Welt in Ordnung.
       
      ” “Auf einmal gibt es immer mehr Modelle”

      ….ist doch ganz einfach, weil es der Markt verlangt und manche Menschen in bestimmten Gebieten wünschen. Nur die Bezeichnung erschließt sich mir nicht so ganz.

      • CSL E46

         Zwangsallrad deshalb, weil es den 770xi wohl ausschließlich mit AWD geben wird. Siehe auch 550d. Das ist Zwangsallrad. Der Kunde kann nicht mehr entscheiden was er will. Will er einen 550d, dann ausnahmslos mit AWD. BTW: Genau das, was du früher immer kritisiert hast ;-)

        Und dass FWD ist dieser Klasse ein No-Go ist, ist eigentlich selbstredent und wird mit dieser Leistung auch von keinem Hersteller angeboten.

        • Steve8178

           …halt mein Junge. Du beziehst Dich hier auf EIN Modell das es mit Allrad gibt. Ich bezog mich auf deine “Verallgemeinerung”. Das hier der M550d eine Ausnahme darstellt, ist sicher kein Arm und Beinbruch. Der Kunde kann bei BMW immer noch zwischen Heck/- Allradantrieb entscheiden, obwohl der Heckantrieb schon eine teure(re) Variante darstellt als Frontantrieb, bleibt es beim Allrad immer noch dem NUTZEN vorbehalten. 

          Das sehr zeitig hohe anliegende Drehmoment (Diesel) wird hier sicher mit dem XDrive bestens harmonieren.

          BTW.: huhu, meine Beine schlabbern schon(ztztztztzt). Ich habe es nicht kritisiert, sondern lediglich als NUTZEN in Bergregionen eingestuft.

          • CSL E46

             Ach stevieboy, lern lesen! Ich schrieb “Auf einmal gibt es immer mehr Modelle mit Zwangsallrad, warum?” Verallgemeinert habe ich gar nichts. Sollte der 770xi kommen(mit welchem Namen auch immer) ist es der zweite BMW mit Zwangsallrad, wenn die Infos stimmen und nur darauf habe ich Bezug genommen. Aber du hast den Text oben anscheinend nicht gelesen oder verstanden. Ich tippe auf letzteres.(wäre nicht das erste mal)

            Zitat 5teve: “Der Kunde kann bei BMW immer noch zwischen Heck/- Allradantrieb entscheiden,….” Und genau diese Aussage ist schon heute falsch! Mit dem obigen Fahrezug ist es schon der zweite Wagen, der eben keine Whalmöglichkeit mehr bietet. Klingt komisch, ist aber so. ;-)

            Zu deinen schlabbrigen Beinen: Mach Sport, dann schlabbert nix mehr ;-)

            • Steve8178

               …genau der zweite, aber bis Dato nur einer! Und wenn du versuchst hier Stimmung zu machen, dann bist du bei mir an der falschen Adresse…ist nicht das erste mal bei deinen x Namen.

              Die Wahlmöglichkeit, wie du sie nennst, ist bei BMW größer dennje. Aber wenn du als Klugscheißer durchgehen willst, dann bitte schön. Und deine Bezeichnung “Zwangsallrad” ist schon mehr als weit dahergeholt.

              Sport treibe ich genügend, mehr als Dir lieb sein wird. Muhahahaha ;)

              • CSL E46

                 Zusammengefasst: Du hast mich vollgequatscht, obwohl meine Aussage klar und deutlich ist. DU willst sie falsch verstehen! Nur weil du sie nicht verstehst und wieder in alte Muster fällst und alles als Angriff auf BMW siehst, ist das nicht mein Problem. Atme mal durch und lehne dich entspannt zurück – das ist auch ebsser für´s Herz.

                Zwangsallrad passt zu 100% auch wenn du anderer Meinung bist, die mich übrigens überhaupt nicht interessiert. Deine Leseschwäche ist allein dein Problem und deine Interpretationen ebenfalls.
                Locker bleiben und was fürs EGO machen(in deinem Fall Gewichte stemmen ;-), auch wenn es dir schwer fällt. BTW: Steve, dein Job als Fitnesstrainer ist durch und durch bekannt, nichts womit man prahlen könnte  Du hast ja schon mehrfach dafür gesorgt, dass jeder auf AMS und AB von deinem überaus erfolgreichem Leben erfährt :-D

                Spar dir deine nächste Antwort, mich kümmert sie nicht.

                • Steve8178

                  …die Zeit ist mir auch zu Schade für Dich. Du kamst hier ins Forum und machtest sofort Stimmung. Um mich von Dir anpöpeln zu lassen, bedarf es mehr Sachlichkeit!

                  Du hattest schon von Anfang an eine Meinung von mir die ich mir beim besten Willen nicht erklären konnte, zumahl du mich ja immer mit jemanden aus der AMS verwechselst, aber solle es so sein, wenn es Dich glücklich macht, gerne, unabhängig von Deinen X Namen am Anfang…. ;))

                  “nichts womit man prahlen könnte” OMG, das ist also dein Niveau? Gestern mir noch zu attestieren ich solle doch mal Sport machen!! Sei es drum…

  • Steve8178

    …warum um Himmels willen nennt man den M770i?

    Ein M550i ist doch -für mich- die logische Benzinerbezeichnung. Weil auch 760i mit V12 hier DIE Sperrspitze darstellen soll und MUSS.

    Ist dies wirklich zu 100% sicher?

    • der_ardt

      Ja, weil Kacher das behauptet. Ist schließlich auch alles wahr, was in der AMS steht ;-)

      • Steve8178

        Logo, habe ich ja ganz vergessen das die AMS DAS Blatt ist!! ^^

  • Gilbert Kropf

    JA M770i ODER AUCH M770li GEHT SCHON ABER DANN BITTE EINEN V12 TWIN TURBO MIT  7 LITER HUBRAUM ODER MEHR AUF UNGEFÄHR 650-680 PS.UND DANN OBENDRAUF DANN FOLGEND EINEN ALPINA B12 7.0l  MIT 750 PS ODER MEHR UND DANN SICHER VORBEI AN  MERCEDES AMG ZU SEIN

  • Gilbert Kropf

    UND NATÜRLICH DANN MEHR ODER WENIGER SERIENMÄSSIGE 1.000NM IM m770lix ODER ALPINA B12 7.0L!

  • der_ardt

    UND DANN BERUHIGEN WIR UNS ALLE WIEDER UND DEAKTIVIEREN MAL DIE CAPS LOCK :-D

  • Steve8178

    ICH DENK MAL EHER DIE KLEMMT SO WIE MANCH DENKPROZESS

  • Rainer Herold

    BMW braucht eine M7, mit dem V12 und 800 PS durch die neuen Turbos und alles wird gut!

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden