Mini Scissor Doors: Flügeltüren für noch mehr Aufmerksamkeit

MINI | 1.04.2016 von 1
MINI-Scissor-Doors-F56-Fluegeltuerer-01

Um aufzufallen war ein farbenfroher MINI noch nie eine schlechte Wahl, nun setzen die Engländer noch einen drauf. Völlig überraschend stehen heute sogenannte MINI Scissor …

Um aufzufallen war ein farbenfroher MINI noch nie eine schlechte Wahl, nun setzen die Engländer noch einen drauf. Völlig überraschend stehen heute sogenannte MINI Scissor Doors – in Deutschland besser bekannt als Flügeltüren – als Sonderausstattung in der Preisliste von MINI Hatch (F56), MINI Cabrio (F57) und MINI Paceman (R61). Während der Aufpreis bei den Dreitürern 1.959 Euro beträgt, dürfte er bei den für 2017 ebenfalls mit optionalen Scissor Doors geplanten Modellen Countryman, Clubman und Fünftürer etwas höher ausfallen.

Das auffällige Türkonzept garantiert noch mehr Aufmerksamkeit beim Ein- und Aussteigen in jeder Fußgängerzone. Auch wenn der MINI mit den Flügeltüren noch immer nicht ganz so spektakulär wie ein BMW i8 auftritt, steigt er mit den extravaganten Türen dennoch in eine völlig neue Liga auf und hebt sich endgültig von allen gewöhnlichen Kleinwagen ab. Die senkrecht nach oben öffnenden Türen reduzieren außerdem den benötigten Platz in engen Parklücken, was gerade im urbanen Alltag echte Vorteile mit sich bringt.

MINI-Scissor-Doors-F56-Fluegeltuerer-04

Dalf Rietmann (Leiter Sonderausstattungsmanagement bei MINI): “Serienmäßig öffnen und schließen die Türen über die Fernbedienung. In Verbindung mit dem aufpreispflichtigen Komfortzugang lässt sich der MINI über einen Knopf am Türgriff öffnen und schließen, ohne die Funkfernbedienung zur Hand nehmen zu müssen. Es genügt, wenn sich der Zündschlüssel zum Beispiel in der Hosentasche befindet. Für die Zukunft angedacht ist zudem das Öffnen und Schließen bequem via Smartphone und MINI Excitement App.”

Malph Rahler (Leiter Produktinnovationen MINI): “Im Sinne größtmöglicher passiver Sicherheit sind die Flügeltüren nicht nur mit einem besonders steif ausgebildeten Seitenaufprallschutz ausgestattet, sondern auch mit einem pyrotechnischen Notöffnungssystem ‚Pyrotechnic Emergency Exit‘, kurz PEE.”

Find us on Facebook

Tipp senden