Höchstwertung im Crashtest: Fünf NCAP-Sterne für den BMW X3 F25

News | 25.08.2011 von 22

Wie praktisch alle jüngeren Modelle der BMW Group hat auch der BMW X3 F25 nun die Höchstwertung von fünf Sternen im Euro NCAP Crashtest erreicht. …

Wie praktisch alle jüngeren Modelle der BMW Group hat auch der BMW X3 F25 nun die Höchstwertung von fünf Sternen im Euro NCAP Crashtest erreicht.

In den Einzelwertungen wird ebenfalls deutlich, wie gut der X3 seine Insassen im Fall des Falles schützen kann: 88 Prozent der maximalen Punkte für erwachsene Insassen und 83 Prozent für Kinder sprechen diesbezüglich eine unmissverständliche Sprache. Für die Assistenzsysteme, die beim Vermeiden von alltäglichen Unfällen äußerst wertvoll sein können, erhält der X3 immerhin 71 Prozent der maximalen Punktzahl. Im Fußgängerschutz erreicht der X3 mit 52 Prozent einen für seine Klasse guten Wert: Der ähnlich dimensionierte Audi Q5 kommt in dieser Disziplin nur auf 32 Prozent. Andererseits zeigt der Q5, dass in Sachen Insassenschutz sogar noch mehr möglich gewesen wäre: Der Ingolstädter übertrumpft den Münchner mit 92 respektive 84 Prozent sowohl bei den Werten für erwachsene Passagiere als auch bei den Werten für Kinder.

In den Bildern und Videos wird erkennbar, welche Kräfte bei den Tests auf den BMW X3 xDrive20d F25 wirken. Zur Erinnerung sei gesagt, dass der Frontalcrash mit 40 Prozent Überdeckung und 64 km/h gefahren wird, beim Seitenaufprall wird das Fahrzeug mit 29 km/h gegen einen Poller bewegt.

(Bilder & Infos: EuroNCAP.com)

22 responses to “Höchstwertung im Crashtest: Fünf NCAP-Sterne für den BMW X3 F25”

  1. 64 km/h find ich immer wieder lächerlich.

    @Benny: Was bedeutet “praktisch jedes Modell”, welches nicht?
    Danke

    • Benny says:

      Äähm…. Mit Sicherheit weiß ichs jetzt auch nicht aus dem Kopf, aber der 5er E60 hatte nur 4 Sterne. In noch jüngerer Vergangenheit wäre mir jetzt aus dem Stehgreif keiner bekannt, aber ich kann grade nicht nachgucken, sorry.

    • Benny says:

      Äähm…. Mit Sicherheit weiß ichs jetzt auch nicht aus dem Kopf, aber der 5er E60 hatte nur 4 Sterne. In noch jüngerer Vergangenheit wäre mir jetzt aus dem Stehgreif keiner bekannt, aber ich kann grade nicht nachgucken, sorry.

  2. 64 km/h find ich immer wieder lächerlich.

    @Benny: Was bedeutet “praktisch jedes Modell”, welches nicht?
    Danke

  3. Soweit ich mit erinnern kann, hatte der E60 beim ersten Crash Test nur 3 Sterne erreicht, daruf besserte BMW nach und der E60 bekam 4 Sterne.
     

  4. Anonymous says:

    Die Anforderungen an die 5 Sterne werden in Zukunft noch schärfer gemacht. Wann und was weiß ich nicht genau, nur das es angehoben werden soll..

  5. BmwFan says:

    der schönste und sicherste BMW!

  6. Canuck says:

    BMW 3 Series 1997 1 Stern
    BMW 3 Series 2001 4 Sterne
    BMW 5 Series 1998 4 Sterne
    BMW 5 Series 2004 4 Sterne
    BMW X3 2008 4 Sterne
    BMW X5 2003 4 Sterne
    BMW Z4 2004 4 Sterne

    Allesamt im Pre-Rating Scheme 2009

    Trotzdem bisschen besser nachschauen bitte.

  7. Canuck says:

    BMW 5 Series 2010 5 Sterne
    BMW X1 2010 5 Sterne
    BMW X1 2011 5 Sterne
    BMW X3 2011 5 Sterne

  8. tom says:

    Man muss dazu sagen,die 4 Sterne der älteren Modelle sind mit schlechtem Fussgängerschutz begründet. ich glaube zukünftig sollen auch nur noch Autos 5Sterne bekommen wenn das ESP nicht völlig deaktivierbar ist!

  9. tom says:

    Man muss dazu sagen,die 4 Sterne der älteren Modelle sind mit schlechtem Fussgängerschutz begründet. ich glaube zukünftig sollen auch nur noch Autos 5Sterne bekommen wenn das ESP nicht völlig deaktivierbar ist!

  10. tom says:

    Man muss dazu sagen,die 4 Sterne der älteren Modelle sind mit schlechtem Fussgängerschutz begründet. ich glaube zukünftig sollen auch nur noch Autos 5Sterne bekommen wenn das ESP nicht völlig deaktivierbar ist!

    • Anonymous says:

      …das mit dem ESP glaub ich nicht, denn nicht ohne Grund muss man erst paar sek. drauf bleiben bis es deaktiviert ist!

      • Canuck says:

        ESP lässt sich trotz ausschalten nicht ganz aktivieren. In fast keinem Fahrzeug. Es gibt nur ganz wenige.

        Wird ESP länger gedrückt, wird es nur runter reguliert. Der Grund warum man länger drücken muss, liegt daran dass nicht durch einfaches Ausversehen-Antippen sich ESP runter regulieren lässt.

        • Anonymous says:

          Das stimmt wohl – BMW ist da ein löbliche Ausnahme. Da lässt sich bei fast allen Modellen das ESP komplett deaktivieren – das finde ich ein Muß – es gibt einfach Situationen in denen man das ESP komplett deaktivieren können muss wenn man BMW fährt… 😉 bevor jetzt jemand quer denkt (lol) – ich meine natürlich die Situation “festgefahren” im Schnee wenn man sonst nicht rauskommt… 😉

    • Der Namenlose says:

      Soviel ich weiss, sollen 5 Sterne nur noch diejenigen Autos bekommen können, die auch bei Fußgängerschutz sehr gut abschneiden. Ich glaube, dann würden die BMWs eher die 5 Sterne bekommen als die anderen. Der neue A6 würde z.B. keine 5 Sterne mehr bekommen, wobei ich persönlich z.B. im Falle von A6 die 4 Sterne ungerecht finden würde, weil das Auto aus Sicht des Fahrers sehr guten Schutz bietet.

    • Der Namenlose says:

      Soviel ich weiss, sollen 5 Sterne nur noch diejenigen Autos bekommen können, die auch bei Fußgängerschutz sehr gut abschneiden. Ich glaube, dann würden die BMWs eher die 5 Sterne bekommen als die anderen. Der neue A6 würde z.B. keine 5 Sterne mehr bekommen, wobei ich persönlich z.B. im Falle von A6 die 4 Sterne ungerecht finden würde, weil das Auto aus Sicht des Fahrers sehr guten Schutz bietet.

  11. Lennardt says:

    Lennardt (aus China und daher bei DISQUS nicht einloggbar :-/ ):
    Wenn der E36 nur einen Stern hat will ich garnicht wissen was der E30 gekriegt hätte 😀

    • Anonymous says:

      Lenny, ich hatte vor ca. 14 Jahren einen schweren Unfall
      (zum Glück mein einziger) den ich mit 4 überschlägen, mitnahme eines
      Baumes(Querschnitt ca. 15cm.) in die Fahrertür glimpflich überlebt habe. Da
      gabs noch keinen Airbag sondern ein Airbrush Lenkrad. Der Gurt hat mir das Leben
      gerettet und das stabile Chassis…

      • Anonymous says:

        Dadurch dass der Wagen insgesamt nicht sehr schwer ist muss die Fahrgastzelle nicht so viel aushalten, stimmt, und E30 ist wirklich sehr steif (weil ichs gewohnt bin vermiss ich das oft in anderen Autos)

        • Anonymous says:

          …ach eh ichs vergessen habe, es war mein aufgebautes Baby in Alpinaweiss, 318i, schön und schick, war damals 19. Aber schon ein Einspritzer, sozusagen, das mitlere Modell(schwarze Plastikstoßstange, nicht lackiert), da es bei BMW ja damals noch 2 Facelifte gab.

          Falls es Dich interessiert, mein erster 3er damals mit 17 (bin jetzt fast 34), vor meiner bestandenden Führrerscheinprüfung  schon auf dem Hof gestanden war ein 316 Vergaser, 4 Gang, ohne Drehzahlmesser und besaß noch keine Servo, rein nix, aber ein Gewicht von knapp 1000Kg und sagenhaft 90 PS. So fing meine Leidenschaft an. hehe 😉

          • Anonymous says:

            Meine BMW-Historie beschränkt sich auf den 325i Touring (E30) und die BMW K100 die ich von einem Bekannten geliehen habe solange der in der Türkei ist (für drei Jahre). E30 ist echt für die Fahrzeugklasse ein Brett 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden