BMW Umweltprämie+: 6.000€ in 15 Städten + 70km + Pendler

Sonstiges | 12.10.2018 von 26

BMW und MINI haben die Gültigkeit der neuen Umweltprämie+ konkretisiert. Die Liste der 14 bundesweit betroffenen Städte wurde dabei um Frankfurt erweitert und erfasst nun …

BMW und MINI haben die Gültigkeit der neuen Umweltprämie+ konkretisiert. Die Liste der 14 bundesweit betroffenen Städte wurde dabei um Frankfurt erweitert und erfasst nun 15 Städte, um die jeweils ein Umkreis von 70 Kilometer gezogen wurde. So können nicht nur Pendler und Einwohner der Städte von der Förderung durch die Umweltprämie+ profitieren, sondern gerade in Ballungsgebieten auch die Anwohner benachbarter Städte.

Ob die eigene Stadt in einem Postleitzahlen-Bereich liegt, in dem die BMW Group die 6.000 Euro Umweltprämie für den Umtausch eines älteren Diesel-Pkw zahlt, kann auf einer extra eingerichteten Seite auf bmw.de überprüft werden. Entscheidend ist dabei, dass der Hauptwohnsitz bzw. Erstwohnsitz in höchstens 70 Kilometer Entfernung von Backnang, Bochum, Darmstadt, Düren, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Heilbronn, Kiel, Köln, Limburg/Lahn, Ludwigsburg, München, Reutlingen oder Stuttgart liegt.

Eine weitere Möglichkeit, die Umweltprämie+ nutzen zu können, ist ein Arbeitsplatz im angegebenen Gebiet. Wer also außerhalb der 70 Kilometer Umkreis um die 15 genannten Städte wohnt, aber zur Arbeit in das genannte Gebiet pendelt, darf sich ebenfalls glücklich schätzen.

Die Umweltprämie+ beträgt beim Kauf eines BMW oder MINI Neuwagens 6.000 Euro, wenn gleichzeitig ein BMW oder MINI Diesel der Abgasnorm Euro 4 oder Euro 5 in Zahlung gegeben wird. Wird ein Vorführwagen oder ein Gebrauchtwagen aus dem “Junge Gebrauchte” Programm gekauft, beträgt die Prämie 4.500 Euro.

Die Umweltprämie+ ist mit weiteren Rabatt-Aktionen kombinierbar und kann daher noch deutlich aufgestockt werden. Besonders für Käufer der per Umweltprämie geförderten Elektroautos und Plug-in-Hybride können sich sehr attraktive Vergünstigungen ergeben, beispielsweise im Fall eines BMW i3 bis zu 10.000 Euro.

26 responses to “BMW Umweltprämie+: 6.000€ in 15 Städten + 70km + Pendler”

  1. BMarcoW says:

    Warum werden eigentlich nur die kleinen Diesel gefördert? Steht BMW nicht zu den eigenen großen Dieseln oder gibt es wine CO2-Obergrenze?

    • Kommissar Freytag says:

      M.W. ist die Höhe der genannten Umtauschprämie weder von einer CO2 Obergrenze, noch vom gewählten Antrieb abhängig.

      Das bedeutet, ein Diesel mit Euro4 oder 5-Norm kann ggf. auch gegen einen x-beliebigen Benziner des Herstellers in Zahlung bzw. zur Verrechnung angesetzt werden.

      Nur Vorsicht ist allemal angebracht, denn die zunehmende Anzahl der Händler, denen das Wasser bis zum Hals steht, wird versuchen die sogenannte Tauschprämie indirekt spürbar zu reduzieren, indem beim Zeitwert des “Alten” deutlich unter dem Schwacke-EK gedrückt wird.

      Erst heute stand wieder ein prominenter Fall von Insolvenz in der Presse:
      Nach Angaben des NDR ist das renommierte Autohaus Willy Tiedtke, ein Traditionsunternehmen in Top Lage am FED in Hamburg ansässig, zahlungsunfähig.

      Jede Wette, weitere Autohäuser werden dem folgen oder durch Fusion sich zu retten versuchen.

      Und dann noch die spannende Frage, in welchem Zeitfenster hat der Kunde überhaupt die Möglichkeit, diese Prämie in Anspruch zu nehmen ?
      Präzise Auskunft hierüber – bislang Fehlanzeige !

      Denn wer gegenwärtig keinen Fahrzeugwechsel plant, wird von dieser Kampagne sein Kaufverhalten maßgeblich nicht beeinflussen lassen.

      • Schoenwetterkiter says:

        Aber was hat das mit dem Zeitwert zu tun?
        Ich hab das so verstanden, dass pauschal 6.000€ für einen Euro4 oder 5 Wagen gezahlt wird, egal welchen Zeitwert das Ding hat!?

        • Kommissar Freytag says:

          Natürlich spielt der Rest-/Zeitwert bei diesem Deal eine erhebliche Rolle !

          Beispiel: Ein sagen wir 6-jähriger 320d steht (inkl. Extras) mit EUR 15.000 Händler Einkaufswert bei Schwacke-DAT in der Liste.

          Der Käufer nimmt nun die Umtauschprämie für einen Neuwagen in Anspruch, erhält dann noch den üblichen Rabatt (je nach Modell, Angebot/Nachfrage, oder gar Standort) abweichend.
          Das effektive Delta seiner Zuzahlung ergibt sich dann noch auf den Rest-/Zeitwert seines bisherigen Euro4/bzw-5 Fahrzeuges.

          Eigentlich also abzüglich 15.000 EUR im oben genannten Beispiel – und genau diesen Restwert werden viele “angeschlagene” Händler zu drücken versuchen, mit der Begründung der “Alte” Diesel sei äußerst schwer weiterzuverkaufen und daher könne der “freundliche” Händler eben nicht einmal den sonst üblichen Schwacke-EK bezahlen.

          Genau an dieser Stelle sollte jeder Kunde hellwach sein und ganz genau nachrechnen, sonst bleibt von der Umtauschprämie nichts als heiße Luft übrig !

        • testkunde says:

          Zitat:….Die Details werden gerade von BMW erarbeitet. Danach kann eine präzise Aussage gemacht werden. Hab ich irgendwo gelesen…”
          ““““““““““““““““““““““““““““““““
          Ach was ?
          Für den kritischen Verbraucher völlig unzureichend.
          Diese Salami-Taktik, “Abwarten – Aussitzen – Abwinken” zieht sich nun schon über zwei Jahre.

          Herr Be(scheuert) und Seinesgleichen von der Automobil-Lobby sollte langsam in den Quark kommen !

          • Schoenwetterkiter says:

            Der kritische Kunde versteht, dass BMW eigentlich gar nichts machen bräuchte.
            BMW hat nicht betrogen und sich an alle Gesetze gehalten. Autos von BMW gehören zu den Saubersten, die du kaufen kannst.

            Aber da sieht man mal wieder das am Ende der Ehrliche der Dumme ist. Weil honoriert wird das mit keinem Stück. Alle werden mit VW über einen Kamm geschert, dank der Lobby von einem Abmahnverein. Wer sich kritisch mit dem Thema auseinander setzt, versteht das.

      • gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

        „Und dann noch die spannende Frage, in welchem Zeitfenster hat der Kunde überhaupt die Möglichkeit, diese Prämie in Anspruch zu nehmen ?
        Präzise Auskunft hierüber – bislang Fehlanzeige !“

        WIESO? – kann man bei BMW nachlesen!

        ……… bis Ende 2019 bzw. Mitte 2010 / Auslieferung

        Zitat:
        „Die BMW Umweltprämie+ ist in Höhe von 6.000 EUR (netto) bei Erwerb eines BMW oder MINI Neufahrzeugs und in Höhe von 4.500 EUR (netto) bei Erwerb eines BMW oder MINI Vorführwagens (Erstzulassung über BMW Partner/Niederlassung, max. 15 Monate und 20.000 Kilometer bis zur Zweitzulassung)
        oder eines Jungen Gebrauchten von BMW oder MINI (max. 18 Monate nach Erstzulassung) bis 31.12.2019 erhältlich.

        Es gilt das Datum des Abschlusses des Kaufvertrags, Auslieferung bis 30.06.2020, Zulassung muss in Deutschland erfolgen.“

      • gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

        „das renommierte Autohaus Willy Tiedtke, ein Traditionsunternehmen …….. in Hamburg ansässig, zahlungsunfähig.“

        Ja und?
        war doch NUR: „Ihr Audi, Skoda, Volkswagen und VW Nutzfahrzeuge Vertragshändler in Hamburg.“

        MICH nervt eher, dass viele kleinere BMW-Betriebe von größeren geschluckt wurden – und SO intern die Konkurrenz ausgeschaltet wurde.

        • Kommissar Freytag says:

          Eine Bitte vorweg: Lernen Sie einfach mal in druckreifem, verständlichem Text sich zu artikulieren, Ihre allermeisten Texte mit unendlichen Füllzeichen, absurden Groß- und Kleinschreibungen sind vollends unverständlich !

          Zum Thema:
          Sie haben leider wie immer so gut wie NICHTS von der eigentlichen Thematik begriffen !

          Zur Klarstellung:
          Grundsätzlich bedauere ich keine Insolvenz eines Autohauses, in den meisten Fällen liegen Versäumnisse notwendiger, überfällig versäumter Restrukturierungen vor.

          Zu dieser generellen Thematik habe mich erst kürzlich hier bei BT äußerst kritisch zu Wort gemeldet – unabhängig um welchen Hersteller es sich dabei handelt !
          Nachzulesen im angegeben Link.

          https://www.bimmertoday.de/2018/09/26/deutsche-bmw-handler-und-der-konzern-streiten-um-die-zukunft/

          Nur zeigt das Beispiel der Insolvenz Willi Tiedtke allzu deutlich, die Vielzahl fest kalkulierte Leasing-Rückläufe lassen sich aufgrund der bekannten, von den Herstellern verschleppten Diesel-Krise, nicht einfach so kaschieren, denn deren Restwerte brechen aufgrund vertraglich fest verankerter Zusagen ein – ergo hat das Unternehmen, in diesem Beispiel Autohaus Willi Tiedtke, den Fehlbetrag in seiner Kalkulation alleine zu schultern.

          Diese Fehlentwicklung betrifft keineswegs nur das genannte Beispiel, zeigt vielmehr deren eigentliche Brisanz, denn wenn schon ein renommiertes Autohaus in Top-Lage in Hamburg hier kollaboriert, dürfte der Domino Effekt quer über nahezu alle Hersteller gewiss sein.

          • gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

            „NICHTS von der eigentlichen Thematik begriffen“

            Nichts begriffen???

            WELCHER „Verein“ hat denn der Welt die Diesel-Krise im großen Stil erst eingebrockt?
            WER hat das Vertrauen vieler Kunden zerstört?

            Warten wir einfach mal ab, ob sich VW / Audi von den September-Einbrüchen von bis zu 70 % wirklich völlig erholt – nein, es ist NICHT das Negativ-Image ….

            Der von „ich-bin-mit-Winterkorn-über-Kreuz“ braucht sein Heimatland mit seinem 3-stelligen Millionenvermögen gar nicht mehr zu verlassen; überall sonst klicken dann nämlich die Handschellen.

            Herr Zetsche macht sich gerade schnell noch vom Acker – ab auf die Seychellen?? Bevor auch bei Mercedes das Fass explodiert?

            Nur Herr Diess, von BMW zu VW gekommen, hat eine saubere Weste. Und nur er kann das Blatt noch wenden.
            Hat aber gerade von 100.000 Arbeitsplätzen, die verloren gehen WERDEN, gesprochen ……..

            Berlin an vorderster Front sei Dank!

            Die vielen Versuche, BMW was anzuhängen (z.B. mit einem 320d Automatik im ersten Gang durch die Stadt zu jagen), die haben nichts gebracht
            – außer vielleicht Herrn RESCH von der DUH einen Dauerständer.

            • testkunde says:

              https://uploads.disquscdn.com/images/ed3669357fae73effe9ace7511acc334bf6dc8d2aab724b175f3a6624ed6d239.gif

              Sorry, Sie sind wirklich ein hoffnungsloser Einfaltspinsel !

              Glauben Sie allen ernstes, die Diesel Krise macht vor der BMW Group halt ?

              Wenn dem so wäre, warum gewährt BMW dann seinen Kunden überhaupt die Umtauschprämie iHv. 6.000 € ?

              Und wie @disqus_VfoHQH7wcd:disqus völlig richtig analysierte, ausbaden werden das in erster Linie neben den geprellten Kunden, vor allem die Autohäuser, deren Eingenkapitaldecke zu gering ist, die allein schon aufgrund der immensen Abwertungen der Leasing Rückläufe in Richtung Insolvenz treiben.

              Falls Sie es wirklich nicht bemerkt haben sollten, die Marktbereinigung von Schließungen vieler Autohäuser quer über alle Autohersteller ist bereits Faktum, diese wurde lediglich durch den Diesel Skandal beschleunigt !

              Da Ihre schwulstigen, wirren Antwortversuche sowieso für die Tonne sind, gibt´s von mir sinnbildlich den überaus treffenden “Bratpfannen-Smiley”

              • gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

                Auch wenn es wenig bis gar keinen Sinn macht, sich mit Naivlingen hier zu unterhalten, meine Antwort auf:

                „Glauben Sie allen ernstes, die Diesel Krise macht vor der BMW Group halt ?
                Wenn dem so wäre, warum gewährt BMW dann seinen Kunden
                überhaupt die Umtauschprämie iHv. 6.000 € ?“

                Gegenfrage:
                KANN BMW es sich leisten, den geneigten Neuwagenkäufer zur Konkurrenz abziehen zu lassen?

                Und „geprellt“ ist KEIN Diesel-Fahrer:
                6.000 € zusätzliche Umtauschprämie sollten doch wohl auch DEM genügen,

                der nur „Kapital aus der Sache schlagen will“ und

                der, ganz sozialistisch, „den Rachen nicht voll genug kriegen kann“.

                WESSEN Euro-4 oder Euro-5-Diesel (von BMW!) hat schon SOVIEL, nämlich 6.000 Euro, gegenüber der ursprünglichen Erwartung an Wert laut Liste (auf Basis derer jetzt Gebrauchtwagen-Inzahlungsnahmen bewertet werden) verloren?

                Übrigens:
                Auch Südeuropa freut sich über junge BMW-Diesel; die Preise gehen dort keineswegs „in den Keller“.

                Bei VW mag das GANZ anders sein:
                DENN zusätzlich hat man ja noch den Flughafen in BER voll stehen, angeblich 300.000 Fahrzeuge.
                Und in USA in der Wüste: mehr als 100.000 Stehzeuge.

      • nur mal so says:

        “Und dann noch die spannende Frage, in welchem Zeitfenster hat der Kunde überhaupt die Möglichkeit, diese Prämie in Anspruch zu nehmen ?
        Präzise Auskunft hierüber – bislang Fehlanzeige !”

        https://www.autobild.de/artikel/hersteller-umtauschpraemie-fuer-diesel-7001399.html

        Doch präzise Auskunft
        ***Laufzeit der Aktion: bis 31. Dezember 2018***

        Mit anderen Worten, reine Verar***ung !

        Der geschädigte Kunde soll schnell noch seine stinkende Karre mit horrendem Wertverlust in bislang nicht gekannter Höhe verhökern, um einen Teil “großzügig” zurückerstattet zu bekommen !?

        Geht´s noch ?

        Vielleicht hat der Kunde erst in ein, zwei oder noch mehr Jahren turnusgemäß einen Fahrzeugwechsel geplant, oder sein sauer Erspartes für sinnvollere Sachen, wie Altersvorsorge, Eigentum Erwerb oder Weiterbildung zurückgelegt und soll jetzt für das Versagen der Politiker, der gesamten Automobil Branche, samt Autolobby aufkommen ?

        Nope – ihr Luschen !

        • Kommissar Freytag says:

          Danke für den Hinweis mit genauer Nennung des Datums, war mir bislang so exakt nicht bekannt !

          Demzufolge wird erst recht klar, ein Käufer, der JETZT keinen Fahrzeugwechsel plant, wird diese Mogelpackung nicht in Anspruch nehmen !

          Schon die sogenannte “Umweltprämie”, bestimmter geförderter Modelle war ein reiner Flop, denn nur ein Bruchteil der Summe, die der Gesetzgeber bereitgestellt hat, wurde tatsächlich vom Verbraucher abgerufen.

          Und noch einmal im Klartext für alle die meinen, die Händler, denen das Wasser meist selbst bis zum Halse steht, “verschenken” in dieser Angelegenheit irgendetwas:

          Das ARD Wirtschaftsmagazin “plusminus” hat bestätigt:

          Zitat:
          “Im Schnitt der dreißig meistverkauften Automodelle liegt der Nachlass aktuell bei etwa 20 Prozent. Ganz ohne Diesel-Eintauschprämie. Warum das wichtig ist? Weil sich bei unserer Stichprobe herausgestellt hat, dass manche Händler bei Inanspruchnahme der Diesel-Prämie einen höheren Hauspreis verlangen und auch sonstige Rabatte kleiner ausfallen.”
          (Zitat Ende)

          Also doch, wie bereits vermutet wird hier nachgewiesen:
          Umwelt- oder auch die nachfolgende Umtauschprämie drückt den sowieso verhandelbaren Nachlass beträchtlich und der eigentlich übliche Schwacke-DAT Einkaufpreis des “Alten” wird zusätzlich nach unten gedrückt.

          Wer diesen klar verständlichen Zusammenhang nicht versteht, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen !

          P.S: Weitere Anmerkungen diesbezüglich, meinerseits ausgeschlossen !!!

        • gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

          STATT bei AutoBild vielleicht besser mal direkt bei BMW.de informieren?

          ODER in meinem Post von vor über 1 Tag (12.10. / 23:54 Uhr)
          HIER unten ……..

          ALLES um 1 Jahr nach hinten korrigieren!
          Dann stimmt´s.

          Zitat:
          „Die BMW Umweltprämie+ ist in Höhe von 6.000 EUR (netto) bei Erwerb eines BMW oder MINI Neufahrzeugs und in Höhe von 4.500 EUR (netto) bei Erwerb eines BMW oder MINI Vorführwagens (Erstzulassung über BMW Partner/Niederlassung, max. 15 Monate und 20.000 Kilometer bis zur Zweitzulassung)
          oder eines Jungen Gebrauchten von BMW oder MINI (max. 18 Monate nach Erstzulassung) bis 31.12.2019 erhältlich.“

          • nur mal so says:

            Es geht um die Umtauschprämie, nicht um die Umweltprämie !

            Meine Güte – einfach mal richtig lesen und dabei Gehirn einschalten !

            Erst genannte ist nur bis 31.12.18 gültig, hat mir gestern am Sonnabend der örtliche BMW Händler auch bestätigt !

            Die sogenannte Umweltprämie kann ruhig auf den “SanktNimmerleinesTag” verlängert werden, erst rund 20% der geförderten Mittel, davon Zweidrittel von gewerblichen Kunden, wurde überhaupt abgerufen.

            • gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

              man unterscheide:

              – Umweltprämie
              – Umweltprämie+

              und LETZTERES ist ja wohl exakt die “Umtauschprämie” (WER hat denn DIESEN Begriff erfunden?)

              “Meine Güte – einfach mal richtig lesen und dabei Gehirn einschalten !”
              …. ist ja wohl AN MICH nicht angebracht, oder?

              Übrigens:
              a.) ist es notwendig, jemanden SO anzumachen?
              b.) Autoverkäufer sind in aller Regel besonders UN-informiert, meine Erfahrung.

              • nur mal so says:

                Mein Güte, ist dieser Typ begriffsstutzig !

                Es sind zwei unterschiedliche Sachverhalte, die sogenannte “Umweltprämie” ist bereits vor längerer Zeit nur für bestimmte, ausgewählte Modelle gültig, eine vom Staat bereitgestellte sinnlose Subvention, deren Enddatum ist eh wurscht, da diese nicht einmal ansatzweise ausgeschöpft wurde, während die sogenannte “Umtauschprämie” erst nach Bekanntgabe mehrerer Fahrverbote von den Herstellern hektisch nachgeschoben wurde und genau diese letztgenannte (zweite) Prämie läuft bereits am 31.12.18 aus !

                • gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

                  „Mein Güte, ist dieser Typ begriffsstutzig“

                  WEN meinst Du? – hoffentlich doch nicht dich selbst (o.k., ist schon sehr spät ….)

                  DAS, was „hektisch nachgeschoben wurde“, genau DAS ist – wie ICH geschrieben habe – bis Ende 2019 (was BMW betrifft) gültig, und NICHT (nur) bis Ende 2018.
                  Ich habe es bereits 2x zitiert.

                  Du kannst jetzt noch ein drittes Mal versuchen, mich anzugreifen, aber DU irrst
                  – und DEIN Händler auch, sogar gleich 2x, denn, Zitat:

                  „Die BMW Umweltprämie hat eine Laufzeit bis zum 31.12.2018, für Dieselmodelle mit der Abgasnorm Euro 5 wird diese Prämie bis zum 31.12.2019 verlängert.“

                  (für „alte“ Euro-5-Diesel IST also auch da ERST Ende 2019, und nicht schon 2018 Schluss ……)

                  siehe:
                  https://www.bmw.de/de/topics/faszination-bmw/efficientdynamics-2015/bmw-umweltpraemie.html

                  und die zweite Äußerung stimmt auch nicht, Zitat:

                  „Die BMW Umweltprämie+ ist in Höhe von 6.000 EUR (netto) bei Erwerb eines BMW oder MINI Neufahrzeugs ………… bis 31.12.2019 erhältlich.
                  Es gilt das Datum des Abschlusses des Kaufvertrags, Auslieferung bis 30.06.2020“

                  siehe:
                  https://www.bmw.de/de/topics/faszination-bmw/efficientdynamics-2015/bmw-umweltpraemie-plus.html

                  Du siehst:
                  Weitere -falsche- Behauptungen / Diskussionen sind überflüssig, bei aller Freundschaft hier unter BMW-Freunden.

                  • nur mal so says:

                    Wieso sind wir Freunde ? hä !?

                    Garantiert meine letzte Antwort, denn die Begleitung Verwirrter ist ein Fall für zertifizierte Pfleger.
                    Die andere Kommentatoren antworten dir schon lange nicht mehr – schon bemerkt ?

                    Im mir bekannten Link auf der Hompage steht substanziell nichts Neues !
                    Das Ablaufdatum für die sogenannte “Umtauschprämie” nicht zu verwechseln mit der “Umweltprämie” ist und bleibt der 31.12,18

                    Gute Nacht (Deutschland) :-)))

                  • gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

                    LEIDER bis DU für FAKTEN, von mir zitiert UND zusätzlich mit Quellenangabe, NICHT empfänglich ……
                    ………. kann man nichts machen.

                    Sogar 2 x 31.12.2019 – und NICHT Ende 2018.

                    Mir ist es egal, ob DU das nun verstehst oder nicht (oder nicht lesen kannst – oder nicht lesen willst – oder die angegebene Quelle studieren willst oder nicht)

                    – aber hier nachweislich FALSCHE Informationen zu verbreiten, das missfällt mir.

                    HIER ist ein Forum auch für INFORMATIONEN – aber nicht für FALSCH-Informationen.

                    P.S.
                    Sollen wir uns JETZT über andere Kommentatoren, die mich liken oder nicht liken oder die mich nicht mögen, unterhalten – Zitat von Dir:

                    „Die andere Kommentatoren antworten dir schon lange nicht mehr – schon bemerkt ?“

                    Dazu sage ich nur:
                    Es gibt hier EINIGE erkennbar linksversiffte, von DENEN möchte ich gar keine Antworten haben.

                    Das Spiel steht derzeit:

                    nur mal so
                    9 Kommentare • 5 Gefällt mir-Angaben
                    d.h. Quote: 56 %

                    gesellschaftlicherGroßkonflikt
                    377 Kommentare • 293 Gefällt mir-Angaben
                    d.h. Quote: 78 %

      • BMarcoW says:

        Die BMW-spezifische Umtauschprämie berechtigt aber nur beim Kauf bestimmter Modelle “förderungsberechtigte Modelle” und gilt bis zum Jahresende, so auf BMW.de zu lesen.

        • Kommissar Freytag says:

          Das Enddatum 31.12,18 der Umtauschprämie wurde bereits vor zwei Tagen von Kommentator
          @disqus_pfhhNH82rn:disqus völlig richtig dargestellt, hierzu ist also alles bekannt.

          Meine Meinung zu dieser Mogelpackung habe ich in mehren Statements ausführlich, und zwar detailliert begründend, dargestellt !

          Der einzige User hier, der absolut NICHTS gecheckt hat ist ein anderer, auf diesen “Kasper” hier nochmals näher einzugehen ist reine Zeitverschwendung, selbst das hat selbiger nicht bemerkt und glaubt mit seiner grenzenlosen Naivität immer das letzte Wort haben zu müssen .
          Ist letztlich sein Problem wie er durchs Leben stolpert, ich habe “ihn” über Disqus postwendend auf meinem Profil gesperrt, somit bei jeder Anmeldung nicht mehr lesbar !

          Mein Tipp für solche Trolls:
          Zur Nachahmung empfohlen 🙂

        • gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

          HIER – um permanente !!! FALSCHangaben hier ein für alle Mal den Boden zu entziehen – ZITIERT aus:

          bmw-umweltpraemie-plus
          https://www.bmw.de/de/topics/faszination-bmw/efficientdynamics-2015/bmw-umweltpraemie-plus.html

          „….. muss der Kaufvertrag zwischen dem 01.10.2018 und 31.12.2019 unterzeichnet werden“

          Also NOCHMAL: Dezember 2019, ……. NICHT 2018 !!!

          …… dass BMW nicht den SCHROTT anderer Fabrikate (also z.B. Renault oder Mercedes) „in Zahlung“ nehmen will, DAS ist ja wohl keine Einschränkung (und WÄRE ein großes Risiko für BMW)
          UND:
          immerhin müssen diese Fahrzeuge dann ja über andere Vertriebskanäle, ggf. im
          Ausland, wieder veräußert werden.

          Und WO ist das Problem, dass nur „bestimmte förderungsberechtigte Modelle“ von BMW/MINI von BMW gefördert werden??
          – IMMERHIN sind sogar Gebrauchtfahrzeuge !!! bis 20.000 km förderungsfähig – und die „Grenze“ von 130 g CO2/km IST SINNVOLL – denn WAS nutzt etwa ein „Ersatz“ durch ein 200 g CO2/km-Modell ??

          Und noch was:
          zu den 6.000 EUR kommt noch die MWSt hinzu …….. womit wir dann bei 7.140 EUR wären …..
          …….. selbst bei Gebrauchten immerhin noch 5.355 EUR ….

          • gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

            NACHTRAG:
            HIER der gesamte Text – unter bmw.de nachlesbar, ZITAT:

            „Individuelle Mobilität sicherstellen und die Luftqualität in belasteten Städten verbessern – das sind die Ziele der BMW UMWELTPRÄMIE+.

            Diese gilt für Halter von BMW und MINI Dieselmodellen mit der Abgasnorm Euro 5 und Euro 4 in Städten, die von Stickstoffdioxid-Grenzwertüberschreitungen in besonderem Maße betroffen sind.

            Bei Inzahlungnahme Ihres aktuellen BMW oder MINI Dieselmodells erhalten Sie bei
            Kauf eines BMW oder MINI Neuwagens 6.000 EUR und bei Kauf eines BMW oder
            MINI Vorführwagens oder eines Jungen Gebrauchten BMW oder MINI 4.500 EUR.*

            Berechtigt sind Sie, wenn Sie Ihren Erstwohnsitz in einer der betroffenen Städte, innerhalb eines Radius von 70 Kilometern um den Mittelpunkt einer der betroffenen Städte oder in einem an eine betroffene Stadt angrenzenden Landkreis haben. Auch Pendler, die ihren Arbeitsplatz in einer betroffenen Stadt haben, können die BMW UMWELTPRÄMIE+ erhalten.*

            Zudem muss der Kaufvertrag zwischen dem 01.10.2018 und 31.12.2019 unterzeichnet werden.“

            Und weiter:

            „Aktuell sind dies folgende Städte:

            Backnang
            Bochum
            Darmstadt
            Düren
            Düsseldorf

            Frankfurt

            Hamburg
            Heilbronn
            Kiel
            Köln
            Limburg/Lahn
            Ludwigsburg
            München
            Reutlingen
            Stuttgart“

            (also: 14 belastete Städte + 70 km / PLUS Frankfurt a.M. = 15 Bezirke)

  2. gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

    Ganz wichtig (und richtig!) ist und war dabei, dass es NICHT pauschale „Vergünstigungen“ für ALLE gibt, sondern NUR für diejenigen, die durch (mutwillige) staatliche Restriktionen dazu geNÖTIGT werden, zu handeln.

    (im Ausland stehen die Messstellen oft weiter weg UND sie sind HÖHER angeordnet ……..)

    Interessant wäre dennoch zu wissen, wieviel Prozent der Bundesbürger – im Falle von BMW/Mini – durch die großzügige Ziehung eines Radius von 70 km um die betroffenen Städte grundsätzlich diese Förderung beANSPRUCHen können/könnten
    – zumal ja auch diejenigen, die in den genannten Gebieten arbeiten, egal wie weit weg sie dorthin pendeln, diesen Vorteil auch einstreichen können.

    Und:
    die finanzstarke Region Frankfurt / Bad Homburg ist (freiwillig!) auch dabei
    – und das Drecksloch Berlin eben gerade nicht
    – DORT stinkt es nämlich aus so genug, und nicht nur nach Asozialem …….

    Jedenfalls wird SO der Markt NICHT ganz kaputtgemacht.
    JETZT wird es dann aber auch Zeit für viele neue HYBRID-Modelle – mit einem Benziner als Basis.

    Und – ICH bleibe dabei:
    jegliche Umrüstung (über mögliche Softwareänderungen hinaus) „alter“ Diesel ist/wäre Humbug in jeder Hinsicht, zumindest im Falle von BMW.
    Auch diese Entscheidung von BMW (und Opel), diesen Unfug NICHT mitzumachen, WAR richtig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden