BMW 740e iPerformance auf der SEMA: Hybrid mit M Performance Parts

BMW 7er, BMW i | 2.11.2017 von 1

Wer i sagt, kann auch M sagen: auf der SEMA 2017 zeigt BMW unter anderem einen BMW 740e iPerformance, der mit M Performance Parts zwei Welten zusammenbringt

Die BMW-Submarken i und M haben meist nur relativ wenig miteinander zutun. Kein M-Sportwagen der aktuellen Modellpalette verfügt zusätzlich zum klassischen Verbrennungsmotor über eine Elektrisierung und kein i-Modell rollt im scharfen M-Trimm zu den Händlern – auch der neue BMW i3s verzichtet bewusst auf einen Namenszusatz der M-GmbH.

Auf der Tuning-Messe SEMA in Las Vegas macht BMW nun mit einem besonderen Ausstellungsstück darauf aufmerksam, dass die Buchstaben i und M nicht nur im Alphabet im Grunde recht nahe beieinander liegen. So präsentieren die Münchner einen modifizierten BMW 740e iPerformance, der neben dem ab Werk auch für den Plug-in Hybrid verfügbaren M Sportpaket mit einer ganzen Reihe dynamischer M Performance Parts aus dem Zubehörprogramm ausgestattet ist.

Gleich an der Front fallen die geänderten Einsätze für die Doppelniere ins Auge. Statt der typischen Akzente in i-Blau sind Zierleisten und Anbauteile des M Performance-i in schimmerndem Schwarz gehalten – ein guter Kontrast zum weißen Metallic-Lack der Luxus-Limousine. Schwelleraufsätze aus Sicht-Carbon und massige 21-Zöller perfektionieren den dynamischen Auftritt des BMW 740e iPerformance. Im Innenraum ziehen derweil die Individual-Sitzbezüge aus Merino-Leder in auffälligem Fiona Red die Blicke an.

Wer die M Performance Nachbehandlung allein schon aufgrund des Vierzylinder-Turbos unter der langen Motorhaube als unnötig abtut, sollte sich einmal die Fahrleistungen des innovativen Plug-in Hybrids in Erinnerung rufen: in Kombination mit einem effizienten Elektromotor bringt der Öko-7er eine Systemleistung von 326 PS auf die Straße und beschleunigt in gerade einmal 5,4 Sekunden auf Landstraßentempo. Gleichzeitig beträgt allerdings der Normverbrauch im EU-Mix nur 2,1 Liter Super und der Fahrer hat die Möglichkeit, per Knopfdruck bis zu 45 Kilometer rein elektrisch zurückzulegen.

Abgesehen von Schriftzügen und feinen Details verzichten die iPerformance-Modelle von BMW ganz bewusst auf eine allzu deutliche Abgrenzung von den übrigen Motorvarianten. Ausgestattet mit den optionalen M Performance Parts vermutet niemand mehr ein lokal emissionsfreies Hybrid-Modell hinter der Luxus-Limousine – bis auf die Ladeklappe am Kotflügel und das eDrive-Logo an der C-Säule ist dieser BMW 740e iPerformance quasi inkognito unterwegs.

 

One response to “BMW 740e iPerformance auf der SEMA: Hybrid mit M Performance Parts”

  1. Mini-Fan says:

    So schön kann ein Vierzylinder sein …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden