BMW Z4 Concept 2017: Erstes Video zum neuen Roadster G29

BMW Z4, Videos | 17.08.2017 von 10

Pünktlich zur Premiere des BMW Z4 Concept beim Concours d’Elegance Pebble Beach 2017 gibt es auch ein erstes Video zur Roadster-Studie, die eine seriennahe Vorschau …

Pünktlich zur Premiere des BMW Z4 Concept beim Concours d’Elegance Pebble Beach 2017 gibt es auch ein erstes Video zur Roadster-Studie, die eine seriennahe Vorschau auf den für 2018 geplanten G29 darstellen soll. Im Video sehen wir den Zweisitzer erstmals bei Dämmerung und erhalten so auch einen Eindruck von der Nacht-Optik. Die völlig neu gestalteten Scheinwerfer mit übereinander angeordneten hexagonalen Corona-Ringen und die zum Teil freistehenden Rückleuchten kommen so besonders gut zur Geltung.

Auch der Innenraum mit seinen zwei Displays zur Anzeige von Tacho, Drehzahlmesser und Infotainment-Funktionen sowie der klaren farblichen Trennung zwischen Fahrer und Beifahrer wird im ersten Video ausführlich gezeigt. Ergänzend zum volldigitalen Instrumenten-Display erhält der Fahrer die wichtigsten Informationen auch in einem Head-Up-Display, wie es aus zahlreichen anderen BMW-Modellen bekannt ist.

Zur Technik des Concept Cars schweigt BMW auch weiterhin eisern, lediglich aus dem Roadster-typischen Hinterradantrieb des BMW Z4 Concept wird kein Geheimnis gemacht. Dass unter der langen Motorhaube die Vier- und Sechszylinder-Motoren B48 und B58 zum Einsatz kommen werden, ist mit Blick auf die aktuelle Motorenpalette der Münchner allerdings nicht schwer zu erraten. Neben einer Achtgang-Automatik wird Kunden auf der Suche nach puristischem Fahrspaß auch ein manuelles Getriebe angeboten.

Außerdem liefert BMW noch einige interessante Fotos und Skizzen von der Entstehung des Concept Cars, das nun in Pebble Beach alle Blicke auf sich zieht:

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

10 responses to “BMW Z4 Concept 2017: Erstes Video zum neuen Roadster G29”

  1. Dailybimmer says:

    Studie top, Serienversion so lala.
    Der Z4 ist sowieso nicht mein Fall, dennoch wünschen wir ihm viel Glück.

  2. Dude says:

    Ich verstehe das Video nicht. Was macht der Mann, wo läuft der hin? Sucht er sein Auto? Bekommt Man-Bun Ken demnächst einen Barbie Z4?

    • Cjkologe . says:

      Der Mann ist eindeutig Sportler. Er sucht etwas für seine sportlichen ambitionen. Und der Z4 erfüllt das.

  3. Fagballs says:

    Ich will keinem Hipster beim Workout zusehen, ich will den neuen Z4 sehen.

  4. axel.h says:

    Hallo,
    wieder mal die Zukunft verfehlt?
    Ein fetter Roadster mit viel Schnick-Schnack.
    Coupe darf nur von Toyota kommen und nur mit Automatik, ha ha.
    Hybrid gibts ebenfalls nicht obwohl gerade Toyota da führend ist.
    Der letzte wirkliche Roadster von BMW war der Z3, ein leichtes einfaches preiswertes Auto.
    Wir werden sehen was das wieder gibt BMW, ich habe ein schlechtes Gefühl.

    • Mini-Fan says:

      “ein leichtes .. Auto”

      wird er doch: Gewicht/ Masse 1350 kg
      Und preiswert vielleicht auch – im Vergleich zu TT, SLK/ SLC und 718 Boxter.
      Der Z3 ist für den heutigen Geschmack zu primitiv.

    • Quer says:

      Ha, ha, dann solltest du mal bei BMW nachsehen wieviele Hybrid’s die im Angebot haben.

    • Dailybimmer says:

      Bei Toyota ist zum Beispiel auch eine Hybrid-Version denkbar – alles andere würde zu der japanischen Marke eigentlich nicht mehr passen. Allerdings wäre es wohl bei den engen Platzverhältnissen im Roadster schwierig, noch genügend Bauraum für ein Hybridmodul zu finden. O Ton Focus

  5. Dailybimmer says:

    Ist das nicht dieser Australier der auch für die Gestalltung des neuen X3 verantwortlich war?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden