Posts Tagged MINI Absatz

Follow this category

Was im Jahr 2002 als großes Abenteuer begann und von vielen Kennern des US-Markts als nicht sonderlich erfolgversprechender Ansatz betrachtet wurde, hat sich inzwischen zu einem echten Erfolg entwickelt: Gestern wurde der 500.000 MINI für einen US-Kunden ausgeliefert – und mit dem Marktstart des neuen MINI Paceman zeigen die Briten mit den bayerischen Wurzeln auch gleich, dass sie noch lange nicht genug haben.

Die mittlerweile 116 Händler und Betriebe waren im Jahr 2012 für den Verkauf von 66.123 Fahrzeugen der Kultmarke verantwortlich und konnten damit nicht nur das erste Verkaufsjahr, in dem 24.590 Einheiten abgesetzt wurden, deutlich in den Schatten stellen.

MINI-USA-2013-500000-Jubilaeum-07

Weiterlesen »

Nach den Zahlen der letzten Wochen und Monate war die heutige Meldung keine Überraschung mehr: Die BMW Group hat im Jahr 2012 sämtliche Absatzrekorde der Firmengeschichte gebrochen und mehr Autos der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce als jemals zuvor in einem Kalenderjahr verkauft. Aber nicht nur für die BMW Group, auch für alle drei Einzelmarken war 2012 ein neues Rekord-Jahr.

Insgesamt wurde der Absatz 2012 um 10,6 Prozent auf 1.845.186 Einheiten gesteigert, wobei der größte Anteil auf die Kernmarke BMW entfällt: 1.540.085 Neuwagen wurden 2012 mit einer Doppelniere an der Front verkauft, 11,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Moderater fallen die Steigerungen bei MINI und Rolls-Royce aus, mit 301.526 und 3.575 verkauften Fahrzeugen liegen die beiden Marken um 5,8 beziehungsweise 1,0 Prozent über den Rekord-Werten aus dem Vorjahr.

Weiterlesen »

Was sich spätestens im Lauf des zweiten Halbjahres angekündigt hatte, ist nun auch offiziell: 2011 war für die BMW Group insgesamt und auch für alle drei Marken BMW, MINI und Rolls-Royce das beste Jahr der Unternehmensgeschichte in Sachen Absatz. Insgesamt wurden 1.668.982 Fahrzeuge verkauft und das Vorjahr um 14,2 Prozent übertroffen. Auch im Dezember konnte die BMW Group mit 158.125 Einheiten und einer Steigerung um 11,9 Prozent einen starken Monat hinlegen und dem Rekordjahr einen würdigen Abschluss verpassen.

Alle drei Marken konnten sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich zweistellig steigern, obwohl bei der Kernmarke BMW im Herbst die 1er-Reihe erneuert wurde und die 3er-Reihe unmittelbar vor ihrer Ablösung stand. BMW allein verkaufte 2011 1.380.384 Fahrzeuge und lag somit 12,8 Prozent über dem Vorjahr.

Weiterlesen »

Autokauf ist in Deutschland auch 2011 Männersache. Laut dem Duisburger Center Automotive Research (CAR) wurden in den ersten sieben Monaten des Jahres 2011 etwa zwei Drittel aller Neuwagen auf Männer zugelassen, womit sich der Trend der letzten Jahre bestätigt: Im Jahr der Abwrackprämie 2009, als überdurchschnittlich viele Kleinwagen verkauft werden konnten, lag der Frauen-Anteil noch bei 38,9 Prozent, bereits im Jahr 2010 ging der Anteil auf 34,2 Prozent zurück – obwohl 51 Prozent der knapp 82 Millionen Deutschen weiblich sind.

Die großen deutschen Hersteller mit ihren immer komplexeren Fahrzeugen schneiden dabei zum Teil weit unterdurchschnittlich ab: Weder die Volumenmarken Volkswagen (33,1%) oder Opel (32,6%) noch die Premiummarken wie Audi (30,5%), BMW (25,7%), Mercedes (16,9%) oder Porsche (18,7%) erreichen die bundesweit durchschnittlichen 33,3 Prozent Frauenquote.

Weiterlesen »

Die Marke MINI steht rund 50 Jahre nach der Produktion des ersten Fahrzeugs vor einem großen Jubiläum und startet daher mal wieder eine sehr spezielle Aktion: Unter dem Motto “2 MILLION MINI. 2 MILLION FACES.” wird der Bau des zweimillionsten MINIs seit der Wiederbelebung der Marke durch BMW gefeiert und alle Facebook-Nutzer können ihr Profilbild zur Verfügung stellen, damit es am Ende gemeinsam mit 1.999.999 anderen Fotos das Jubliäumsmodell zieren kann.

Unter allen Teilnehmern, die ihr Bild an der sogenannten Wall of Fans hochladen, wird später der fertig gestaltete MINI verlost. Bei dem Jubiläums-MINI handelt es sich allem Anschein nach um einen klassischen Hatchback (R56 LCI), zur Motorisierung sind momentan noch keine Infos verfügbar.

Weiterlesen »

Die Erfolgsgeschichte der Marke MINI ist schon jetzt mehr als nur beeindruckend, aber zurücklehnen will man sich deswegen noch lange nicht. Mit immer mehr neuen Modellen wird das Produktportfolio stetig ausgebaut und natürlich wächst dabei auch die Zielgruppe mit. Gab es lange Zeit nur den Hatchback und das Cabrio, kamen in den letzten Jahren mit dem Clubman und dem Countryman zwei neue Modelle hinzu, die mehr Wert auf Alltagsnutzen legen und somit auch für junge Familien eine interessante Alternative darstellen.

Es versteht sich von selbst, dass auch diese Modelle das Design und den jugendlichen Charakter der Muttermarke erhalten haben und sich somit wohltuend von der grauen Masse abheben. Die Serienfertigung von drei weiteren Modelle, die einen weniger rationalen Ansatz verfolgen, ist bereits beschlossene Sache und offiziell kommuniziert: Mit dem MINI Coupé 2011, dem MINI Roadster 2012 und dem MINI Paceman 2013 kommt jedes Jahr eine Neuheit auf den Markt, die für ein weiteres Absatzplus sorgen dürfte.

MINI-Rocketman-Concept-Skizzen-06

Weiterlesen »

Quartalsbericht Q1 2010: BMW überrascht mit hohem Gewinn

  • Abgelegt: 5.05.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 8

Deutlich besser als erwartet fällt der Quartalsbericht der BMW Group zum ersten Quartal 2010 aus. Wir haben für euch die wichtigsten Statistiken und Übersichten zusammengetragen, um euch einen schnellen Überblick über die relevanten Zahlen zu ermöglichen.

Während man in Q1 2009 noch mit einem Verlust von 198 Millionen Euro vor Steuern leben musste, konnte man in Q1 2010 einen satten Gewinn von 508 Millionen einfahren. Verantwortlich dafür ist eine signifikante Steigerung der Automobil-Auslieferungen von 277.264 auf 315.614 Einheiten. Logische Folge der höheren Auslieferungen ist ein höherer Umsatz, dieser stieg um über 900 Millionen Euro von 11.509 Millionen Euro auf 12.443 Millionen Euro.

BMW-Q1-2010

Weiterlesen »

BMW mit mehr Absatzrückgang im Mai als Audi

  • Abgelegt: 8.06.2009
  • Autor:
  • Kommentare: 0

Auch im Mai musste BMW wie erwartet einen Absatzrückgang in Kauf nehmen und konnte die Zahlen aus dem Vorjahr nicht halten.

Weltweit konnten im Mai 109.042 Fahrzeuge der drei Konzernmarken BMW, MINI und Rolls Royce abgesetzt werden, was einem Rückgang von 18,3% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

In den ersten fünf Monaten insgesamt konnten 487.906 Einheiten abgesetzt werden, was einem Rückgang von 21,1% entspricht. Der Mai-Verlust war also immerhin niedriger als der Jahresdurchschnitt.

Bundesweit konnten 27.013 Fahrzeuge verkauft werden, was einem leichten Minus von 6,7% entspricht.

Weiterlesen »

MINI peilt für 2009 Rekordabsatz in den USA an

  • Abgelegt: 3.03.2009
  • Autor:
  • Kommentare: 0

Es ist in letzter Zeit deutlich seltener geworden, dass man vollmundige Versprechungen von Automobilherstellern über deren zukünftige Verkaufszahlen vernehmen konnte.

Außer der Ankündigung von Audi, bis 2010 in Europa und bis 2015 auch weltweit der Premiumhersteller Nummer 1 zu sein, fällt mir ehrlich gesagt im Moment nichts ein.

Auch wenn die Abwrackprämie und ähnliche Programme in anderen Ländern derzeit die Verkäufe des einen oder anderen Volumenherstellers ankurbeln, profitieren die teuren Premiummarken davon eher weniger.

minicabreal-3

Um so beachtlicher ist in diesem Zusammenhang die Aussage von MINI USA. Dort will man nämlich seinen Verkaufsrekord von 2008, als man das Vorjahr mit 54.077 Einheiten um nicht weniger als 30% übertreffen konnte, noch einmal toppen.

Weiterlesen »

Page 1 of 212