Posts Tagged BMW Triturbo Diesel

Follow this category

Auf den ersten Blick bleibt alles beim Alten, aber wie so oft liegen die Unterschiede im Detail: Obwohl der BMW Triturbo-Diesel weiterhin 381 PS und 740 Newtonmeter Drehmoment bietet, fand unter der vom BMW M-Logo gezierten Abdeckung des stärksten Sechszylinder-Diesels der Welt einige Feinarbeit statt.

Dank BMW BluePerformance erfüllt der Triturbo-Diesel ab sofort serienmäßig die Abgasnorm EU6, außerdem konnten die Sprint- und Verbrauchswerte des bisher nur in Kombination mit Allradantrieb xDrive erhältlichen Kraftpakets weiter verbessert werden. Eine Steigerung in Sachen Leistung lässt hingegen weiter auf sich warten, obwohl seit langer Zeit stärkere Ausbaustufen des Motors auf den Prüfständen laufen.

2013-BMW-M550d-xDrive-F10-LCI-Facelift-Triturbo-Diesel

Weiterlesen »

Schaut man ein paar Jahrzehnte zurück, hatten die nach dem von Rudolf Diesel erdachten Prinzip arbeitenden Pkw-Motoren ein eher tristes Image. Zwar verbrauchten die Selbstzünder schon damals weniger Kraftstoff als die Ottomotoren ihrer Zeit, allerdings war die Kraftentfaltung mangels Turbo-Aufladung nichts für Ungeduldige. Hinzu kamen rußige Abgase und ein rauer Motorlauf, der Menschen auf der Suche nach Freude am Fahren häufig abschreckte.

1983 begann BMW damit, die Dinge langsam ins rechte Licht zu rücken: Mit dem BMW 524td E28 debütierte der erste BMW mit Dieselmotor und markierte den Einstieg der Münchner in einen Markt ein, der heute in Deutschland für rund jeden zweiten Neuwagen steht.

30-Jahre-BMW-Diesel-BMW-524td-E28-02

Weiterlesen »

Wer in Europa ein großes SUV mit Ottomotor kauft, gehört zu einer sehr überschaubaren Gruppe von Kunden. Der weitaus größte Teil geht auch im Premium-Segment mit Diesel-Motoren über die Ladentheke, weil viele Kunden die höhere Reichweite, das früh anliegende Drehmoment und die ab einer gewissen Kilometerleistung niedrigeren Kosten zu schätzen wissen – die akustischen Nachteile der Selbstzünder werden zudem von derart viel Dämmmaterial erstickt, dass sie als vernachlässigbar betrachtet werden können.

Gerade im Premium-Segment ist die Wahl eines Diesel-SUV aber keinesfalls eine Verzichtserklärung und erfüllt auch die Wünsche leistungshungriger Kunden mit Leichtigkeit.

BMW-X5-M50d-F15-Triturbo-Diesel

Weiterlesen »

Viele Fahrer eines aktuellen Autos mit Diesel-Motor haben sich schon einmal über Tuning für ihren Motor informiert, denn die Möglichkeiten klingen verlockend: Für vergleichsweise wenig Geld kann dem Triebwerk mehr Leistung entlockt werden, ohne dass der Verbrauch relevant ansteigt. Natürlich gilt das auch für die aktuellen BMW Sechszylinder-Diesel mit 3,0 Liter Hubraum, die ab Werk mit verschiedenen Turbo-Lösungen und bis zu 381 PS erhältlich sind.

Ein umfassendes Tuning-Programm für alle Modelle und Baureihen, in denen die verschiedenen Varianten des N57 zum Einsatz kommen, bietet unter anderem Hartge aus Beckingen. Die Kunden dürfen sich im Anschluss über rund 40 bis 60 PS mehr freuen.

Hartge-BMW-Diesel-Tuning-N57

Weiterlesen »

Am Steuer eines BMW M550d xDrive hat der rechte Fuß die Kontrolle über den derzeit stärksten in Serie gebauten Sechszylinder-Diesel der Welt, aber mit der Zeit gewöhnt man sich auch an die Kraft von 381 PS und bis zu 740 Newtonmeter Drehmoment. Zum Glück gibt es für diese Fälle Tuner wie dÄHLer, die dem Triturbo-Diesel auf Wunsch kräftig unter die Arme greifen.

Mit Hilfe einer umfassenden Kennfeldoptimierung steigert dÄHLer die Leistung des BMW M550d xDrive auf 420 PS und 820 Newtonmeter Drehmoment, was den Sprint von 0 auf 100 in 4,5 Sekunden ermöglichen soll. Die Höchstgeschwindigkeit wird nach dem Tuning auf 255 km/h limitiert.

Daehler-BMW-M550d-Tuning-Triturbo-Diesel-05

Weiterlesen »

Seit Mitte 2012 bietet BMW als Krönung seiner Selbstzünder einen 381 PS starken Triturbo-Diesel mit 3,0 Liter Hubraum und sechs Zylindern in Reihe an. Der Power-Diesel punktet im Vergleich mit ähnlich leistungsstarken Selbstzündern mit niedrigerem Gewicht und mehr Effizienz, weil seine wenigen Gegner über acht Zylinder und deutlich mehr Hubraum verfügen.

Mit einem neuen Video will BMW nun offenbar erneut auf die Effizienz des Triturbo-Diesel hinweisen und bindet dafür prominente Namen in einen kurzen Werbespot ein: King Kong, T-Rex und Godzilla dienen als Vergleichspartner, um die Kraft des stärksten Sechszylinder-Diesels der Welt anschaulich zu machen.

Bild 121

Weiterlesen »

Mit seinen 381 PS ist der seit Sommer 2012 erhältliche Triturbo-Motor in BMW M550d & Co. nicht weniger als der stärkste Sechszylinder-Diesel, der bis dato im Großserien-Automobilbau Verwendung fand – doch manchen Kunden ist das offenbar nicht genug. Speziell solche Kunden, die vom BMW 535d mit Biturbo-Diesel und ebenfalls mehr als 300 PS auf den neuen Triturbo umgestiegen sind, vermissen subjektiv die erwartete Mehr-Performance.

Zwar bietet der Triturbo-Diesel vor allem in niedrigen Drehzahlbereichen mehr Schub und verfügt über ein breiteres Drehzahlband, die gleichmäßige Abgabe der Leistung wirkt aber verhältnismäßig unspektakulär. Da der Top-Diesel nur in Kombination mit Allradantrieb erhältlich ist, ergeben sich weitere Nachteile: Zwar sorgt xDrive für spürbar mehr Traktion, andererseits bringt die zusätzliche Technik aber auch mehr Gewicht und mehr Reibung in den Antriebsstrang, was sich negativ auf die Fahrleistungen auswirkt.

Weiterlesen »

Gemeinsam mit dem Facelift für den 7er bringt BMW auch einen neuen Top-Diesel für das Flaggschiff an den Start: Der aus BMW M550d xDrive & Co. bekannte Triturbo-Diesel mit 381 PS hält auch in der Münchner Luxuslimousine Einzug und wird sich in diesem Umfeld unter anderem dem Vergleich mit dem V8-Selbstzünder im Audi A8 4.2 TDI stellen müssen.

Laut BMW beschleunigt der nur in Kombination mit dem Allradantrieb xDrive erhältliche 750d in 4,9 Sekunden auf Landstraßentempo und erreicht problemlos eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Dennoch kommt der auch in der Langversion als 750Ld xDrive F02 LCI lieferbare Triturbo-Diesel auf einen Normverbrauch von 6,4 Liter auf 100 Kilometer.

Weiterlesen »

Die International Engine of the Year Awards waren auch 2012 ein Grund zur Freude für die BMW Group: Kein anderer Hersteller konnte sich in mehr Kategorien durchsetzen, insgesamt gab es vier Klassensiege und zahlreiche weitere Top-Platzierungen für Motoren von BMW und MINI.

Besonders deutlich wird die gute Arbeit der Ingenieure von BMW in der von Sechszylinder-Motoren dominierten Klasse mit einem Hubraum von 2,5 bis 3,0 Liter. Den Spitzenplatz belegt in dieser Kategorie der Reihensechszylinder N54 mit Biturbo-Aufladung, wie er in BMW 1er M Coupé, BMW Z4 sDrive35is und dem nur in den USA angebotenen BMW 335is für Fahrfreude sorgt – allerdings mit nur knappem Vorsprung vor dem neuen Triturbo-Diesel aus BMW M55od & Co. auf dem zweiten und dem BMW Biturbo-Diesel aus 535d & Co. auf dem dritten Rang. Der Reihensechszylinder-Benziner mit TwinScroll-Aufladung (N55) komplettiert mit dem fünften Platz das eindrucksvolle Ergebnis in dieser wichtigen Hubraum-Klasse.

Weiterlesen »

Page 1 of 41234