Posts Tagged BMW Premiummarke

Follow this category

Wie immer lässt sich auch in diesem Fall über die Aussagekraft und den Wert der Studie diskutieren, interessant ist das Ergebnis aber durchaus: Auf der Suche nach den “Lieblingsmarken der Deutschen” hat Forsa zahlreiche Bundesbürger befragt und dabei wie im Vorjahr den Sportartikelhersteller Adidas als Sieger ermittelt. 7,9 Prozent der Befragten nannten Adidas als ihre Lieblingsmarke, auch Nike kommt mit 2,8 Prozent und dem 7. Rang auf ein gutes Ergebnis.

Besonders interessant sind die Plätze direkt hinter Adidas: Auf den Rängen zwei und drei folgen mit Volkswagen (5,1%) und BMW (4,9%) zwei Autobauer, die sich sogar vor Marken wie Apple (3,9%) oder Samsung (3,1%) platzieren konnten.

BMW-Lieblingsmarke-der-Deutschen-2013-Forsa-Statistik-Beliebtheit

Weiterlesen »

Am Anfang des aktuellen Jahrtausends schien die Reihenfolge unter den deutschen Autobauern mehr oder weniger in Stein gemeißelt: Bei den Premium-Marken stand Mercedes-Benz an der Spitze, BMW folgte mit etwas Abstand und um Audi musste man sich in Stuttgart noch keine Sorgen machen. Mittlerweile hat die Ingolstädter VW-Tochter den ehemaligen Primus hinter sich gelassen, BMW hat die Schwaben schon vor einigen Jahren vom Thron der Premium-Anbieter verdrängt.

Im Gespräch mit der Börsen-Zeitung sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche nun erneut, bis zum Jahr 2020 wieder an der Spitze der Premium-Hersteller stehen zu wollen. Hierfür sollen der Rückstand in China verkürzt und die Produktpalette ausgebaut werden.

Weiterlesen »

Über den Sinn von Studien zum Thema Markenwert kann man vortrefflich streiten und für die allermeisten Kunden dürften die Ergebnisse derartiger Erhebungen ohne jeden praktischen Wert sein. Dennoch wollen wir die von der Agentur Interbrand veröffentlichte Studie Best Global Brands 2011 nicht unerwähnt lassen, obwohl es kein einziger Autobauer in die Top 10 geschafft hat.

An der absoluten Spitze des Rankings Coca-Cola, IBM, Microsoft, Google, General Electric, McDonald’s, Intel, Apple, Disney und Hewlett-Packard, erst auf dem elften Rang folgt Toyota mit einem Markenwert von 27,764 Milliarden US-Dollar. Knapp dahinter auf Position 12 liegt Mercedes-Benz, auf dem 15. Gesamtrang folgt BMW mit einem Wert von 24,554 Milliarden.

Weiterlesen »

Über Studien zum Thema Markenwert haben wir in den letzten Monaten schon häufiger berichtet, nun gibt es auch auf diesem Gebiet wieder Neuigkeiten: Das Beratungsunternehmen Brand Finance hat untersucht, wie sich der Markenwert in den letzten Monaten durch die aktuellen Turbulenzen an den Finanzmärkten verändert hat und dazu einen Vergleich mit den eigenen Ergebnissen aus dem März erstellt.

Mit Toyota, Mercedes und BMW rangieren auch bei der Studie von Brand Finance die üblichen Verdächtigen an der Spitze der Automobilindustrie. Wie schon zu Beginn des Jahres steht Toyota mit einem Markenwert von 28.8 Milliarden US-Dollar auch im September an der Spitze der Autobauer und sogar auf dem achten Rang aller untersuchten Marken. Mercedes-Benz liegt mit 20,889 knapp vor BMW mit 20,466 Milliarden, gegenüber dem Jahresanfang konnten beide Marken ihren Wert leicht steigern.

Weiterlesen »

Der Markenwert der 100 wertvollsten Marken der Welt aus der Sicht der Agentur Millward Brown wurde vor wenigen Stunden veröffentlicht und auch wenn die Bestimmung dieses Werts stets mit ein paar Fragezeichen einhergeht, wollen wir das Ergebnis der Studie wie schon im Vorjahr thematisieren.

Während BMW damals von einem massiven Einbruch bei Toyota in Folge der Rückrufproblematik in den USA profitierte und mit einem Markenwert von 21,816 Milliarden US-Dollar als wertvollste Automarke überhaupt gelistet wurde, sieht Millward Brown nun wieder Toyota an der Spitze. BMW gelang es zwar, den Wert nach den Kritieren der Studie um drei Prozent auf 22,425 Milliarden Dollar zu steigern, aber der Wert von Toyota steigerte sich dank weiterhin guter Absatzzahlen gleich um elf Prozent auf 24,198 Milliarden Dollar. Millward Brown würdigt damit das offenbar trotz der Probleme weiterhin gute Image der Japaner, das ein klares Indiz für den hohen Markenwert sei.

Weiterlesen »

Brand Finance Global 500 2011: BMW drittstärkste Automarke

  • Abgelegt: 24.03.2011
  • Autor:
  • Kommentare: 9

Ein weiteres Unternehmen hat auf umfangreiche Art und Weise den Wert verschiedener Marken ermittelt und wie in der Vergangenheit wollen wir auch in diesem Fall darüber berichten. Während BMW in letzter Zeit als wertvollste Automarke überhaupt oder zumindest als wertvollste deutsche Marke aus solchen Vergleichen hervorging, sieht Brand Finance in seiner aktuell Studie Global 500 2011 Toyota an der Spitze. Zwar habe Toyota an Wert verloren, mit 26,152 Milliarden US-Dollar liegt der Volumenhersteller aus Japan aber dennoch vor allen anderen Autobauern.

Denkbar knapp sieht Brand Finance die Situation zwischen BMW und Mercedes, aber die Schwaben haben aus Sicht der US-Agentur mit 20,798 zu 20,157 Milliarden knapp die Nase vorn. Bei der Bewertung der Marke liegt BMW mit “AA+” zwar knapp vor Mercedes mit “AA”, aber dennoch konnte Mercedes offenbar überholen – denn bei den Zahlen aus dem Jahr 2010 lag Mercedes mit 13,883 noch klar hinter BMW mit damals 16,616 Milliarden US-Dollar.

Brand-Finance-Global-500-2011

Weiterlesen »

China: BMW ist angesehenste Marke, noch vor Rolex & Apple

  • Abgelegt: 16.03.2011
  • Autor:
  • Kommentare: 4

Zahlreiche Institute aus aller Welt befassen sich regelmäßig mit der Fragestellung nach dem Ansehen und der Reputation hunderter Firmen. BMW hat bei derartigen Rankings in den vergangenen Jahren regelmäßig hervorragend abgeschnitten und war nicht selten der bestplatzierte Automobilhersteller.

Die Markenberatungs-Agentur Clear Ideas hat nun eine weltweite Studie zu den 100 angesehensten Marken erstellt und auch hier hat BMW sehr gut abgeschnitten. Vielleicht noch wichtiger als der weltweit dritte Rang ist dabei das regionale Ergebnis der Agentur Clear Asia, denn in China steht BMW unter allen Marken auf dem ersten Rang – sogar vor Rolex und Apple. Mercedes rangiert hier auf dem achten Rang, Audi folgt auf Position 12.

BMW-R6

Weiterlesen »

Das Ingolstädter Selbstbewusstsein wächst derzeit von Tag zu Tag. Und wie man anerkennen muss, ist das nicht völlig grundlos der Fall. In den letzten Monaten ist die VW-Tochter Audi immer wieder dadurch aufgefallen, dass sie verglichen mit Mercedes und BMW signifikant kleinere Verluste in Kauf nehmen musste.

Das Resultat dieses Trends ist nun, dass Audi bereits heute die erfolgreichste Premiummarke Westeuropas ist. Im westeuropäischen Markt konnte Audi im April 52.650Fahrzeuge absetzen, was einem Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat um weniger als 9% entspricht.

Betrachtet man den gesamten Zeitraum von Januar bis April konnte Audi knapp über 190.000 Einheiten absetzen. Im Vorjahreszeitraum waren es rund 15% mehr gewesen. In Anbetracht der Wirtschaftskrise sind das aber durchaus akzeptable Zahlen.

In vielen Märkten konnte die Marke mit den vier Ringen ihren Marktanteil ausbauen, weil sie eben weniger als ihre Konkurrenten unter der Krise litt.

Allerdings fährt Audi weltweit gesehen, vor allem aufgrund des US-Markts, noch hinter BMW her. Sollte der derzeitige Trend aber weiterhin anhalten, ist nicht auszuschließen, dass Audi BMW in absehbarer Zeit bezüglich der Verkaufszahlen überholt. Auch in Deutschland schmilzt der Vorsprung von BMW und Mercedes derzeit zusammen.

(Quelle: Audi Pressemitteilung)