Posts Tagged BMW M3 GT

Follow this category

Mit der Vielfalt hinsichtlich der Baureihen von BMW wachsen auch die theoretischen Möglichkeiten der BMW M GmbH. Gegenüber der britischen AutoCar hat Albert Biermann nun einige interessante Möglichkeiten und Gedankenspiele genannt, die auch für unsere Leser von Interesse sein könnten.

Biermann bestätigt, dass er liebend gerne einen BMW M7 auf Basis der nächsten 7er-Generation G11 auf die Räder stellen würde. Der Markt ist offenbar vorhanden, entsprechend zahlungskräftige Kunden auf der Suche nach einer besonders scharfen Luxuslimousine gibt es gerade in asiatischen Märkten zu Genüge. Allerdings sei derzeit kein entsprechendes Modell geplant, auch wenn der BMW Alpina B7 Biturbo aus Biermanns Sicht nur eine Spielart des Möglichen ist.

BMW-M6-2012-Wallpaper-F12-F13-1600x1200-08

Weiterlesen »

Wie schon am Nürburgring und bei diversen anderen Langstrecken-Rennen soll der BMW Z4 GT3 ab 2013 auch in der ALMS für Furore sorgen und die Farben von BMW Motorsport möglichst oft aufs Podium bringen. Der bisher eingesetzte BMW M3 GT wird somit auch in Nordamerika in Rente geschickt und durch eine spezielle Variante des Z4 GT3, den BMW Z4 GTE, ersetzt.

Ob der neue Z4 an die Erfolge seines Vorgängers anknüpfen kann, darf allerdings bezweifelt werden: Mit dem M3 gewann das Team RLL 2010 den Team- und Herstellertitel, 2011 folgte sogar das Triple aus Fahrer-, Team- und Herstellertitel.

Weiterlesen »

Am Wochenende kehrt der BMW M3 aus der Sicht vieler Menschen zurück auf die große Bühne des Motorsports – auch wenn er von dieser nie wirklich verschwunden war, lediglich der DTM hatte BMW für 20 Jahre den Rücken gekehrt.

Dennoch ist es aus Sicht von BMW Zeit für einen ausführlichen Rückblick auf die Anfänge des BMW M3, der in relativ kurzer Zeit zum erfolgreichsten Tourenwagen der BMW-Geschichte wurde. Die ausführliche Beschreibung legt den Schwerpunkt auf die erste M3-Generation E30 und beginnt mit Motoren-Konstrukteur Paul Rosche, der einst den BMW-Chef Eberhard von Kuenheim mit einem 2,3 Liter großen Vierzylinder überzeugen konnte…

Weiterlesen »

Das Team Rahal Letterman Lanigan Racing (RLL) hat BMW Motorsport mit etwas Glück einen fast perfekten Auftakt in der American Le Mans Series 2012 beschert. Der BMW M3 GT von Dirk Müller, Joey Hand und Jonathan Summerton konnte in Florida zwar nicht mit den absolut schnellsten Rundenzeiten glänzen, war auf die gesamte Renndistanz aber dennoch das schnellste GT-Auto im Feld. Das zweite Fahrzeug mit den Fahrern Jörg Müller, Bill Auberlen und Uwe Alzen landete auf dem fünften Rang der Gesamtwertung.

Für BMW Motorsport war es bereits der zweite Sieg beim Saisonauftakt in Sebring in Folge, im Vorjahr folgten der Fahrer-, Team- und Herstellertitel auf den Auftaktsieg in Sebring.

Weiterlesen »

Der BMW M3 GT ist nicht nur ein äußerst erfolgreiches Rennfahrzeug, er ist aus Sicht vieler BMW-Fans auch außergewöhnlich schön anzusehen. Für alle, die von dem über 500 PS starken Rennwagen auf Basis des BMW M3 der Generation E92 nicht genug bekommen können und die vielleicht noch einen neuen Desktop-Hintergrund suchen, gibt es nun knapp 200 neue Fotos vom Saisonfinale der American Le Mans Series 2011 in Road Atlanta.

Beim zehnstündigen “Petit Le Mans” konnte BMW Motorsport am vergangenen Wochenende den Hattrick komplettieren und nach der schon zuvor gesicherten Fahrer- und Teamwertung auch die Herstellerwertung der Saison 2011 gewinnen.

Weiterlesen »

Der Hattrick ist perfekt! Beim Saisonfinale der American Le Mans Series (ALMS) 2011 in Road Atlanta, dem zehnstündigen “Petit Le Mans”, konnten die beiden BMW M3 GT auf die Plätze drei und neun fahren und somit eine beeindruckende Serie beenden: Bei jedem Meisterschaftslauf der Saison 2011 stand mindestens ein BMW auf dem Podium, was BMW nun auch den Titel als bester Hersteller einbrachte. Bereits beim vorletzten Rennen konnte sich BMW die Fahrer- und Teamwertung sichern.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings auch, denn der erhoffte Doppelsieg in der Fahrerwertung konnte nicht errungen werden. Der dritte Rang von Dirk Werner und Bill Auberlen genügte nicht, um die Corvette-Piloten Oliver Gavin und Jan Magnussen vom zweiten Rang hinter dem Meisterduo Dirk Müller und Joey Hand zu verdrängen. In der Teamwertung kam Corvette Racing auf den zweiten Rang hinter dem BMW-Team RLL, bei den Herstellern sicherte sich Porsche mit dem 911 den zweiten Platz hinter BMW.

Weiterlesen »

ALMS 2011: BMW feiert Gesamtsieg in Fahrer- und Teamwertung!

  • Abgelegt: 18.09.2011
  • Autor:
  • Kommentare: 2

Erstmals seit 2001 kann sich BMW wieder über den Fahrertitel in der American Le Mans Series freuen! Dirk Müller und Joey Hand sicherten sich mit dem zweiten Platz in Laguna Seca bereits im vorletzten Rennen der ALMS-Saison 2011 den Titel und machten damit auch die Titelverteidigung in der Teamwertung perfekt. Müller und Hand haben bei noch 30 zu vergebenden Punkten einen Vorsprung von 33 Zählern auf die Corvette-Piloten Jan Magnussen und Oliver Gavin und den Titel somit schon in der Tasche.

Beim Saisonfinale in zwei Wochen wird das BMW-Team RLL versuchen, den Triumph zu komplettieren und das zweite Fahrzeug mit Dirk Werner und Bill Auberlen noch auf den zweiten Gesamtrang zu bringen – mit etwas Glück könnte das bei aktuell 103 Punkten und neun Zählern Rückstand auf das Corvette-Duo durchaus gelingen.

Weiterlesen »

Video-Trailer: 24hours – Der Film

  • Abgelegt: 16.09.2011
  • Autor:
  • Kommentare: 6

Im Rahmen des Projekts “24hours – One Team. One Target.” durften Tim und Nick Hahne das Team von BMW Motorsport im Vorfeld und auch während des diesjährigen 24 Stunden-Rennens auf der Nordschleife des Nürburgrings aus nächster Nähe beobachten und filmen.

Das Ergebnis dieser Arbeit kann schon jetzt in einigen ausgewählten Kinos bestaunt werden und wird ab dem 1. November auch als DVD und Blu Ray im Handel erhältlich sein. Einen Vorgeschmack auf den kompletten Film liefert nun ein kurzer Trailer, der uns einige Einblicke in die Dreharbeiten und die Erlebnisse während des letztlich auf dem zweiten Platz und mit nur einem Fahrzeug beendeten Langstreckenklassikers gibt.

Weiterlesen »

Völlig anders als erhofft verlief das Rennen zum International Le Mans Cup 2011 im italienischen Imola. Trotz einer Doppel-Pole aus dem Qualifying musste man bei Schnitzer letztlich glücklich sein, wenigstens einen der beiden BMW M3 GT aufs Podium gebracht zu haben. Während Jörg Müller und Augusto Farfus auf dem dritten Rang landeten, kamen Dirk Werner und Pedro Lamy nach einem langen Reparaturstopp auf dem achten Rang ins Ziel.

Der M3 mit der Startnummer 56 verlor durch Probleme mit der Klimaanlage wichtige Zeit, der zweite M3 musste nach einem leichten Kontakt mit einem anderen Fahrzeug unplanmäßig an die Box, weshalb keine Vorbereitung durch die Boxencrew möglich waren. Somit sorgte das Reglement für eine Stop-and-Go-Strafe und nahm der Nummer 55 alle Siegchancen. Dank der Probleme bei BMW konnten letztlich Jaime Melo und Toni Vilander im Ferrari gewinnen.

Weiterlesen »

Page 1 of 3123