Posts Tagged BMW M Carbon-Keramik-Bremse

Follow this category

Bei einem Sportwagen kommt den Bremsen eine mindestens so wichtige Bedeutung zu wie Motor und Fahrwerk – spätestens beim Einsatz auf der Rennstrecke. Nur eine gut dosierbare und auch unter Extrembedingungen standfeste Bremsanlage kann die mit Recht in ein sportliches Auto gesetzten Erwartungen erfüllen, wenn es hart auf hart kommt.

Nachdem M-Power.com kürzlich detailliert auf die Lenkung der neuen BMW M3 Limousine und des neuen BMW M4 Coupé eingegangen ist, folgt nun ein ausführliches Interview mit dem für die Bremsen verantwortlichen Ingenieur Klaus Dullinger, der dabei auch auf die Unterschiede zwischen der serienmäßigen M Compound-Bremse und den deutlich teureren M Carbon Keramik-Bremsen eingeht.

BMW-M-Carbon-Keramik-Bremse-2014-M4-und-M3

Weiterlesen »

Mit der Vorstellung des neuen BMW M6 2012 hat die M GmbH endlich auf den Wunsch vieler Kunden nach einer stärkeren Bremsanlage reagiert: Die BMW M Carbon-Keramik-Bremse verspricht deutlich mehr Resistenz gegen nachlassende Bremsleistung durch Überhitzung (Fading) als die serienmäßig verbaute Sechskolben-Festsattel-Bremsanlage mit rundum innenbelüfteten und gelochten Bremsscheiben in Compound-Bauweise. Dieser Vorteil dürfte vor allem auf der Rennstrecke erlebbar sein, für den Alltag ist die Serien-Bremse völlig ausreichend dimensioniert.

Da Überhitzung bei einzelnen Bremsmanövern keine Rolle spielt, bietet die als Sonderausstattung mit Bremssätteln in mattem Gold lieferbare Carbon-Keramik-Bremse hier keine relevanten Vorteile.

Weiterlesen »

BMW M5 F10: Carbon-Keramik-Bremse und Sakhir Orange im Bild

  • Abgelegt: 18.06.2012
  • Autor:
  • Kommentare: 15

Aus den USA erreichen uns erste Bilder einer BMW M5 Limousine (F10) in der neuen Farbe Sakhir Orange Metallic, die erstmals am BMW M6 Coupé F13 präsentiert wurde und künftig vermutlich auch für andere M-Modelle bestellbar sein wird. Im Gegensatz zu Valencia Orange, das offenbar den Weg in den Massenmarkt angetreten hat und nach einer kurzen Phase der Exklusivität für das BMW 1er M Coupé mittlerweile auch für andere Baureihen problemlos erhältlich ist, dürfte Sakhir Orange auch zukünftig eine exklusive Farbe bleiben.

Auffällig sind außerdem die goldenen Bremssättel, die exklusiv den Modellen mit der optionalen Carbon-Keramik-Bremsanlage vorbehalten sind.

Weiterlesen »

Über den Sinn und vor allem die Notwendigkeit von Keramik-Bremsen lässt sich vortrefflich streiten, denn im Alltag bieten die in der Regel mit einem hohen vier- oder niedrigen fünfstelligen Aufpreis verbundenen Hightech-Stopper praktisch keine Vorteile gegenüber einer leistungsstarken Bremsanlage in Compound-Bauweise.

Im Fall des neuen BMW M6 2012 gehört eine Sechskolben-Festsattel-Bremsanlage mit rundum innenbelüfteten und gelochten Bremsscheiben in Compound-Bauweise zum Serienumfang, die unter normalen Umständen stets für standesgemäße Verzögerung sorgen wird und im Vergleich mit der Anlage des Vorgängermodells auch leichter geworden ist. Die vorderen Bremsscheiben haben einen Durchmesser von 400 Millimetern, an der Hinterachse werden 396 Millimeter große Scheiben verbaut.

Weiterlesen »

Auch wenn das BMW M6 Coupé F13 mit einem elegant geformten Carbon-Dach und 130 Kilogramm weniger Gewicht lockt, kann es in einer Disziplin nicht mit dem neuen BMW M6 Cabrio F12 mithalten: Unter freiem Himmel lässt sich der 560 PS starke V8 Biturbo lediglich im Cabrio genießen, wenn dessen Stoffverdeck im Heck des Fahrzeugs verstaut ist – was bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h auch während der Fahrt möglich ist.

Um so langsam zu bleiben, darf man das Gaspedal allerdings wirklich nur streicheln: Bei vollem Einsatz fällt die 100er-Marke bereits nach 4,3 Sekunden, die doppelte Geschwindigkeit liegt nach 13,1 Sekunden an und lediglich die Elektronik verhindert, dass der offene M6 auch nach dem Erreichen von 250 km/h weiter beschleunigt. Wie üblich wird es mit Hilfe eines M Drivers Package möglich sein, das Eingreifen der Elektronik bis zur Marke von 305 km/h hinauszuzögern.

Weiterlesen »

Mit Schwung in den Frühling: BMW nutzt den Genfer Salon Anfang März für die Premiere von BMW M6 Coupé F13 und BMW M6 Cabrio F12 mit jeweils 560 PS starkem V8 Biturbo. Während das Cabrio auch als M6 bei seinem Stoffverdeck bleibt, trägt die dritte Generation des M6 Coupé wie schon der Vorgänger ein besonders leichtes Carbon-Dach, das sich sowohl farblich als auch von der Formensprache her vom stets in Wagenfarbe lackierten Metalldach des AG-Modells abhebt.

Der V8-Biturbo unter der Haube entspricht wie angekündigt der aus dem BMW M5 F10 bekannten Variante mit 560 PS und einem zwischen 1.500 und 5.750 Umdrehungen anliegenden Drehmoment von 680 Newtonmetern. Bis die Tachonadel die Marke von 100 km/h knackt, vergehen im inklusive Fahrer und Gepäck 1.925 Kilogramm schweren BMW M6 Coupé 4,2 Sekunden, 200 km/h liegen nach 12,6 Sekunden an.

Weiterlesen »