Posts Tagged BMW iDrive Touch

Follow this category

Wer nicht gerne mit seinem Auto redet, bekommt bei seit Anfang Juli gebauten BMW eine neue Möglichkeit zur Kommunikation: Ab sofort wird bei so gut wie allen Fahrzeugen mit Navigationssystem Professional der neue BMW iDrive Touch Controller verbaut, der mit berührungsempfindlicher Oberfläche ausgestattet ist und so die Eingabe von Schriftzeichen aller Art mit simplen Fingerbewegungen erlaubt.

Im Vergleich mit der selbstverständlich weiterhin möglichen Eingabe durch Drehen und Drücken des Controllers soll die Touch-Variante weniger ablenken, die Ablenkungsarmut einer gut funktionierenden Spracheingabe kann aber auch BMW iDrive Touch unserer Meinung nach nicht erreichen.

BMW-iDrive-Touch-2013-ConnectedDrive-07

Weiterlesen »

Ab Juli 2013 startet die flächendeckende Einführung des neuen BMW iDrive Touch Controllers in vielen Fahrzeugen von BMW, MINI und Rolls-Royce. Während die ersten gebauten Exemplare des BMW 3er GT auch mit Navigationssystem Professional noch ohne iDrive Touch gebaut wurden, kommt das BMW 5er Facelift 2013 (F10 LCI) von Beginn an mit der zusätzlichen Eingabemöglichkeit.

Wie bisher lassen sich alle Eingaben auch ohne die berührungsempfindliche Oberfläche tätigen - durch drehen, kippen und drücken des Controllers, per Spracheingabe oder mit Hilfe der Multifunktionstasten am Lenkrad. Was durch iDrive Touch künftig leichter und intuitiver wird, erklärt das folgende Video.

BMW-5er-Facelift-2013-F10-LCI-Innenraum-iDrive-Touch

Weiterlesen »

Neben den offiziellen Bildern aus Hockenheim können wir auch schon erste Live-Bilder vom BMW M5 Facelift F10 LCI mit Competition Paket präsentieren. Seine offizielle Weltpremiere feierte der stärkste ab Werk erhältliche BMW M5 aller Zeiten vor wenigen Stunden im Rahmen einer Abendveranstaltung des BMW M Festival 2013 an der Nürburgring Nordschleife.

Das ausgestellte Fahrzeug trägt die neue Individual-Lackierung in BMW Frozen Blue Metallic, bei der es sich um eine mehrschichtige Metallic-Lackierung mit mattem Klarlack handelt. Zu sehen sind außerdem die 20 Zoll großen Felgen und die schwarzen Endrohre der Sportabgasanlage, die nur mit dem Competition Paket erhältlich sind.

BMW-M5-F10-LCI-Frozen-Blue-Competition-Paket-2013-05

Weiterlesen »

Wie verbessert man ein Auto, das schon in der ersten Hälfte seines Lebenszyklus über eine Million Käufer gefunden und sich als weltweiter Marktführer in seinem Segment etabliert hat? Die Antwort aus München lautet unübersehbar: Behutsam und mit vielen kleinen Detail-Verbesserungen, die den grundlegenden Charakter nicht wesentlich verändern.

Wie schon länger von uns angekündigt, beschränkt sich das Facelift optisch auf eine neue Frontschürze mit zusätzlichen Chrom-Spangen, ein neues Innenleben für die Scheinwerfer an Front und Heck sowie den Wechsel der seitlichen Blinker von den Kotflügeln in die Außenspiegel. Sehr unauffällige Änderungen betreffen außerdem die BMW-Niere und die Heckschürze. Dank einiger Modifikationen im Bereich der Radhäuser, einer verbesserten Verkleidung des Unterbodens und fast unsichtbarer Detail-Arbeit konnte die Aerodynamik dennoch weiter verbessert werden, der cW-Wert des BMW 520d liegt nun bei nur noch 0,25.

BMW-5er-Facelift-2013-Limousine-Touring-GT-F10-LCI-F11-F07

Weiterlesen »

Nachdem in China schon vor ein paar Wochen erste Bilder zum weitgehend unveränderten Exterieur des BMW 5er Facelift 2013 (F10 LCI) aufgetaucht sind, folgt nun ein erstes Interieur-Bild von auto.sohu.com. Wie wir sehen, halten sich die Veränderungen auch im Innenraum in überschaubaren Grenzen, allerdings scheint ein M Sportlenkrad im Stil des BMW 3er F30 mit M Sportpaket geplant zu sein.

Erkennbar ist auch der neue iDrive Touch-Controller, den BMW für deutsche Kunden flächendeckend im Juli 2013 an den Start bringt – in China ist die Eingabe mit Hilfe von Finger-Bewegungen bereits seit Monaten möglich, weil die Fülle an Schriftzeichen die Bedienung des Infotainment-Systems auf anderem Weg deutlich erschweren würde.

BMW-5er-Facelift-2013-F10-LCI-Innenraum-auto-sohu-co,

Weiterlesen »

Infotainment spielt in heutigen Autos für viele Kunden eine zentrale Rolle. Die ständig komplexer werdenden Systeme sind aber nicht für jeden Betrachter auf den ersten Blick verständlich und leicht zu bedienen, weshalb die meisten Hersteller mehrere Möglichkeiten zur Eingabe und Steuerung der Technik anbieten.

Die Varianten reichen dabei von Touchscreens über die mittlerweile weit verbreiteten Dreh-Drück-Steller wie den iDrive-Controller bis hin zu leistungsfähigen Spracheingabe-Systemen, die sich besonders leicht und ablenkungsfrei bedienen lassen – wenn der Fahrer die nötigen Befehle kennt und das System die gesprochenen Worte zuverlässig erkennt. Bei Audi gibt es bereits seit einiger Zeit die Möglichkeit, bestimmte Funktionen des Infotainment-Systems auch mit einem Touchpad zu steuern, worauf BMW im Juli 2013 mit der weltweiten Einführung des in China schon heute erhältlichen BMW iDrive Touch-Controllers reagieren wird.

Weiterlesen »

Schon ab diesem Juli wird BMW das iDrive-System um eine weitere Möglichkeit zur intuitiven Eingabe von Befehlen erweitern: In China ist das neue BMW iDrive Touch quasi ab sofort erhältlich, für den Rest der Welt kommt die neue Generation des iDrive-Controllers im Lauf des Jahres 2013 in den Handel.

Der Grund für die Bevorzugung des chinesischen Markts ist einleuchtend: Da dort mehr als 10.000 Schriftzeichen genutzt werden, ist eine Eingabe auf anderem Weg äußerst kompliziert. Da der Touch-Controller auch die Reihenfolge der einzelnen Gesten erkennt und diese im chinesischen Schreibstil fest vorgeschrieben ist, wird die Eingabe der gewünschten Daten so erheblich leichter.

Weiterlesen »