Posts Tagged BMW i3

Follow this category

Mit einem doppelten Erfolg glänzt der BMW i3 auf der New York Auto Show 2014: Im Rahmen der Automesse wurden auch die Auszeichnungen des World Green Car of the Year 2014 und des World Car Design of the Year 2014 vergeben – und in beiden Fällen heißt der Preisträger BMW i3.

Das erste reine Elektroauto der BMW Group geht nach Ansicht der Jurys nicht nur einen eigenen und dabei zugleich preiswürdigen Weg beim Design von Exterieur und Interieur, sondern geht auch technisch einen äußerst konsequenten Weg für maximale Effizienz. In dieser Hinsicht setzt der Kleinwagen mit Carbon-Fahrgastzelle und lokal emissionsfreiem, aber keineswegs spaßbefreiten Antrieb Maßstäbe für ökologische Autos.

BMW-i3-IAA-2013-Elektro-Carbon-Kleinwagen-07

Weiterlesen »

Das Problem des überschaubaren Netzes an Ladesäulen für Elektroautos wird immer ernsthafter in Angriff genommen. Unter dem Titel SLAM wurde nun ein Großprojekt von BMW, Daimler, Porsche, VW, des Deutschen Genossenschafts-Verlag eG, der EnBW Vertrieb GmbH, des Instituts für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart sowie der RWTH Aachen University ins Leben gerufen, das den Aufbau eines flächendeckenden Netzes von Schnellladesäulen realisieren will.

Im Rahmen von SLAM (Schnellladenetz für Achsen und Metropolen) sollen bis zum Jahr 2017 bundesweit 400 neue AC- und DC-Schnellladesäulen für Elektroautos aufgestellt werden.

SLAM-Schnellladenetz-Elektro-Mobilitaet-BMW-i3-DC-Ladesaeulen-1

Weiterlesen »

Wie zu jedem Modell bietet BMW auch für den i3 ein umfangreiches Zubehör-Programm an, das über die bei der Bestellung erhältlichen Sonderausstattungen hinausgeht und dessen Komponenten ausnahmslos zum Nachrüsten geeignet sind. Im Fall des Elektroautos BMW i3 finden sich in der Zubehör-Liste auch einige Dinge, die bei konventionell angetriebenen Fahrzeugen nicht benötigt werden – von der Kabeltasche bis zum AC-Schnellladekabel.

Neben derart praktischen Ergänzungen gibt es auch diverse Zubehör-Artikel, die eher kosmetischen Charakter haben. Das Schlüssel-Cover in BMW i Blau sieht aber nicht nur gut aus, es schützt den Schlüssel auch vor Beschädigungen.

BMW-i3-Zubehoer-Schluessel-Cover-blau

Weiterlesen »

Vor dem Wechsel zum Elektroauto machen sich viele Menschen große Sorgen um die Ladezeit, die für das Aufladen der Akkus benötigt wird. Zwar spielt die Schnelllade-Funktion im Alltag oft keine Rolle, weil die Akkus über Nacht in der heimischen Garage oder tagsüber beim Arbeitgeber stundenlang aufgeladen werden können, aber in einigen Situationen ist das schnelle “Auftanken” wie bei einem Auto mit Verbrennungsmotor durchaus wünschenswert.

Laut Automobil Produktion könnte BMW i schon sehr bald eine Ankündigung machen, die im Zusammenhang mit drastisch reduzierten Ladezeiten steht. Allem Anschein nach hat man in München an Gleichstrom-Ladetechnik gearbeitet und dabei große Fortschritte erzielt.

BMW-i3-Fotos-technische-Daten-offiziell-IAA-2013-Elektro-Auto-24

Weiterlesen »

BMW M4 und BMW i3: Freude am Fahren als gemeinsamer Anspruch

  • Abgelegt: 24.03.2014
  • Autor:
  • Kommentare: 2

Auch wenn i3 und M4 auf den ersten Blick nur sehr wenige Gemeinsamkeiten haben, eint sie doch ein gemeinsamer Anspruch: Freude am Fahren ist für jedes Fahrzeug von BMW essenziell und auch wenn dieser Anspruch in jeder Fahrzeugklasse und von jedem Kunden anders interpretiert wird, ist er doch baureihenübergreifend erlebbar.

Im aktuellen Magazin Ansichten 2013 sprechen Michael Wimbeck und Roland Kowalski miteinander über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede ihrer Fahrzeuge – Wimbeck ist als Projektleiter für BMW M3 und M4 verantwortlich, Kowalski ist Projektmanager für den i3.

BMW-i3-M4-Freude-am-Fahren-Ansichten-2013

Weiterlesen »

Schon lange vor dem Marktstart des ersten BMW i-Modells war klar, dass in München sehr ambitionierte Ziele mit der neuen Submarke verfolgt werden. Das erste in Großserie gebaute Auto mit Fahrgastzelle aus Carbon ist dabei nur der Anfang, denn weitere innovative und zudem besonders umweltfreundliche Automobile werden folgen.

Gegenüber Automotive News Europe ging BMW-Chef Reithofer nun auf die Pläne mit der Submarke ein und kündigte an, die Stückzahlen ab 2018 signifikant in die Höhe zu treiben. Schon um die ab 2020 geltenden CO2-Regularien für Flottenverbrauch und -Emissionen erfüllen zu können, seien sechsstellige i-Stückzahlen notwendig – also über 100.000 Einheiten pro Jahr.

BMW-i3-Coupé-2012-LA-Auto-Show-Concept-05

Weiterlesen »

Wer BMW mag, fühlt sich nicht nur in der BMW Welt München wie zu Hause – auch viele Händler und Niederlassungen bieten ein umfassendes Rundum-Erlebnis, das sich mit der Marke und ihrer Geschichte auseinandersetzt. Zumindest für Frankreich setzt der BMW Store George V in Paris den Maßstab und zeigt, wie modern und freundlich ein “Autohaus” im Jahr 2014 gestaltet sein kann.

Unser Leser Hannes war kürzlich in Paris und hat uns einige Bilder aus dem BMW George V sowie dem in der Nähe gelegenen MINI George V mitgebracht, die einen guten Eindruck vom Markenschaufenster in der französischen Hauptstadt vermitteln.

BMW-George-V-Paris-Showroom-2014-Flagship-Store-Champs-Elysees-10

Weiterlesen »

In drei von fünf Kategorien der World Car Awards 2014 steht ein BMW unter den Top-3: Bevor die Preisträger in wenigen Wochen auf der New York Auto Show 2014 bekanntgegeben werden, wurde die Liste der möglichen Titelträger nun auf drei Fahrzeuge gekürzt. In der Gesamtwertung “World Car of the Year” stehen nun nur noch der Audi A3, der BMW 4er und der Mazda3 zur Wahl.

In gleich zwei Kategorien könnte der BMW i3 gewinnen: Sowohl beim World Green Car als auch beim World Car Design of the Year steht der Elektro-Kleinwagen unter den Top-3, wo er sich gegen Audi A3 Sportback g-tron und VW XL1 beziehungsweise gegen Mazda3 und Mercedes C-Klasse durchsetzen könnte.

BMW-i3-Solar-Orange-Amsterdam-01

Weiterlesen »

Gerüchte gab es schon länger, nun ist man sich auch beim Manager Magazin sicher: Die Produktion des BMW i3 macht den Münchnern größere Probleme als offiziell zugegeben wird. Das erste in Großserie gebaute Auto mit Carbon-Fahrgastzelle kann allem Anschein nach längst nicht in den ursprünglich geplanten Stückzahlen vom Band laufen, weil es bei einigen Carbon-Komponenten eine zu hohe Fehlerquote gibt.

Konkret heißt das, dass viele Teile nicht mit der erforderlichen Passgenauigkeit oder Materialqualität am Band ankommen, weshalb die Fertigung um bis zu 50 Prozent unter dem Plan liegt.

BMW-i3-Carbon-Produktion-Leichtbau-Karbon-Faser-10

Weiterlesen »

Page 1 of 1812345...10...Last »