Posts Tagged BMW Group USA

Follow this category

Mit einem starken März hat die BMW Group in den USA das erste Quartal 2014 abgeschlossen: 32.107 Einheiten der Kernmarke BMW entsprechen einer Steigerung um 18,6 Prozent und stellen einen neuen Rekordwert dar, nie zuvor konnte BMW USA in einem März mehr Fahrzeuge verkaufen. Deutlich weniger gut lief es bei MINI, denn bedingt durch den Modellwechsel der Kernbaureihe gingen die Verkaufszahlen um deutliche 39,8 Prozent auf 3.655 Einheiten zurück.

Für die BMW Group insgesamt ergibt sich im März 2014 trotz des starken Rückgangs bei MINI ein Absatz von 35.762 Einheiten – ein Plus von etwas mehr als 2.500 verkauften Fahrzeugen oder 7,9 Prozent.

BMW-Group-Absatz-USA-Maerz-2014

Weiterlesen »

In einem insgesamt sehr schwierigen Umfeld, das fast allen Autobauern Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr unmöglich gemacht hat, konnte BMW of North America als einer von sehr wenigen Herstellern den Absatz steigern. Im Januar 2014 verkaufte die BMW Group 20.796 Fahrzeuge und somit 3,0 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Kernmarke BMW steigerte sich sogar um 10,5 Prozent auf 18.253 Einheiten, allerdings musste MINI unmittelbar vor dem Marktstart der neuen Kernbaureihe F56 ein sattes Minus von 30,9 Prozent verkraften.

Besonders positiv entwickelten sich die Pkw-Baureihen, wobei vor allem das starke Wachstum der Mittelklasse- und Oberklasse-Modelle ins Auge fällt:

BMW-Group-Absatz-USA-Januar-2014

Weiterlesen »

Mit einem starken Dezember 2013 hat die BMW Group das alte Jahr in den USA beendet und die abgelaufenen 12 Monate so zu den erfolgreichsten der Unternehmensgeschichte gemacht. Mit 37.389 Einheiten der Kernmarke BMW setzten sich die Münchner im Dezember an die Spitze des Premium-Markts und bewegten sich auf Augenhöhe mit dem Vorjahresmonat, hinzu kommen 6.592 MINI (+2,1 Prozent). Für die BMW Group insgesamt ergibt sich im Dezember eine Steigerung um 0,3 Prozent auf 43.981 Einheiten.

Noch interessanter als der Blick auf den Einzelmonat sind naturgemäß die Zahlen für das Gesamtjahr 2013 – und auch hier gibt es Grund zur Freude: Mit 309.280 Einheiten konnte die Kernmarke BMW einen neuen Verkaufsrekord aufstellen und das bisherige Rekordjahr 2007 um über 15.000 Einheiten überbieten. Auch die Marke MINI konnte mit 66.502 verkauften Fahrzeugen einen neuen Rekord aufstellen – trotz des unmittelbar bevorstehenden Modellwechsels bei der Kernbaureihe.

BMW-Group-Absatz-USA-Dezember-2013-Gesamtjahr

Weiterlesen »

Dr. Uwe Ellinghaus ist bei BMW kein Unbekannter und die Marke aus München ist ihm ebenfalls bestens vertraut: Zwischen 1998 und 2012 war Ellinghaus für die BMW Group tätig und dabei unter anderem als Leiter der BMW-Markenführung angestellt. Zum 1. Januar kehrt Dr. Uwe Ellinghaus nach kaum mehr als einem Jahr in die Automobilindustrie zurück und übernimmt die Marketing-Leitung bei der General Motors-Premiumtochter Cadillac.

In einem ersten Gespräch mit Reuters geht der Neue gleich in die Vollen und setzt sich selbst große Ziele: In den nächsten zehn Jahren soll Cadillac weltweit zu einer Marke aufsteigen, die sich auf Augenhöhe mit den Premium-Wettbewerbern befindet.

2013 Cadillac ATS

Weiterlesen »

Weihnachten ist das Fest der Liebe, aber unter Autobauern nimmt man es damit in den USA nicht zu genau. Zumindest bei Audi scheint man die Zeit mal wieder für geeignet zu halten, um die eigenen Erfolge und das zweifellos vorhandene Wachstum auf dem US-Markt als Schwäche der Wettbewerber darzustellen. In der Wahrnehmung der Ingolstädter gibt es immer mehr Kunden von BMW, Mercedes und Lexus, die nun zu einem Audi wechseln und ihrer bisherigen Marke den Rücken kehren.

Zum Weihnachtsfest geht das sogar so weit, dass die Fahrer anderer Marken ihre Autoschlüssel nach dem augenöffnenden Anblick eines Audi-Modells spontan ins Spendenkörbchen des Weihnachtsmanns werfen.

Audi-USA-Werbung-2013-Weihnachten-vs-BMW-Mercedes-Lexus

Weiterlesen »

Auch das vierte Quartal 2013 hat die BMW Group in den USA mit einem Wachstum begonnen: Im Oktober 2013 konnten die Verkaufszahlen auf dem wichtigsten amerikanischen Markt um 2,9 Prozent auf 33.274 Einheiten der Marken BMW und MINI gesteigert werden. Verantwortlich für das Wachstum ist vor allem die Kernmarke BMW, die ihren Absatz um 4,2 Prozent auf 27.574 verkaufte Autos steigern konnte – die Verkaufszahlen der Marke MINI gingen kurz vor der Ablösung der Kernbaureihe um 3,2 Prozent auf 5.700 Einheiten zurück.

Besonders positiv entwickelt haben sich im Oktober die Zahlen der Pkw-Baureihen, wobei 3er, 4er, 5er, 6er und X1 besonders hervorstechen. Die größeren X-Modelle verfehlten das hohe Vorjahresniveau.

BMW-Group-Absatz-USA-Oktober-2013

Weiterlesen »

Nach dem enormen Wachstum im August hat sich die BMW Group in den USA im September 2013 wieder in gewöhnlicheren Wachstums-Sphären bewegt: 28.874 verkaufte Fahrzeuge der Marken BMW und MINI entsprechen einer soliden Steigerung um 8,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Der Zufall will es, dass sowohl die Verkaufszahlen der Kernmarke BMW als auch die von MINI exakt 8,3 Prozent über dem Vorjahr liegen.

Die Steigerung in absoluten Zahlen fällt bei der Kernmarke BMW allerdings erheblich größer aus. Besonders positiv entwickelt haben sich die 3er, 5er- und 7er-Reihe sowie der X1 und der X5. Im Oktober sollen der neue BMW X5 F15 und das BMW 4er Coupé für weiteren Schwung sorgen.

BMW-Group-Absatz-USA-September-2013

Weiterlesen »

Mit einem enormen Wachstum hat die BMW Group den August 2013 in den USA abgeschlossen: Die Marke BMW steigerte sich um beinahe unglaubliche 45,7 Prozent auf 24.523 Einheiten, allerdings liegt die Ursache für den Sprung der Verkaufszahlen vor allem im schwachen Vorjahresmonat. 2012 lag die Kernmarke 19,1 Prozent unter dem Vorjahr, die Pkw-Sparte von BMW enttäuschte damals sogar mit einem Rückgang um 33,9 Prozent.

Aber zurück zur Gegenwart, denn die glänzt auch bei Kenntnis der Vorjahreszahlen: Satte 96,4 Prozent legte die BMW Pkw-Sparte zu, was auch einen Rückgang im SUV-Segment um 27,1 Prozent ausgleichen konnte. Neben den X-Modellen verfehlte nur der Z4 Roadster das Vorjahresniveau.

BMW-Group-Absatz-USA-August-2013

Weiterlesen »

Mit einem erneuten Wachstum im zweistelligen Bereich hat die BMW Group den Juli 2013 auf dem wichtigen US-Markt erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt wurden 29.993 Einheiten der Marken BMW und MINI in den USA verkauft, das entspricht einer Steigerung um 10,4 Prozent. Die Pkw-Modelle der Marke BMW legten sogar um 15,9 Prozent zu.

Den größten Anteil an den Verkaufszahlen haben wie gewohnt die Fahrzeuge der Kernmarke BMW, wobei vor allem die Modelle der 1er- und 3er-Reihe sowie das Auslaufmodell X5 positiv in Erscheinung getreten sind. Hinzu kommen über 2.100 Exemplare des BMW X1, der im Vorjahr noch nicht in den USA verkauft wurde. Starke Rückgänge gab es bei der 6er- und 7er-Reihe.

BMW-Group-Absatz-USA-Juli-2013

Weiterlesen »

Page 1 of 812345...Last »