Posts Tagged BMW Elektro

Follow this category

Das Problem des überschaubaren Netzes an Ladesäulen für Elektroautos wird immer ernsthafter in Angriff genommen. Unter dem Titel SLAM wurde nun ein Großprojekt von BMW, Daimler, Porsche, VW, des Deutschen Genossenschafts-Verlag eG, der EnBW Vertrieb GmbH, des Instituts für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart sowie der RWTH Aachen University ins Leben gerufen, das den Aufbau eines flächendeckenden Netzes von Schnellladesäulen realisieren will.

Im Rahmen von SLAM (Schnellladenetz für Achsen und Metropolen) sollen bis zum Jahr 2017 bundesweit 400 neue AC- und DC-Schnellladesäulen für Elektroautos aufgestellt werden.

SLAM-Schnellladenetz-Elektro-Mobilitaet-BMW-i3-DC-Ladesaeulen-1

Weiterlesen »

Mit dem BMW i3 ist das erste Elektroauto der BMW Group seit wenigen Monaten im Verkauf, nun hat im Werk Berlin auch die Produktion des BMW C Evolution begonnen. Der Elektro-Scooter von BMW Motorrad ist der erste rein elektrisch angetriebene Maxi-Scooter im Premium-Segment und markiert insofern auch den Aufbrauch der Zweiradsparte in ein neues Zeitalter.

Der Elektro-Scooter wird seit gestern auf einem eigenen Montageband gefertigt, das auf einer Fläche von rund 800 Quadratmetern entstanden ist, die Fertigung der Hochvolt-Batterie aus einzelnen Batteriemodulen erfolgt vor Ort im Werk Berlin. Der BMW C Evolution nutzt drei Module mit jeweils 12 Batteriezellen, die in identischer Form auch beim BMW i3 Verwendung finden.

BMW-C-Evolution-Produktion-Werk-Berlin-03

Weiterlesen »

Vor dem Wechsel zum Elektroauto machen sich viele Menschen große Sorgen um die Ladezeit, die für das Aufladen der Akkus benötigt wird. Zwar spielt die Schnelllade-Funktion im Alltag oft keine Rolle, weil die Akkus über Nacht in der heimischen Garage oder tagsüber beim Arbeitgeber stundenlang aufgeladen werden können, aber in einigen Situationen ist das schnelle “Auftanken” wie bei einem Auto mit Verbrennungsmotor durchaus wünschenswert.

Laut Automobil Produktion könnte BMW i schon sehr bald eine Ankündigung machen, die im Zusammenhang mit drastisch reduzierten Ladezeiten steht. Allem Anschein nach hat man in München an Gleichstrom-Ladetechnik gearbeitet und dabei große Fortschritte erzielt.

BMW-i3-Fotos-technische-Daten-offiziell-IAA-2013-Elektro-Auto-24

Weiterlesen »

Schon lange vor dem Marktstart des ersten BMW i-Modells war klar, dass in München sehr ambitionierte Ziele mit der neuen Submarke verfolgt werden. Das erste in Großserie gebaute Auto mit Fahrgastzelle aus Carbon ist dabei nur der Anfang, denn weitere innovative und zudem besonders umweltfreundliche Automobile werden folgen.

Gegenüber Automotive News Europe ging BMW-Chef Reithofer nun auf die Pläne mit der Submarke ein und kündigte an, die Stückzahlen ab 2018 signifikant in die Höhe zu treiben. Schon um die ab 2020 geltenden CO2-Regularien für Flottenverbrauch und -Emissionen erfüllen zu können, seien sechsstellige i-Stückzahlen notwendig – also über 100.000 Einheiten pro Jahr.

BMW-i3-Coupé-2012-LA-Auto-Show-Concept-05

Weiterlesen »

Viele Menschen glauben zu wissen, was andere von einem Auto erwarten. Leider neigt man dazu, die eigenen Wünsche und Vorstellungen auch als Maßstab für die Bedürfnisse anderer anzulegen, was nicht selten in die Irre führt.

Gemeinsam mit der Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH, der Universität Duisburg-Essen, der Universität der Bundeswehr München und der Universität Passau hat die BMW AG nun das Forschungsprojekt PREMIUM ins Leben gerufen, mit dem gezielt nach spezifischen Anforderungen ganz unterschiedlicher Kundengruppen geforscht werden soll. Ziel ist es, ein besseres Angebot für potenzielle Kunden von Elektroautos zu bieten und somit die Grundlage für höhere Marktanteile zu legen.

Elektromobilitaet-Forschung-Projekt-PREMIUM-BMW-Anforderungen-der-Kunden-01

Weiterlesen »

Wenn es noch eines weiteren Beweises für den aktuellen  Erfolg des BMW i3 bedurft hätte, so wird er in wenigen Tagen offiziell geliefert: Nur wenige Wochen nach dem Marktstatt im November erhöht BMW die Preise für den Elektro-Kleinwagen um knapp 2.000 Euro!

Die Preiserhöhung erfolgt zwar nicht in Form eines höheren Grundpreises, allerdings wird das bisher serienmäßige Navigationssystem Professional künftig mit einem Aufpreis in Höhe von 1.990 Euro verbunden sein – was für viele i3-Kunden den gleichen Effekt wie ein höherer Grundpreis haben dürfte, denn erst mit Navigationssystem lassen sich viele der vernetzten Funktionen des i3 ideal nutzen.

BMW-i3-Solar-Orange-Amsterdam-01

Weiterlesen »

BMW i3: Neue Fotos aus Bulgarien zeigen Elektroauto in Sofia

  • Abgelegt: 21.12.2013
  • Autor:
  • Kommentare: 8

Einige Tage nach dem Marktstart in Deutschland ist der neue BMW i3 auch in Bulgarien angekommen. Eines der ersten Exemplare für den bulgarischen Markt wurde nun in Solar Orange vor den Sehenswürdigkeiten von Sofia fotografiert. Wir bekommen so nicht nur einige weitere Eindrücke vom i3, sondern auch eine kurze Sightseeing-Tour durch die bulgarische Hauptstadt mit ihren prachtvollen Kirchen.

Genau wie im Rest der Welt dürfte der BMW i3 auch in Sofia zahlreiche neugierige Blicke anziehen, denn mit seinem Design fällt er auf den ersten Blick als Mitglied einer neuen Generation Auto ins Auge. Er beginnt damit, was der BMW i8 in wenigen Monaten noch eindrucksvoller fortsetzen wird.

BMW-i3-2013-Sofia-Bulgarien-Premiere-04

Weiterlesen »

Nun also doch? Laut Spiegel.de denken CDU und SPD im Rahmen der Koalitionsverhandlungen intensiv über eine Förderung der Elektromobilität in Deutschland nach. Konkret soll es um günstige Kredite für die Käufer von Elektroautos gehen, was je nach Fall für einen Preisvorteil von mehreren tausend Euro sorgen könnte. Mit derartigen finanziellen Anreizen will die Regierung offenbar mehr Menschen dazu bringen, über ein Elektroauto nachzudenken – schließlich hinkt Deutschland in dieser Hinsicht weit hinter dem Trend her.

Ebenfalls geplant sind demnach der längst überfälige Ausbau der Infrastruktur zum Aufladen von Elektro- und Wasserstoff-Autos sowie eine teilweise Umrüstung des staatlichen Fuhrparks auf Elektroautos.

P90068600

Weiterlesen »

Man könnte meinen, dass die BMW Group mit dem BMW i3 einen äußerst attraktiven Kleinwagen mit Elektroantrieb auf die Räder gestellt hat und sich nun zurücklehnen könnte, aber in München schätzt man die Sache freilich anders ein. Wie Markenvorstand Peter Schwarzenbauer gegenüber “Euro am Sonntag” sagte, stehe auch eine Elektrifizierung künftiger MINI-Modelle auf dem Plan: “Es passt perfekt zur Marke, und ich bin überzeugt, dass wir eine geeignete Lösung anbieten werden.”

Ob damit ein elektrisch angetriebener MINI F56 oder einer der geräumigeren Ableger gemeint ist, bleibt abzuwarten. Wir gehen allerdings davon aus, dass ein E-Motor sowie die dazugehörige Batterie für mehrere Karosserievarianten angeboten werden kann, wenn sie für die BMW UKL-Plattform zur Serienreife entwickelt wurde – neben dem MINI F56 wären dann auch der Fünftürer und der extralange Clubman-Nachfolger mit Elektroantrieb denkbar.

2014-MINI-Cooper-F56-Details-01

Weiterlesen »

Page 1 of 2312345...1020...Last »