Posts Tagged BMW 750i F01

Follow this category

Acht Zylinder, zwei Turbolader und über 400 PS: An sich haben die Fahrer von BMW 550i & Co. nur selten Grund für den Wunsch nach mehr Leistung, aber bekanntlich gewöhnt man sich an alles. Damit es trotzdem nicht langweilig wird, bietet noelle motors nun eine vierstufige Leistungssteigerung für alle BMW V8-Biturbo N63 (407 PS) und N63Tü (450 PS, mit Valvetronic).

Schon die erste Stufe bringt beide Motoren per Austausch des Steuergeräts auf 500 PS, die je nach Modell eine Höchstgeschwindigkeit von rund 300 km/h ermöglichen. Wer zusätzlich neue Sportkatalysatoren verbauen lässt, bekommt bis zu 520 PS und ein maximales Drehmoment von 730 Newtonmeter.

P90071804

Weiterlesen »

Für die meisten Besitzer eines Fahrzeugs mit dem aktuellen V8 Biturbo von BMW dürfte ein Mangel an Motorleistung im Alltag eine untergeordnete Rolle spielen, aber ein wenig mehr geht natürlich immer. Hartge liefert nun das passende Paket für all jene, die dringend noch 83 weitere Pferdestärken benötigen oder wenigstens haben wollen.

Die Leistungssteigerung aus Beckingen bringt BMW 550i, 650i, 750i sowie die großen X-Modelle mit dem intern N63 genannten Triebwerk auf satte 490 PS und ermöglicht nochmals verbesserte Fahrleistungen. Das maximale Drehmoment klettert bedingt durch das Tuning auf 720 Newtonmeter und liegt bereits bei 2.000 U/min an.

Weiterlesen »

Der BMW 750Li F02 mit dem V8 Biturbo N63 bietet ab Werk 407 PS und standesgemäße Fahrleistungen, aber mancher Kunde wünscht sich dennoch einen noch kräftigeren Tritt ins Kreuz. Wenn der BMW 760Li mit V12 Biturbo den persönlichen Geschmack nicht trifft, gibt es nun zwei bemerkenswerte Alternativen von TuningWerk aus Puchheim in der Nähe von München.

Beide Varianten basieren auf dem BMW 750Li und dürften beinahe alle Leistungswünsche erfüllen. Neben üppigen Leistungssteigerungen hat TuningWerk aber auch an der Gewichtsschraube gedreht und will den 7er insgesamt um 120 Kilogramm leichter gemacht haben. Dazu sollen neben einer Carbon-Keramik-Bremsanlage auch Frontpartie und Seitenschweller aus kohlefaserverstärktem Kunststoff sowie eine leichtere Sportauspuffanlage beitragen, die von TuningWerk speziell für den BMW 7er entwickelt wurden.

Weiterlesen »

Brachialer Auftritt: Der BMW 7er F01 von Mansory

  • Abgelegt: 22.03.2011
  • Autor:
  • Kommentare: 17

Der Schweizer Tuner Mansory ist nicht unbedingt für besonders dezente Umbauten bekannt und insofern überrascht es nicht, dass auch der BMW 7er F01 von Mansory einen völlig neuen Look erhält. Die Frontschürze wird nun von riesigen Lufteinlässen und jeder Menge sichtbarem Carbon dominiert, auch wenn letzteres in Kombination mit der dunklen Außenfarbe kaum auffällt. Interessant ist, dass die Nieren nicht nur aus Carbon bestehen, sondern über horizontale Streben verfügen und sich damit massiv von den serienmäßigen Elementen unterscheiden.

Für noch mehr Überholprestige sorgen die senkrecht angeordneten LED-Tagfahrlichter am äußeren Rand der Frontschürze. Im Vergleich zur Front fallen die Änderungen an der Heckschürze regelrecht unauffällig aus, aber auch hier finden ein großer Diffusor-Einsatz und völlig neue Endrohr-Blenden Verwendung. Auffällig und in der Klasse des 7ers eher unüblich sind auch die angedeuteten Radhausentlüftungen.

BMW-7er-Mansory-01

Weiterlesen »

Es gibt mit Sicherheit geeignetere Fahrzeuge als eine BMW 7er Limousine, wenn man einen Pass mit Serpentinen möglichst schnell erklimmen möchte. Dennoch ist die Frage natürlich legitim, wie sich ein solches Luxusgefährt im sportlichen Vergleich mit anderen Fahrzeugen schlägt und ohne jeden Zweifel ist ein BMW 750i mit seinem 407 PS starken V8 Biturbo ein schnelles Fahrzeug.

Dank M Sportpaket und Allradantrieb xDrive sind zudem alle Zutaten verbaut, um die Kraft auch perfekt auf die Straße zu bringen – aber kann das reichen, um einem rund 600 Kilogramm leichteren VW Golf R auf kurvigem Geläuf das Wasser zu reichen? Das RTL II-Magazin Grip ist dieser Frage auf der Roßfeldstraße nachgegangen und hat mit einem von Gassner überarbeiteten Mitsubishi Evo sowie dem aktuellen Porsche 911 Turbo S gleich noch zwei weitere potente Allrad-Sportler geladen.

BMW-750i-xDrive-M-Paket-Allradvergleich-Grip

Weiterlesen »

US-Tuning: Der Vorsteiner VR-7 auf Basis des BMW 750i F01

  • Abgelegt: 10.03.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 6

Ein weiteres Beispiel für Tuning aus dem nordamerikanischen Raum stellt das jüngst präsentierte Vorsteiner VR-7 Aerodynamik-Paket für den BMW 7er F01 dar. Das Paket besteht aus einer Carbon-Lippe für die Frontschürze, einer weiteren Carbon-Lippe als Aufsatz für den Kofferraumdeckel sowie ein Carbon-Element für die Heckschürze, das zwischen den Endrohren einen Diffusor andeuten soll. Neben der optischen Wirkung sollen die Teile auch den Auftrieb des Fahrzeugs bei hohen Geschwindigkeiten reduzieren und somit zu einer gesteigerten Fahrstabilität beitragen.

Zur Verbesserung der Straßenlage trägt natürlich auch das Fahrwerk von H&R bei, das zudem für eine kräftige Tieferlegung um 48 Millimeter sorgt. Auf dem Fahrzeug sind außerdem Vorsteiner V-102-Felgen im 21 Zoll-Format montiert, auf denen Michelin Pilot Sport PS2 in 255 respektive 285 Millimeter Breite arbeiten. Sämtliche Chromelemente des 7ers wurden ersetzt und das Fahrzeug spielt nun mit den Kontrasten einer dunkelgrauen Lackierung mit zahlreichen Elementen in Schwarz oder Sichtcarbon.

bmw-750i-vorsteiner-32

Weiterlesen »

Nachdem das letzte hier vorgestellte Video von DSF Turbo auf eher weniger Begeisterung gestoßen ist, wollen wir die Ehre der TV-Magazine heute retten und einen Beitrag des RTL II-Magazins GRIP zum aktuellen BMW 7er zeigen. Abgesehen davon, dass immer wieder vom “Siebenhundertfünfziger” die Rede ist, ist der Beitrag durchaus informativ und interessant gestaltet.

Im Video wird der aktuelle BMW 750Li F02 mit seinem 407 PS starken V8-Biturbo und jeder Menge elektronischer Helferlein mit seinem vergleichsweise karg ausgestatteten Urahnen der Generation E32 verglichen, der damals allerdings noch das Topmodell darstellte und standesgemäß einen V12 unter der Haube trug – der damalige BMW 750i war übrigens das erste Nachkriegsauto mit zwölf Zylindern und sorgte somit für die Wiederbelebung einer Motorenbauart, die nicht wenige für die Krönung des Motorenbaus halten. Außerdem war er auch das erste Fahrzeug, das freiwillig elektronisch auf eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h limitiert wurde.

Horst Seehofer fährt ab sofort rubinschwarzem BMW 7er

  • Abgelegt: 7.05.2009
  • Autor:
  • Kommentare: 9

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat einen neuen Dienstwagen. Und weil er sich dabei für einen BMW 7er in der schönen Außenfarbe Rubinschwarz entschieden hat, ist das auch uns ein paar Zeilen Wert. Dieses schwarz mit dem leichten Rot-Stich sieht man nämlich viel zu selten…

Auch wenn die Farbe auf dem Bild, das uns Horst Seehofer bei der Abholung in der BMW Welt zeigt, nicht so gut rüberkommt, kann man ihr Potential im Sonnenlicht durchaus erahnen.

Unter der Haube des von Norbert Reithofer persönlich übergebenen Fahrzeugs arbeitet übrigens der V8-Biturbo aus dem BMW 750i. Für die Presse nahm Seehofer auch einmal vorne links platz, wo er ansonsten wohl eher selten sitzen wird.

7er-Rubinschwarz

(Quelle: BMW Pressemitteilung)

Foto-Show: BMW 750Li & 750Li Individual in Chicago

  • Abgelegt: 12.02.2009
  • Autor:
  • Kommentare: 2

Unsere amerikanischen Freunde von BMWblog.com sind aktuell auch auf der Chicago Auto Show und machen fleißig Fotos! Zu sehen sind dort unter anderem der BMW 750Li (F02) in Kaschmirsilber Metallic und der 750Li Individual in Schwarz.

Die Fotos konzentrieren sich dieses mal mehr auf die Details als auf das Gesamtfahrzeug und die interessantesten Fotos könnt ihr auch direkt hier bei uns ansehen:

f02-0

Weiterlesen »

Page 1 of 212