Posts Tagged BMW 116d F20

Follow this category

Auf der Suche nach einem Auto, dass sowohl sparsam als auch spaßig bewegt werden kann, greifen immer mehr Menschen zu modernen Dieselmotoren. Selbst souverän motorisierte Fahrzeuge wie beispielsweise ein BMW 330d kommen heute auf einen Normverbrauch von 4,9 Liter und lassen sich auch in der Praxis sehr effizient bewegen. Zwar werden sich Anhänger des Ottomotors nie wirklich mit der natürlichen Akustik eines Selbstzünders anfreunden können, aber Fahrzeuge wie der Audi A6 3.0 TDI mit Biturbo-V6 und Lautsprechern in der Abgasanlage zeigen, dass auch hier Lösungen möglich sind.

Wenn bei der Wahl des neuen Autos Sparsamkeit als Hauptkriterium gilt, sollte man unbedingt einen Blick auf die EfficientDynamics Edition-Modelle von BMW werfen, die sich dank einiger cleverer Maßnahmen nochmals spürbar von den gewöhnlichen Diesel-Modellen abheben.

Weiterlesen »

Seit der Vorstellung der M Performance Automobile mit 381 PS starkem Triturbo-Diesel vor ein paar Tagen haben die bisherigen Top-Diesel mit zwei Turboladern zwar ein wenig an Faszination verloren, langsamer geworden sind sie aber keineswegs. Bereits ab Werk leistet die aktuelle Ausbaustufe des Biturbo-Sechszylinders 313 PS und lässt somit im Alltag keine Wünsche unerfüllt, ein wenig mehr Leistung kann aber bekanntlich nie schaden.

BMW-Tuner Hartge hat nun wie schon im Fall des BMW 120d F20 ein interessantes Video veröffentlicht, das uns die Beschleunigung eines BMW 640d Coupé F13 im serienmäßigen Zustand und im Anschluss an eine Leistungssteigerung zeigt. Das von Hartge angebotene Tuning steigert die Leistung des 640d auf 362 PS, das maximale Drehmoment klettert auf 730 Newtonmeter.

Weiterlesen »

Der Fokus bei der Präsentation des neuen BMW 1er in Berlin lag eindeutig auf den beiden Lines Sport und Urban sowie dem M Paket, aber zur Verdeutlichung der hohen Qualität aller Varianten war auch ein BMW 116d in Glaciersilber Metallic ohne Line oder M Sportpaket ausgestellt. Auch dieser F20 war allerdings sehr gut ausgestattet und verfügte über Ledersitze in der Farbe Oyster, die Interieurleisten Edelholzausführung Fineline Stream mit Akzentleiste in Oxidsilber und das Navigationssystem Professional mit großem Display.

Von einem “nackten” Basismodell kann also keine Rede sein, aber in jedem Fall bleibt festzuhalten, dass der F20 auch ohne Wahl einer der Lines sehr hochwertig ausgestattet werden kann. Die Farbe Glaciersilber wirkt ohne direkten Vergleich praktisch wie die bekannte Farbe Titansilber Metallic, die für den 1er F20 allerdings nicht angeboten wird.

Weiterlesen »

Wenn der neue BMW 1er F20 am 17. September bei den Händlern steht, handelt es sich von Beginn an um eines der effizientesten Fahrzeuge der Kompaktklasse. Im Herbst wird zunächst der BMW 116d F20 die sparsamste Möglichkeit darstellen, den neuen 1er zu fahren: Bei einer Leistung von 116 PS benötigt der Basis-Diesel lediglich 4,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer.

Auch die beiden anderen Selbstzünder können sich aber sehen lassen und benötigen trotz deutlich mehr Leistung kaum mehr Kraftstoff. Alle drei zum Marktstart angebotenen Diesel bleiben in Kombination mit dem optionalen Achtgang-Automatikgetriebe unter der für die KFZ-Steuer wichtigen Marke von 120 Gramm CO2 pro Kilometer.

Weiterlesen »

Zwar können wir derzeit noch keine komplette Preisliste veröffentlichen, aber eine grobe Orientierung können wir auf jeden Fall schon jetzt bieten. Die günstigste Möglichkeit, den neuen BMW 1er zu fahren, stellt dabei zunächst der 136 PS starke BMW 116i F20 mit dem aufgeladenen Vierzylinder N13B16 dar, der bei einem Grundpreis von 23.850 Euro inklusive Mehrwertsteuer beginnt.

Im Vergleich zum BMW 118i E87, der zwar 143 PS aber schlechtere Fahrleistungen bot und einen höheren Verbrauch hatte, ist der neue 116i F20 somit fast 1.000 Euro günstiger. Der 122 PS starke BMW 116i E87, der im Vergleich zum neuen 116i erheblich langsamer war, lag mit einem Grundpreis von zuletzt 22.950 Euro allerdings exakt 900 Euro unter der neuen Generation.

Weiterlesen »