Video: Die BMW S 1000 RR und ein Tischgedeck

  • Abgelegt: 5.03.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 17

Zum Wochenende gibt es mal wieder ein nettes Video von BMW Motorrad, zu dem wir eigentlich nicht viel sagen müssen. Zu sehen ist der grade erst bei der Leserwahl der Zeitschrift MOTORRAD zum Sportler des Jahres 2010 gewählte Supersportler BMW S 1000 RR mit 193 PS starkem Reihenvierzylinder, der das Zweirad bei Bedarf in unter drei Sekunden auf 100 km/h beschleunigt.

Was man mit dieser Maschine machen kann, wenn man grade keine Lust auf den Besuch einer Rennstrecke und eine Flatrate beim örtlichen Porzellanhändler hat, sehr ihr hier:

s1000rr-video

Weiterlesen »


Mit verkleinerter Mannschaft startet BMW Motorsport in die neue Saison der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC, deren erste Rennen an diesem Wochenende im brasilianischen Curitiba stattfinden. Nach dem Ausstieg von Seat zählen die Iberer mit ihren Diesel-Leon aber nach wie vor zu den härtesten Konkurrenten, denn nicht weniger als sieben dieser Fahrzeuge werden nun von diversen Privatteams eingesetzt und sollte die Einstufung der Dieseltriebwerke auch 2010 ähnlich wie in den Vorjahren sein, könnten wir auch erstmals einen Privatfahrer als Weltmeister erleben. Auch das Chevrolet-Team hat sich verstärkt und mit dem Franzosen Yvan Muller einen prominenten neuen Fahrer verpflichtet, der 2008 den Titel holte und im Vorjahr für Seat Vizeweltmeister wurde.

Während sich BMW bisher mit fünf Fahrzeugen mit Werksunterstützung gegen die Fronttriebler der Konkurrenz stellte, werden in diesem Jahr nur Augusto Farfus und Andy Priaulx Werksfahrzeuge bewegen. Beide Piloten werden vom RBM-Team des Belgiers Bart Mampaey betreut, das in den letzten Jahren das Fahrzeug von Andy Priaulx zu mehreren Titeln führen konnte. Außerdem sind noch sieben Privatfahrer mit weiteren BMW 320si unterwegs, die aufgrund der reduzierten Werksmannschaften ebenfalls gute Chancen auf diverse Punktgewinne haben.

P90057641

Weiterlesen »


Erfreuliches Ergebnis für BMW Motorrad bei der Leserwahl zum “Motorrad des Jahres 2010″ der Fachzeitschrift MOTORRAD: Fünf Kategorien waren ausgeschrieben, fünf Kategorien konnte BMW für sich entscheiden! Damit gelang BMW das beste Ergebnis eines Herstellers in der Geschichte dieser Leserwahl.

Die brandneue BMW S 1000 RR, der erste echte Supersportler von BMW, konnte dabei auf Anhieb den Sieg in der Kategorie Sportler erringen. Bei den Tourern gewann die BMW K 1300 GT, das gute Ergebnis in dieser Kategorie wurde durch die BMW R 1200 RT auf Platz drei komplettiert. Die Sieger bei den Enduros/Supermotos hießen BMW R 1200 GS und R 1200 GS Adventure, auch die Plätze vier und fünf dieser Kategorie gingen die BMW-Maschinen R 1200 Megamoto und F 800 GS.

BMW-S1000RR-01

Weiterlesen »


Genfer Salon 2010: Rolls Royce Ghost & Rolls Royce Phantom

  • Abgelegt: 5.03.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 2

Neben BMW und MINI ist selbstredend auch Rolls Royce auf dem Genfer Automobilsalon 2010 vertreten und zeigt neben dem Rolls Royce Ghost auch die Klassiker der Phantom-Serie. In unserer Bildergalerie sieht man den deutlich modernen Auftritt des Ghost auch im Innenraum sehr gut. Während der Phantom technisch weitestgehend eigenständig war und sich praktisch nur den Motor und die Infotainment-Systeme mit dem BMW 7er der Vorgänger-Generation E65 teilt, ist der neuere Ghost deutlich enger mit dem aktuellen BMW 7er (F01, F02) verwandt.

Diese Ähnlichkeit zeigt sich nicht nur im modernen Innenraum, sondern auch unter der Haube: Dort arbeitet eine etwas stärkere Variante des neuen V12-Biturbo-Triebwerks aus dem BMW 760i F01, die hier wie dort über zwei TwinScroll-Turbolader verfügt. Wir sind schon gespannt auf die inoffiziell angekündigten weiteren Karosserievarianten des Ghost, denn auch auf dessen Basis sollen ein Coupé und ein Cabrio die Modellpalette ergänzen.

Rolls-Royce-Genf2010-15

Weiterlesen »


Genfer Salon 2010: Der BMW 320d EfficientDynamics Edition

  • Abgelegt: 5.03.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 5

Der im letzten Jahr auf der IAA vorgestellte BMW 320d EfficientDynamics Edition ist auch auf dem Genfer Automobilsalon zu sehen und bietet auch heute noch ein beeindruckendes Verhältnis von Leistung zu Verbrauch.

Während sich andere Hersteller mit Sondermodellen wie dem Audi A4 2.0 TDI e schmücken, die bei einer Leistung von 136 PS 4,6 Liter Diesel verbrauchen (29,6 PS je Liter Verbrauch) und damit nicht einmal das Niveau eines gewöhnlichen BMW 320d erreichen (184 PS, 4,7 Liter – 39,1 PS je Liter Verbrauch), zeigt BMW mit dem Sondermodell auf 3er-Basis, wo der Hammer wirklich hängt. Trotz seiner 163 PS verbraucht der BMW 320d EfficientDynamics Edition lediglich 4,1 Liter Diesel auf 100 Kilometer und hat diesen Wert auch schon in Praxisfahrten nachgewiesen, es handelt sich also nicht um einen Wert, der nur unter Laborbedingungen realisiert werden kann.

bmw-320d-geneva-431 Weiterlesen »


Eine weitere Bildergalerie von BMWblog.com behandelt das jüngst überarbeitete BMW 3er Coupé (E92), das auf dem Genfer Automobilsalon 2010 in Alpinweiß ausgestellt ist. Der gezeigte BMW 330d mit seinem 245 PS leistenden Reihensechszylinder verfügt außerdem über das M Sportpaket, das dem weißen Fahrzeuge einige interessante Kontraste in glänzendem Schwarz beschert.

Das gezeigte Fahrzeug ist aber auch deshalb interessant, weil es die optionalen LED-Lichtelemente nicht verbaut hat. Setzt man das Kreuz zu dieser 300€ kostenden Sonderausstattung nicht, verfügt das BMW 3er Coupé trotz Facelift nicht über die LED-gespeisten und daher weißen Tagfahrlichtringe und LED-Blinker an der Front. Auf die Rückleuchten hat die genannte Ausstattung keine Auswirkungen und wir danken Christian noch einmal für den entsprechenden Hinweis bei unserem Artikel zum Alpina B3 S Biturbo.

BMW-330d-E92-LCI-M-Sportpaket-08

Weiterlesen »


Auch wenn es bei uns normalerweise eher um die Fahrzeuge von heute und morgen geht, wollen wir allen mit etwas mehr Kleingeld die folgende Information nicht vorenthalten: Das weltweit größte Auktionshaus für historische Automobile, RM Auctions, wird am 1. Mai 2010 im Grimaldi Forum in Monaco einen BMW 328 Mille Miglia ‘Bügelfalte’ von 1937 versteigern und alle Interessierten sind natürlich herzlich zum Mitbieten eingeladen.

Der im Mai 1937 gebaute BMW 328 mit der Fahrgestellnummer 85032 wurde für die BMW Entwicklungsabteilung von Rudolf Schleicher gebaut und nahm noch im selben Jahr am Rennen von Le Mans teil. Im folgenden Jahr nahm das Fahrzeug an der Mille Miglia teil und konnte mit A.F.P. Fane und Beifahrer William James die Zwei-Liter-Klasse für sich entscheiden. 1939 folgten der Gesamtsieg und die Goldmedaille bei der Deutschen Alpenfahrt.

BMW 328 MM

Weiterlesen »


Genfer Salon 2010: Das wirkliche Making Of zu MINIWOOD

  • Abgelegt: 4.03.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 2

Schon gestern haben wir über die Lichtinstallation am Mont Salève über der Stadt Genf berichtet, die einen MINIWOOD-Schriftzug am Berg ‘angebracht’ hat. In Anlehnung an den Hollywood-Schriftzug wurde im Rahmen einer Aktion des viralen Marketings nicht nur der Schriftzug an die beeindruckende Kulisse geworfen, sondern es wurden auch zahlreiche fiktive Filmplakate und sogar Sterne wie beim Walk of Fame auf den Straßen angebracht.

Mit all diesen Aktionen sollte auf die Weltpremiere des neuen MINI Countryman aufmerksam gemacht werden, die der kleine Geländewagen von MINI auf dem Genfer Salon feierte. Während mit dem ersten Video eine fiktive Story zum Hintergrund der Aktion gezeigt wurde, nach der die Scheinwerfer eines MINI Countryman für diese Energieleistung modifiziert wurden, gibt es nun den realen Hintergrund für die enorme Leuchtkraft.

P90057574

Weiterlesen »


Genfer Salon 2010: Das BMW 3er Cabrio (E93) Facelift / LCI

  • Abgelegt: 4.03.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 6

Das Facelift von BMW 3er Cabrio und Coupé stellt einen weiteren Teil der Premierenflut der BMW Group auf dem Genfer Automobilsalon 2010 dar. Die überarbeiteten Modelle zeichnen sich durch geänderte Front- und Heckleuchten, modifizierte Front- und Heckschürzen sowie Seitenschweller aus. Darüberhinaus gibt es einige überarbeitete Motoren, die nun auch in die 3er-Reihe Einzug halten.

Unter der Haube des ausgestellten BMW 335i Cabrio findet sich ein Beispiel dafür, denn hier arbeitet nicht mehr der mit zwei Turboladern ausgestattete Reihensechszylindet mit der internen Bezeichnung N54, stattdessen kommt auch hier wie in fast allen Modellen ab März die neue Generation N55 zum Einsatz. Diese verfügt nur noch über einen Turbolader, der allerdings nach dem TwinScroll-Prinzip arbeitet und somit gewissermaßen die Funktion von zwei Turboladern übernehmen kann. Außerdem verfügt der N55 über die Direkteinspritzung der zweiten Generation sowie über Valvetronic. Diese drei Faktoren sorgen für einen merklichen Verbrauchsvorteil des neuen Triebwerks, obwohl die Fahrleistungen nicht schlechter geworden sind und auch das Ansprechverhalten weiter verbessert wurde.

bmw-3-series-lci-m-package-65

Weiterlesen »


Page 542 of 713« First...102030...540541542543544...550560570...Last »