Wie schon im Januar und Februar hat BMW Motorrad auch im März 2014 einen Absatz-Rekord erreicht: 15.183 Einheiten entsprechen einer Steigerung um 16,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat und machen den abgelaufenen März zum erfolgreichsten Monat der Unternehmensgeschichte.

Auch für das erste Quartal 2014 ergibt sich ein deutliches Wachstum, weltweit wurden in den ersten drei Monaten des Jahres 28.719 Motorräder und Maxi-Scooter verkauft. Den Vorjahreszeitraum konnte BMW Motorrad dabei um 16,1 Prozent oder rund 4000 Einheiten übertreffen. In einem ersten Quartal konnte BMW Motorrad niemals zuvor so viele Fahrzeuge verkaufen.

BMW-Motorrad-Absatz-2014-Maerz-Q1-Verkaufszahlen-Rekord

Weiterlesen »


Wenige Tage vor der Weltpremiere auf der New York Auto Show 2014 hat Palbay wieder zugeschlagen und den BMW X4 F26 in der Nähe des Werks Spartanburg erwischt. Während die bisher veröffentlichten Bilder das SUV-Coupé meist mit M Sportpaket und Lackierung in Melbournerot gezeigt haben, sehen wir den X4 nun erstmals in Sophistograu. Weitere bereits abgelichtete Farben sind Alpinweiß und Tiefseeblau Metallic.

Wie sich anhand der Aluminium-Blenden an Front, Seite und Heck gut erkennen lässt, trägt der graue BMW X4 das Ausstattungspaket xLine, das je nach Motorisierung 1.400 oder 2.200 Euro Aufpreis kostet und genau wie das M Paket ab Marktstart erhältlich ist.

BMW-X4-xLine-Sophistograu-F26-Palbay-1

Weiterlesen »


Am Beispiel des BMW M235i Coupé zeigt das britische Car Magazine, dass die Marke BMW in der jüngsten Vergangenheit zwar durchaus neue und ungewohnte Wege geht, dabei aber auch weiterhin Produkte mit den typischen BMW-Tugenden anbietet. Mit seiner ausgeglichenen Gewichtsverteilung, Hinterradantrieb und Reihensechszylinder bringt der M235i alles mit, was die Herzen von BMW-Fans vor Freude hüpfen lässt.

Mit seinen 326 PS beschleunigt der M235i je nach Getriebe in 4,8 bis 5,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h, der Zwischensprint von 80 auf 120 ist selbst im vierten Gang nach 4,2 Sekunden erledigt.

BMW-M235i-Estorilblau-2er-F22-Coupe-Estoril-Blue-02

Weiterlesen »


Das Problem des überschaubaren Netzes an Ladesäulen für Elektroautos wird immer ernsthafter in Angriff genommen. Unter dem Titel SLAM wurde nun ein Großprojekt von BMW, Daimler, Porsche, VW, des Deutschen Genossenschafts-Verlag eG, der EnBW Vertrieb GmbH, des Instituts für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart sowie der RWTH Aachen University ins Leben gerufen, das den Aufbau eines flächendeckenden Netzes von Schnellladesäulen realisieren will.

Im Rahmen von SLAM (Schnellladenetz für Achsen und Metropolen) sollen bis zum Jahr 2017 bundesweit 400 neue AC- und DC-Schnellladesäulen für Elektroautos aufgestellt werden.

SLAM-Schnellladenetz-Elektro-Mobilitaet-BMW-i3-DC-Ladesaeulen-1

Weiterlesen »


Noch während in New York die dortige Automesse stattfindet, beginnt in Peking die Auto China 2014. BMW wirft nun einen ganz offiziellen Blick voraus und zeigt uns die Highlights der Messe – zumindest jene Highlights, über die man heute schon sprechen möchte. Als eigentlichen Höhepunkt wird ein BMW 7er Concept zu sehen sein, das einen Blick auf den nächsten BMW 7er G11 erlaubt und nach unseren Informationen nichts mit einem angeblichen “BMW 9er” zu tun hat.

Aber zurück zur offiziellen Ankündigung: Nicht in Peking steht laut der Pressemitteilung das BMW M4 Cabrio, das in New York seine Weltpremiere feiert – der BMW X4 F26 wird hingegen auch in China zu sehen sein.

BMW-7er-Horse-Edition-2014-Auto-China-740Li-xDrive-F02-LCI-Sondermodell-06

Weiterlesen »


Eine komplette Preisliste gibt es zwar noch nicht, aber immerhin können wir an dieser Stelle schon die wichtigsten Preise für alle nennen, die derzeit über den Kauf eines BMW M4 Cabrio F83 nachdenken. Neben dem allseits bekannten Grundpreis von 78.200 Euro für die Variante mit manuellem Getriebe ist der Preis von 82.100 Euro für das M4 Cabrio mit Siebengang-DKG vielleicht die interessanteste Info.

Das Doppelkupplungsgetriebe erhöht das Gewicht des offenen M4 um 40 Kilogramm, sorgt aber dennoch für bessere Fahrleistungen: Aus dem Stand auf 100 geht es mit DKG für jedermann in 4,4 Sekunden, die manuelle Variante braucht selbst mit einem Top-Fahrer zwei Zehntelsekunden länger.

2014-BMW-M4-Cabrio-F83-Wallpaper-08

Weiterlesen »


Der BMW 1er vor der Tür darf gerne etwas schneller werden, aber zehn Zylinder müssen dann doch nicht sein? Kein Problem, denn TJ-Fahrzeugdesign bietet neben dem Umbau zum BMW 1er M CSL mit V10 auch eine mehrere tausend Euro günstigere, aber kaum weniger faszinierende Lösung für das BMW 1er Coupé E82 an.

Als Technik-Spender dient in diesem Fall die vierte BMW M3-Generation, von der sich TJ-Fahrzeugdesign den kompletten Antriebsstrang mit V8-Motor (S65) und siebenstufigem Doppelkupplungsgetriebe entliehen hat. Im Motorraum der ersten 1er-Generation ist offenkundig genügend Platz, um den Achtzylinder unterzubringen:

TJ-Fahrzeugdesign-BMW-1er-V8-Umbau-M3-Motor-Tuning-S65-in-E82-09

Weiterlesen »


Äußerlich weitgehend unverändert, aber technisch doch weiterentwickelt steht der BMW X5 eDrive F15 auf der New York Auto Show 2014. Das Luxus-SUV mit Plug-in Hybrid-Antrieb feierte bereits auf der IAA im vergangenen Herbst seine Weltpremiere, die seitdem verstrichenen Monate blieben aber keineswegs ungenutzt.

Wir hoffen, auf der NYIAS weitere Infos zur erfolgten Weiterentwicklung zu erhalten, denn zumindest an den grundlegenden technischen Daten hat sich auf dem bisherigen Weg zur Serienproduktion nichts geändert: Wie bisher spricht BMW von einem Turbo-Benziner mit 245 PS und einem 70 kW / 95 PS starken Elektromotor. Gemeinsam sollen beide Motoren einen EU-Verbrauch von 3,8 Liter auf 100 Kilometer ermöglichen.

2014-BMW-X5-xDrive40e-Hybrid-eDrive-SUV-Studie-02

Weiterlesen »


Vier werksunterstützte BMW Z4 GT3 gingen beim heutigen Qualifikationsrennen für die 24 Stunden auf der Nürburgring Nordschleife an den Start, vier BMW standen am Ende ganz oben: Maxime Martin, Marco Wittmann und Uwe Alzen konnten sich im Auto mit der Nummer 25 gegen ihre Markenkollegen durchsetzen, auf den Rängen 2 und 3 folgten die Schubert-Z4 vor dem zweiten Auto von Marc VDS Racing.

Die vier um den Gesamtsieg kämpfenden Z4 gingen von den Startplätzen 10, 11, 12 und 13 ins Rennen und waren dementsprechend überrascht, am Ende einen Vierfachsieg feiern zu können. Überbewerten sollte man das Ergebnis aber keinesfalls, denn keines der Top-Teams dürfte heute schon alle Karten auf den Tisch gelegt haben.

Motor Racing - ADAC Zurich 24 Hours Qualifying Race - Nurburgring, Germany

Weiterlesen »


Page 4 of 710« First...23456...102030...Last »