BMW Z Category

Follow this category

Der BMW Z4 Roadster der Generation E89 trifft den Geschmack der Kundschaft weltweit sehr gut und war in einigen Monaten seit seiner Vorstellung im Frühjahr 2009 weltweit Segmentführer. Vielen Fahrern der Vorgänger-Generation E85 ist der neue Z4 allerdings zu weichgespült, zu komfortabel und weder puristisch noch sportlich genug.

Die momentan sportlichste Variante des E89 für den freien Handel ist der Z4 sDrive35is mit 340 PS, aber die Fans von BMW Motorsport wissen natürlich, dass es auch eine GT3-Variante des aktuellen Z4 gibt. Vergleichbar sind beide Fahrzeuge natürlich nicht, aber genau wie der Fahrer eines BMW M3 vom Motorsport träumen darf, kann dies natürlich auch der Fahrerin eines Z4 sDrive35is passieren.

Weiterlesen »

Ab diesem Herbst ist auch der neue BMW Z4 Roadster der Generation E89 wie sein Vorgänger E85 mit vier Zylindern verfügbar, allerdings handelt es sich nun um die aufgeladene Variante N20B20 mit 2,0 Litern Hubraum und deutlich mehr Leistung. Während die Vierzylinder im E85 die ansonsten aus saugenden Reihensechszylindern bestehende Motorenpalette nach unten abrundete, ersetzen die Vierzylinder im aktuellen Z4 die bisher angebotenen Saugmotoren mit sechs Brennkammern.

In den USA stellt der BMW Z4 sDrive28i künftig die Einstiegsmotorisierung dar, die den Z4 sDriv30i mit Reihensechszylinder ersetzt. Der neue Motor ist leichter, bietet deutlich mehr Drehmoment, bessere Fahrleistungen und einen niedrigeren Normverbrauch, andererseits geht von Motoren mit “nur” vier Zylindern auch spürbar weniger Faszination aus. Vor allem der weltberühmte Sound von sechs Zylindern in Reihe wird vielen Roadster-Fans im Umfeld des Z4 fehlen, denn Motoren dieser Bauart gibt es künftig nur noch in den über 300 PS starken Topmodellen BMW Z4 sDrive35i und BMW Z4 sDrive35is.

Weiterlesen »

Der BMW Z4 Roadster übt nicht nur auf viele Freunde der Marke BMW eine große Faszination aus, sondern wird auch von vielen neutralen Beobachtern für seine Optik gelobt. Die aktuelle Generation ist zwar weniger dynamisch als der Vorgänger positioniert, die Kunden wissen das Plus an Komfort und Alltagstauglichkeit aber offenbar zu schätzen.

Vor einigen Monaten haben wir darüber berichtet, dass Amy MacDonald die aktuell stärkste Variante sDrive35is in einem Musikvideo verwendet hat, nun wird der etwas schwächere BMW Z4 sDrive35i E89 im Video zum Song “Rain over me” von Pitbull und Marc Anthony in Szene gesetzt. Der in Tiefseeblau Metallic lackierte Roadster darf in den ersten 45 Sekunden des Videos in einer Wüste jede Menge Staub aufwirbeln, wird aber leider ausschließlich mit geschlossenem Verdeck gezeigt.

Weiterlesen »

Die neuen Motoren für den BMW Z4 Roadster E89 waren bei uns schon vor ein paar Tagen Thema, damals konnten wir aber noch nicht alle relevanten Daten zu den neuen Varianten Z4 sDrive20i und Z4 sDrive28i liefern. Mittlerweile kennen wir sowohl das Gewicht der beiden neuen Modelle mit aufgeladenem Vierzylinder als auch die Deutschland-Preise.

Ähnlich wie im Fall des neuen BMW X1 xDrive28i hält sich die Reduzierung des Fahrzeuggewichts in Folge des Wechsels von sechs auf vier Brennkammern in überschaubaren Grenzen: Brachte der Z4 Roadster bisher in seiner leichtesten Ausprägung als sDrive23i mit manuellem Getriebe 1.480 Kilogramm auf die Waage – inklusive 90 Prozent Tankfüllung sowie 75 Kilogramm für Fahrer & Gepäck – sinkt dieser Wert nun um 10 auf 1.470 Kilogramm. Der Wert für Modelle mit Automatikgetriebe – bisher mit sechs, ab Herbst mit acht Schaltstufen – sinkt ebenfalls um 10 auf nun 1.495 Kilogramm.

Weiterlesen »

Komplett aktualisiert ist das Webspecial zum BMW Z4 Roadster auf BMW.de zwar noch nicht, aber immerhin findet sich bereits die aktualisierte und für Modelle ab Herbst 2011 gültige Preisliste als PDF-Dokument zum Download. Wie angekündigt werden die beiden bisher mit frei atmendem Reihensechszylinder angebotenen Modelle BMW Z4 sDrive23i und Z4 sDrive30i nun nicht mehr angeboten und durch die Varianten Z4 sDrive20i und Z4 sDrive28i mit aufgeladenem Vierzylinder ersetzt.

Der Einstiegspreis in die Welt des BMW Z4 Roadster bleibt mit 36.400 Euro exakt identisch, allerdings erhält man im neuen Basismodell Z4 sDrive20i “nur noch” einen aufgeladenen Vierzylinder mit 184 PS, während der bisher angebotene Z4 sDrive23i mit dem Sound des Reihensechszylinders und 204 PS punkten konnte. Der Preis für den Z4 sDrive28i mit 245 PS liegt bei 43.400 Euro und ist somit identisch zum nicht länger angebotenen Z4 sDrive30i mit 258 PS und sechs Zylindern. Optisch werden sich die neuen Modelle nicht von ihren Vorgängern unterscheiden und über zwei Endrohre auf der linken Seite verfügen.

Weiterlesen »

Als BMW vor einigen Wochen den neuen BMW Z4 sDrive28i als Ersatz für den Z4 sDrive30i in den USA präsentierte, konnten wir bereits ankündigen, dass auch der Saugmotor im bisherigen BMW Z4 sDrive23i im Zuge dieser Umstellung abgelöst wird. BMW hat diese Änderung nun auch offiziell bestätigt und für den Herbst 2011 das neue Modell BMW Z4 sDrive20i E89 angekündigt, das genau wie der Z4 sDrive28i über einen aufgeladenen Vierzylinder mit 2,0 Litern Hubraum und TwinScroll-Lader verfügt.

Der neue Motor mit der internen Bezeichnung N20B20 kommt ab Herbst in zahlreichen Baureihen zum Einsatz und leistet in seiner schwächsten Variante, die auch den Z4 sDrive20i antreiben wird, 184 PS. Da der Vierzylinder etwas leichter als die bisher verbauten Reihensechszylinder ausfällt, lastet auch weniger Gewicht auf der Vorderachse, was dem Z4 zu einem dynamischeren Einlenkverhalten verhelfen soll.

Weiterlesen »

Bereits ab Werk bietet der BMW Z4 sDrive35is mit seinen 340 PS genügend Leistung, aber ein wenig mehr schadet bekanntlich selten. Bei Kelleners Sport hilft man dem doppelt aufgeladenen Triebwerk, das in ähnlicher Form auch im BMW 1er M Coupé zum Einsatz kommt, nun auf die Sprünge und steigert die Leistung auf 405 PS und das maximale Drehmoment auf 539 Newtonmeter.

Darüber, in welchen Drehzahlbereichen diese Werte anliegen oder welche Fahrleistungen sich nach der Überarbeitung erzielen lassen, macht Kelleners Sport derzeit noch keine Angaben. Für mehr Querdynamik und eine dynamischere Optik soll neben den in 19 und 20 Zoll verfügbaren Leichtmetallrädern “Hamburg” und “Berlin” ein Sportfedernsatz sorgen, der mit einer Tieferlegung um 20 Millimeter vorn und 10 Millimeter hinten verbunden ist.

Weiterlesen »

Die letzten Infos zum Thema BMW Z2 haben vielen BMW-Fans den Appetit verdorben, denn der kleine und leichte Zweisitzer sollte plötzlich als Fronttriebler auf den Markt kommen. Nun weiß man inzwischen, dass auch Fahrzeuge mit angetriebenen Vorderrädern Fahrspaß vermitteln können, aber die dem Frontantrieb innewohnende Unfähigkeit zum Leistungsübersteuern sowie zum Unterstützen der Fahrzeugbalance mit Hilfe des Gasfußes sorgt eben doch für ein völlig anderes Empfinden, als es sich BMW-Fahrer in einem Sportwagen wünschen.

Glaubt man den aktuellen Ausführungen von Georg Kacher unter Automobilemag.com, war der Aufschrei der BMW-Blogs und -Foren laut genug, um in München neue Überlegungen anzustoßen. Von der Idee, den Z2 mit der Technik des MINI Roadster auszuliefern, habe man sich demnach zumindest entfernt, auch wenn sie noch nicht völlig beerdigt ist. Stattdessen überlegt man nun, diese Plattform auf einen intelligenten und idealerweise hecklastigen Allradantrieb umzubauen, was aber einerseits für mehr Gewicht sorgen und andererseits noch immer keine perfekte Lösung für die Enthusiasten darstellen würde.

Weiterlesen »

Lange Zeit war es sehr ruhig um einen möglichen BMW Z2, nun holt die AutoBild das Thema wieder ans Tageslicht. An der Grundproblematik des gewachsenen und weniger sportlich positionierten BMW Z4 hat sich seit der Einführung des E89 nichts geändert und ein kleiner, radikaler Zweisitzer würde mit Sicherheit seine Fans finden. Die Marke MINI wird diesen Weg auf der denkbar kleinsten Grundfläche gehen und ab Frühjahr 2012 den MINI Roadster R58 anbieten, aber mit seinen angetriebenen Vorderrädern dürfte dieses Auto viele BMW-Fans nur bedingt ansprechen.

Unabhängig davon spekuliert nun auch die AutoBild in ihrer morgigen Ausgabe darüber, auf welcher Plattform BMW einen Z2 auf den Markt bringen könnte. Mit Blick auf den MINI Roadster und die generell eingeschränkte Akzeptanz von Frontantrieb unter sportlichen Fahrern erscheint uns die gezeichnete Option auf Basis der UKL-Architektur aber relativ unwahrscheinlich, auch wenn die Kosten für ein solches Fahrzeug sehr überschaubar wären.

Weiterlesen »

Page 5 of 19« First...34567...10...Last »