Bosch und Antenne Bayern: Falschfahrer-Warnung per App

Sonstiges | 20.03.2018 von 0

Mit einer neuen Funktion für die Antenne Bayern-App bringen Bosch und der Radiosender eine spannende Funktion ins Auto: Eine Falschfahrer-Warnung …

Mit einer neuen Funktion für die Antenne Bayern-App bringen Bosch und der Radiosender eine spannende Funktion ins Auto: Eine Falschfahrer-Warnung mit Daten aus der Cloud soll Autofahrer zukünftig noch früher und damit hoffentlich stets rechtzeitig warnen, wenn Gefahr durch einen Geisterfahrer besteht. Schlüssel zum Erfolg der App sind die 250.000 aktiven Nutzer der Antenne Bayern-App, die innerhalb von wenigen Sekunden gewarnt werden, sobald ein mit der App vernetzter Fahrer die Autobahnauffahrt in falscher Richtung befährt.

Sobald ein entsprechender Cloud-Service Hersteller- und Radiosender-übergreifend in Aktion ist, kann mit Hilfe der Car-to-X-Kommunikation tatsächlich flächendeckend für mehr Sicherheit gesorgt werden. Zwar kann die App heute noch nicht alle Falschfahrer erkennen und daher auch nicht immer rechtzeitig warnen, mit steigenden Nutzerzahlen wird aber auch das Netz immer engmaschiger.

Die von Bosch und Antenne Bayern realisierte Funktion ist ein weiteres interessantes Beispiel für die praktischen Vorteile moderner Car-to-X-Kommunikation. Die zunächst eher abstrakten Daten der Cloud können so zu ganz greifbaren und im Zweifel lebensrettenden Informationen werden. Laut Bosch werden pro Jahr rund 2.000 Falschfahrer auf deutschen Autobahnen gemeldet, was im Schnitt zu etwa 20 Verkehrstoten pro Jahr führt.

Für Fahrer eines aktuellen BMW 5er, 6er GT, 7er oder X3 mit aktiven ConnectedDrive Services tritt die Geisterfahrer-Warnung per App an die Seite der BMW-eigenen Falschfahrerwarnung. Die Funktion aktueller BMW Navigationssysteme soll vor allem verhindern, dass der Fahrer unbeabsichtigt selbst zum Geisterfahrer wird: Fährt der BMW in verkehrter Richtung auf eine Autobahnauffahrt, wird der Fahrer sofort optisch und akustisch auf seinen Fehler aufmerksam gemacht.

Dr. Volkmar Denner (Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH): “Bosch arbeitet an einer Mobilität, die emissionsfrei, stressfrei und nicht zuletzt unfallfrei ist. Unsere Falschfahrerwarnung zeigt, dass wir das Thema Sicherheit im Straßenverkehr ganzheitlich angehen und über das Fahrzeug hinaus denken.
Jeder Verkehrstote ist einer zu viel. Deshalb freut es mich, dass wir mit Antenne Bayern die Verkehrssicherheit verbessern und eine große Anzahl an Verkehrsteilnehmern rechtzeitig über Falschfahrten informieren können. Auf diese Weise können tödliche Unfälle verhindert werden – davon bin ich überzeugt.”

Ina Tenz (Programmdirektorin & Geschäftsleiterin Content Antenne Bayern): “Mit der Falschfahrerwarnung von Bosch setzen wir für unsere Hörer einen neuen Service-Maßstab. Wir wollen mit dieser Innovation dazu beitragen, dass unsere Hörer immer sicher an ihr Ziel kommen. Für unsere Hörer heißt das: Vor der Fahrt einfach die Antenne-Bayern-App öffnen und eingeschaltet lassen, um zu jeder Zeit bestens über die aktuelle Verkehrslage informiert und mit der Falschfahrerwarnung nun noch sicherer unterwegs zu sein.”

Sven Rühlicke (Geschäftsleiter Digital Antenne Bayern): “Die Falschfahrerwarnung werden die meisten unserer Nutzer hoffentlich nie zu Gesicht bekommen. Sollte es aber dazu kommen, kann sie Leben retten. Deshalb freut es mich sehr, dass es unserem Business Development nach intensiver Entwicklungsarbeit, insbesondere mit Blick auf die rechtlichen Anforderungen, gelungen ist, die Falschfahrerwarnung aus der Laborsituation heraus erfolgreich auf Bayerns Straßen zu bringen. Die großartige Zusammenarbeit mit dem Entwicklerteam von Bosch möchte ich an dieser Stelle betonen.”

(Bild & Infos: Bosch)

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!

Find us on Facebook

Tipp senden