BMW Personal CoPilot Werbung: Wenn Roboter neidisch werden

Sonstiges, Videos | 1.02.2018 von 6

Dass Autos immer intelligenter werden und das autonome Fahren Schritt für Schritt zur Realität machen, löst laut einer Werbung zum BMW Personal CoPilot nicht nur …

Dass Autos immer intelligenter werden und das autonome Fahren Schritt für Schritt zur Realität machen, löst laut einer Werbung zum BMW Personal CoPilot nicht nur Begeisterung aus. Rund eine Minute lang dürfen wir einst als intelligent gefeierte Haushaltshilfen wie den Staubsauger-Roboter dabei beobachten, wie sie ihrem offenbar trist gewordenen Dasein als Smart Home-Helfer mit voller Absicht ein Ende bereiten.

Was fehlt, ist offenbar die Bewunderung und Anerkennung durch den menschlichen Besitzer, der sich nicht mehr für ihre Fähigkeiten begeistern kann: Seit in der Einfahrt ein aktueller BMW 5er G30 mit Driving Assistant Plus steht und der Fahrer die Dienste des Personal CoPilot genießt, wirken Rasenmäh-Roboter & Co. ziemlich banal. Was einst gefeierter Fortschritt war, ist längst Normalität geworden und begeistert niemanden mehr.

Die aktuell in BMW 7er, 6er GT, 5er und X3 erhältlichen Systeme des BMW Personal CoPilot entlasten den Fahrer in einer Vielzahl von Situationen und übernehmen dabei einige seiner wichtigsten Aufgaben. Je nach Umfeld und Verkehrslage übernimmt das Fahrzeug Abstands- und Geschwindigkeitsregelung sowie Lenkung und Spurführung für unterschiedlich lange Zeiträume, wobei der menschliche Fahrer beide Hände vom Lenkrad nehmen und die eigentliche Fahraufgabe dem elektronischen Co-Piloten überlassen darf.

Was etwas in die Jahre gekommene Roboter-Konzepte von dieser Entwicklung halten, zeigt der nicht ganz ernst gemeinte Werbe-Clip von BMW:

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!

Find us on Facebook

Tipp senden