BMW übernimmt 100% von Carsharing-Anbieter DriveNow

Sonstiges | 29.01.2018 von 0

Vermutlich im Vorfeld der kolportierten Fusion von DriveNow und car2go hat die BMW Group 100 Prozent des Carsharing-Anbieters DriveNow übernommen. Bisher hielten BMW und Sixt …

Vermutlich im Vorfeld der kolportierten Fusion von DriveNow und car2go hat die BMW Group 100 Prozent des Carsharing-Anbieters DriveNow übernommen. Bisher hielten BMW und Sixt jeweils 50 Prozent der Anteile des Unternehmens, das in den letzten Jahren in vielen Regionen zum führenden Carsharing-Anbieter aufgestiegen ist. Sixt galt bisher als Gegner einer Fusion von DriveNow und car2go, weshalb die Übernahme der Sixt-Anteile durch die BMW Group keine Überraschung ist.

Beide Unternehmen bemühen sich, in ihren offiziellen Statements die weiterhin vorhandene Bereitschaft zur Zusammenarbeit klarzustellen. Die Sixt-Flotte für das klassische Leihwagen-Geschäft soll auch weiterhin von zahlreichen Fahrzeugen der Marken BMW und MINI geprägt sein, von einem Bruch zwischen der BMW Group und der Sixt SE kann also nicht die Rede sein.

Peter Schwarzenbauer (Mitglied des Vorstands der BMW AG, MINI, Rolls-Royce, BMW Motorrad, Kundenerlebnis und Digital Business Innovation BMW Group): “Mit DriveNow haben wir in den vergangenen sieben Jahren eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte geschrieben. Das haben wir der Leistung der DriveNow-Mitarbeiter und der hervorragenden Zusammenarbeit mit unserem Joint Venture-Partner Sixt zu verdanken. Sixt wird für uns auch künftig ein starker Partner bleiben. Bis 2025 wollen wir 100 Millionen Kunden für unsere Premium Mobilitätsangebote begeistern. Mit DriveNow als hundertprozentiger Tochter haben wir alle Optionen für eine strategische Weiterentwicklung unserer Services in der Hand. Die Erfahrungen unserer Mobilitäts-dienstleistungen sind für uns auch mit Blick auf künftige autonome, elektrifizierte und vernetzte Flotten relevant.”

Alexander Sixt (Vorstand Strategie der Sixt SE): “Die gemeinsame Entwicklung von DriveNow zeigt eindrucksvoll die Innovationskraft von Sixt und der BMW Group. Wir danken den DriveNow-Mitarbeitern und der BMW Group für diesen Erfolg und freuen uns, unsere strategische Partnerschaft mit der BMW Group im Rahmen unserer Fahrzeuglieferverträge für die Marken BMW und MINI fortzusetzen.”

Sebastian Hofelich (Geschäftsführer von DriveNow): “Mit der Elektroflotte von DriveNow haben unsere Kunden in 2017 über 8 Millionen Kilometer zurückgelegt und damit mehr als 200 Mal die Erde mit elektrischem Antrieb umrundet. DriveNow entlastet nicht nur das Verkehrsaufkommen und die Parkplatz-situation im urbanen Raum, sondern hilft auch der Elektromobilität zum Durchbruch. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren Städte- und Franchise-Partnern in diesem Sinn auch künftig die urbane Mobilität weiter aktiv und nachhaltig zu gestalten.”

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!

Find us on Facebook

Tipp senden