IAA 2017: BMW i stellt weiteres Elektroauto vor

BMW i, News | 7.09.2017 von 14

Noch vor Beginn der IAA 2017 hat sich Harald Krüger ausführlich zur Strategie der BMW Group geäußert und dabei auch ein neues Elektroauto von BMW …

Noch vor Beginn der IAA 2017 hat sich Harald Krüger ausführlich zur Strategie der BMW Group geäußert und dabei auch ein neues Elektroauto von BMW i angekündigt. Die viertürige Fließheck-Limousine wird derzeit noch von einem blauen Tuch verhüllt, aber wird in den nächsten Wochen zu den absoluten BMW-Highlights in Frankfurt zählen. Das Concept Car verfügt über einen rein elektrischen Antrieb und soll laut Harald Krüger zwischen i3 und i8 positioniert sein.

Ob das Elektroauto bereits auf der IAA 2017 mit dem Namen des späteren Serienfahrzeugs präsentiert wird, bleibt abzuwarten. Denkbar wäre in jedem Fall, dass uns die Studie einen ersten konkreten Ausblick auf den seit vielen Jahren immer wieder durch die Presse geisternden BMW i5 liefert. Als Vorschau auf die Formensprache des BMW iNext ist die diesjährige IAA-Studie unserer Einschätzung nach nicht gemeint, der für 2021 angekündigte Innovationsträger dürfte in der Luxusklasse angesiedelt sein und größere Abmessungen aufweisen.

Das Statement von BMW-Chef Harald Krüger (Vorsitzender des Vorstands der BMW AG) im ungekürzten Wortlaut:

Guten Morgen, meine Damen und Herren!

Seit 100 Jahren beweist die BMW Group: Wir entwickeln uns weiter. Kontinuierlich verwirklichen wir neue und unkonventionelle Ideen. Technologieführerschaft ist Teil unserer DNA. Deshalb sind wir heute hier: Wir sprechen über die Zukunftspläne der BMW Group.

Auf zwei Themen möchte ich heute eingehen:

1. Die radikale Veränderung unseres wirtschaftlichen Umfelds und –

2. Elektromobilität.

Zum ersten Punkt.

Fest steht: Die Automobilindustrie befindet sich mitten in einem fundamentalen Wandel. Bei der BMW Group denken wir langfristig. Darauf basiert unser Erfolg. Seit Jahrzehnten arbeiten wir an der Entwicklung von effizienteren und alternativen Antriebsformen. 2007 haben wir EfficientDynamics auf den Markt gebracht. Auf dem Weg in eine emissionsfreie Zukunft werden wir den Verbrennungsmotor weiterhin optimieren.

In der aktuellen Diskussion werden die Bedürfnisse der Kunden oft ignoriert. Die Nachfrage kann man nicht erzwingen. Wir wollen die Wünsche der Kunden voraussehen und erfüllen. Deshalb sprechen wir uns klar gegen Quoten und Fahrverbote aus.

Wir wollen die Kunden mit unseren modernen, effizienten und emotionalen Fahrzeugen überzeugen. Bei dieser Aufgabe brauchen wir mehr denn je eine enge Zusammenarbeit von Industrie, Regierungen und NGOs. Das Ziel ist, realistische Lösungen und Zeitpläne zu entwickeln. Nur so können wir die Rahmenbedingungen für nachhaltige, emissionsfreie Mobilität erfüllen und unseren Kunden attraktive Angebote unterbreiten.

Die BMW Group ist ein Unternehmen mit Tradition und mit Visionen. Bereits vor zehn Jahren haben wir den „iconic change“ erkannt. Lange vor unseren Wettbewerbern haben wir eine klare Strategie dazu entwickelt. Seitdem haben wir wesentliche Schritte in diesem Umbruch eingeleitet. Denn wenn die Spielregeln sich ändern, wollen wir diejenigen sein, die sie neu definieren.

Die Haupttreiber künftiger Mobilität nennen wir „ACES“: Automated, Connected, Electrified und Services. Diese vier Aspekte sind die Kernelemente unserer Unternehmensstrategie NUMBER ONE > NEXT. Sie ist unsere Leitplanke in die Zukunft. Die BMW Group wandelt sich mehr und mehr zu einer Tech-Company. Mit den vier ACES sind wir für diese Entwicklung bestens aufgestellt. Davon sind auch andere überzeugt: Gemeinsam mit wichtigen Playern – wie zum Beispiel Intel, Mobileye, Delphi und Continental – arbeiten wir am autonomen Fahren. Unsere Testflotte ist derzeit täglich auf öffentlichen Straßen unterwegs – in Deutschland, Israel und den USA.

Damit zu meinem zweiten Punkt.

Die BMW Group ist Vorreiter auf dem Feld der Elektromobilität. Schon 2008 war unsere MINI E Testflotte weltweit unterwegs. Die wertvollen Erkenntnisse daraus flossen direkt in unser erstes vollelektrisches Serien-Fahrzeug, den BMW i3. Seit seiner Markteinführung 2013 ist der i3 in seinem Segment das meistverkaufte Elektroauto der Welt. Inzwischen übertragen wir die BMW i Technologien erfolgreich in unsere Kernmodelle.

Heute bieten wir den Kunden das breiteste Angebot an elektrifizierten Premiumfahrzeugen weltweit. In diesem Herbst werden wir zehn elektrifizierte Modelle im Angebot haben: neun elektrifizierte Autos und unseren vollelektrischen C evolution.

In diesem Jahr werden wir 100.000 elektrifizierte Fahrzeuge an unsere Kunden ausliefern. Zum Jahresende werden mehr als 200.000 E-Autos und Plug-In Hybride der BMW Group auf den Straßen sein.

Wie sieht unsere Zukunft aus?

Wenn wir weiterhin zukunftsfähig bleiben wollen, müssen wir hier und jetzt handeln. Entscheidende Erfolgsfaktoren sind für uns Wachstum und Profitabilität. Wir halten, was wir versprechen: Seit sieben Jahren liegt unsere EBIT-Marge im Automobilsegment innerhalb des Zielkorridors von 8 bis 10 Prozent.

Gleichzeitig haben wir entscheidende Schritte unternommen, um unser Unternehmen neu auszurichten. Im Rahmen der Strategie NUMBER ONE >NEXT wollen wir unseren Absatz und Umsatz in der Luxusklasse maßgeblich erhöhen. Dabei spielen der BMW X7 und der BMW 8er wichtige Rollen. Unser BMW Concept X7 zeigt, wie ein großes Sports Activity Vehicle und ein Elektroantrieb perfekt zusammenpassen. Mit NUMBER ONE > NEXT unterstreichen wir: Elektromobilität hat für uns absolute Priorität. Deshalb werden wir die Anzahl von elektrifizierten Modellen bei allen Marken und Modellreihen weiter erhöhen. Das schließt auch Rolls-Royce und BMW M mit ein.

Derzeit bereiten wir alle Werke der BMW Group auf Elektromobilität vor. In Zukunft werden wir in der Lage sein, jedes Modell mit jedem beliebigen Antrieb auszustatten. Zwei flexible Fahrzeugarchitekturen und unser flexibles Produktionsnetzwerk erlauben uns, schnell und effizient auf die Wünsche unserer Kunden zu reagieren.

Auch in der Elektromobilität wird die BMW Group der führende Anbieter im Premiumsegment sein. 2025 werden wir 25 elektrifizierte Modelle anbieten – 12 davon rein elektrisch. Heute und auf der IAA werden Sie das Konzeptfahrzeug des ersten rein elektrischen MINI Serienfahrzeugs sehen. Er kommt 2019 auf den Markt. Wie bereits angekündigt, werden wir den X3 als ersten rein elektrischen BMW im Jahr 2020 einführen. In Zukunft werden alle rein elektrischen BMWs BMW i zugeordnet, so auch der X3. Für 2021 haben wir den BMW iNEXT angekündigt. Er wird unser nächster Innovationsträger.

In wenigen Tagen werden wir auf der IAA einen weiteren Meilenstein unserer Elektromobilitäts-Strategie enthüllen: die Vision eines rein elektrischen Viertürers, angesiedelt zwischen dem i3 und dem i8. Er ist ein weiteres klares Bekenntnis zu nachhaltiger Mobilität.

Meine Damen und Herren,

wir glauben an die individuelle Mobilität der Zukunft. Sie ist vernetzt und emissionsfrei. Auch die moderne Gesellschaft möchte mobil sein. Für viele Menschen gehört das Auto fest zum Alltag. Wir nehmen unsere Verantwortung für die Gesellschaft, unsere Kunden, unsere Mitarbeiter und die Umwelt sehr ernst. Deshalb arbeiten wir mit Hochdruck an nachhaltigen Mobilitätslösungen.

Vielen Dank.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden