G-Power 750d 2017: BMW Quadturbo-Diesel mit 460 PS

BMW 7er | 1.08.2017 von 1

Schon die normale Diesel-Topversion von BMW ist mit 400 PS kein Kind von Traurigkeit – bei G-Power bekommt der Quadturbo-750d nun aber sogar 460 PS!

Der BMW 750d mit Quadturbo-Diesel zählt schon ab Werk zu den beeindruckendsten Modellen der aktuellen 7er-Reihe, bei G-Power wollte man sich damit aber noch lange nicht zufrieden geben. In Aresing erhält der Quadturbo-Diesel eine Leistungssteigerung auf 460 PS – und das, obwohl die Basis nicht wneiger als der weltweit stärkste Sechszylinder-Diesel im Serien-Automobilbau ist. 400 PS und 760 Newtonmeter Drehmoment kommen nicht nur im BMW 750d zum Einsatz, sie treiben auch den neuen M550d extrem kraftvoll an.

Bei G-POWER hat man dem Triebwerk mit Hilfe des externen Leistungsmoduls D-Tronik 5 V1 noch zusätzlich auf die Sprünge geholfen: Nach dem Software-Update stemmt der durch insgesamt vier Turbolader aufgeladene Dreiliter-Reihensechszylinder 460 PS und maximal 860 Newtonmeter auf die Kurbelwelle des sportlichen Dickschiffes. Dadurch verbessern sich die Sprintzeiten natürlich noch einmal: den Normsprint von 0 auf 100 km/h schafft der Porsche-Schreck aus Bayern nun in nur 4,3 Sekunden. Das sind drei Zehntel weniger als beim Serienfahrzeug.

Damit das Leistungsmodul des G-Power-Diesels auf keinen Fall zu Lasten der Haltbarkeit geht, haben die Tuning-Experten diverse Sicherheitsschranken eingebaut und selbstverständlich auch alle serienmäßigen Diagnose- und Motorschutzfunktionen unangetastet gelassen. Einen zusätzlichen Schutz bietet der Abgleich mit der Öltemperatur: Erst wenn der von BMW vorgeschriebene Wert erreicht ist, werden die Zusatz-Pferde gesattelt. Sollte im Gegenzug die Kühlwassertemperatur ans Limit kommen, wird der Leistungsschub wieder zurückgenommen.

Natürlich belassen es die bayrischen Edel-Tuner nicht beim Software-Tuning. Auf Wunsch wird der BMW 750d auch auch optisch überarbeitet, hierfür empfiehlt sich unter anderem ein Satz der hauseigenen, gewichtsoptimierten HURRICANE RR-Schmiederäder im 21-Zoll-Format. Diese unterstreichen mit ihren fünf Doppelspeichen und dem Finish in Jet Black das sportlich-dynamische Auftreten des Selbstzünder-Muskelpaketes.

Dass ein Tuning-Paket für ein derart komplexes Triebwerk wie den neuen BMW Quadturbo-Diesel seinen Preis hat, dürfte niemanden überraschen. So werden für das Leistungsmodul knapp 3.000 Euro fällig, aber im Gegenzug gibt es schließlich einen der derzeit stärksten Selbstzünder der Welt. Gut bezahlen lässt sich G-Power auch das optische Tuning: Die geschmiedeten Leichtmetallräder wechseln zu einem Stückpreis von 1.700 Euro den Besitzer.

(Fotos: G-Power)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden