Engine of the Year Awards 2017: BMW i8 erneut ausgezeichnet

BMW i8, News | 22.06.2017 von 19

Im Rahmen der Engine Expo wurden gestern in Stuttgart die International Engine of the Year Awards 2017 verliehen. Eine internationale Jury mit 58 Journalisten aus …

Im Rahmen der Engine Expo wurden gestern in Stuttgart die International Engine of the Year Awards 2017 verliehen. Eine internationale Jury mit 58 Journalisten aus 31 Ländern hat die ihrer Meinung nach besten Motoren in 13 verschiedenen Klassen gewählt und dabei auch den Antrieb des BMW i8 ausgezeichnet. Wie schon im Vorjahr gewann der Plug-in-Hybrid die Hubraum-Klasse von 1,4 bis 1,8 Liter Hubraum und auch der zweite Platz hat sich nicht verändert: Der Turbo-Dreizylinder BMW B38 mit 1,5 Liter Hubraum hat die Jury auch ohne zusätzlichen Elektromotor überzeugt.

Weniger erfreulich ist aus Münchner Sicht, dass der dritte Erfolg des BMW i8 in Folge in diesem Jahr der einzige Klassensieg bleibt. Insgesamt holten Motoren aus München 2017 einen Sieg sowie fünf zweite, zwei dritte und drei vierte Plätze. Damit zählt die BMW Group auch in diesem Jahr zu den erfolgreichsten Herstellern, obwohl es nur in einer Kategorie für den Spitzenplatz gereicht hat. Mit gleich fünf Klassensiegen darf sich Ferrari allerdings als unumstrittener Gewinner der Motoren-Awards feiern lassen.

Die zentrale Rolle für die Erfolge spielt der BMW B38-Motor, der auch im Heck des i8 für Vortrieb sorgt. Der Turbo-Dreizylinder ist an fünf der acht Podiumsplätze beteiligt, denn neben dem Doppelsieg in der Klasse von 1,4 bis 1,8 Liter Hubraum trägt der B38 auch zum zweiten Platz des i8 in der Kategorie Green Engine sowie zum dritten Platz des i8 in der Gesamtwertung International Engine of the Year 2017 bei. Außerdem holt die auf 1,2 Liter Hubraum verkleinerte B38-Variante für den MINI One in der Klasse von 1,0 bis 1,4 Liter den zweiten Platz.

Der Biturbo-Reihensechszylinder S55 aus BMW M3 und M4 erringt in der Klasse von 2,5 bis 3,0 Liter Hubraum den zweiten Platz und muss sich nur dem aufgeladenen Sechszylinder-Boxer des Porsche 911 geschlagen geben. Auf dem vierten Rang dieser Klasse landet der BMW Quadturbo-Diesel, der unter der Haube von 750d und M550d arbeitet.

Einen weiteren zweiten Platz sichert sich der elektrische Antriebsstrang des BMW i3 in der Kategorie Electric Powertrain. Der i3 wird außerdem vierter in der Klasse Best Green Car. Der kleine Range Extender, der optional für den BMW i3 erhältlich ist, holt in der Klasse unter einem Liter Hubraum den dritten Rang.

Übersicht: Die Sieger der Engine of the Year Awards 2017

International Engine of the Year 2017: Ferrari 3,9 Liter Biturbo-V8
Best New Engine 2017: Ferrari 3,9 Liter Biturbo-V8
Best Green Engine: Tesla Model S & X vollelektrischer Antrieb
Best Electric Powertrain: Tesla Model S & X vollelektrischer Antrieb
Best Performance Engine: Ferrari 3,9 Liter Biturbo-V8
< 1,0 Liter Hubraum: Ford 999 ccm Dreizylinder-Turbo
1.0 – 1.4 Liter Hubraum: PSA 1,2-Liter-Dreizylinder-Turbo
1.4 – 1.8 Liter Hubraum: BMW 1,5-Liter-Dreizylinder-Hybrid (i8)
1.8 – 2.0 Liter Hubraum: Porsche 2,0-Liter-Turbo-Vierzylinder
2.0 – 2.5 Liter Hubraum: Audi 2,5-Liter-Turbo-Fünfzylinder
2.5 – 3.0 Liter Hubraum: Porsche 3,0-Liter-Turbo-B6
3.0 – 4.0 Liter Hubraum: Ferrari 3,9 Liter Biturbo-V8
> 4.0 Liter Hubraum:  Ferrari 6,3-Liter V12

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden