BMW i: Premium-Marktführer baut Marktanteile weiter aus

BMW i | 2.05.2017 von 1

BMW i und iPerformance fahren weiter mit Schwung in die Zukunft. Auch wenn Autos mit konventionellem Antrieb heute noch die Hauptrolle spielen, führt …

BMW i und iPerformance fahren weiter mit Schwung in die Zukunft. Auch wenn Autos mit konventionellem Antrieb heute noch die Hauptrolle spielen, führt am Wechsel zu saubereren und nachhaltigeren Lösungen auf mittlere Sicht kein Weg vorbei. Um auf diesen Umschwung optimal vorbereitet zu sein, hat sich die BMW Group als Gestalter des Wandels etabliert und sich schon heute hohe Marktanteile in einem Segment gesichert, das die konventionellen Antriebe früher oder später in den Schatten stellen wird. Bis zum Jahr 2025 wird der Anteil von Fahrzeugen mit elektrifiziertem Antrieb auf 15 bis 25 Prozent angewachsen sein.

Auch wenn sich Marktanteile wie die derzeit 22 Prozent unter den Elektroautos in Deutschland, 27 Prozent in Norwegen oder 17 Prozent in ganz Europa angesichts einer immer größeren Anzahl von Anbietern nicht langfristig verteidigen lassen, hat sich die BMW Group in einem wichtigen Wachstumsmarkt bereits fest etabliert. Lange bevor andere Premium-Autobauer überhaupt ihr erstes Serien-Elektroauto verkauft haben, hat sich der BMW i3 bereits als Vorreiter etabliert und das Thema Elektromobilität in den Köpfen vieler potenzieller Kunden der Zukunft mit der Marke BMW verknüpft.

Neben dem Elektroauto i3 hat die BMW Group inzwischen auch acht Plug-in-Hybride auf den Markt gebracht. Auf den Sportwagen i8 folgten Fahrzeuge in fast allen Segmenten: MINI Cooper S E Countryman, BMW 225xe Active Tourer, 330e, 530e, 740e, X5 xDrive40e sowie der nur in China erhältliche BMW X1 xDrive25Le bieten Lösungen für viele ganz unterschiedliche Bedürfnisse. Weltweit erreicht BMW iPerformance auch dank des breiten Angebots einen Marktanteil von 20 Prozent unter den Plug-in-Hybriden, in Deutschland sind es sogar 28 Prozent.

Vergleicht man diese Zahlen mit den Marktanteilen von BMW am von konventionellen Verbrennungsmotoren geprägten Gesamtmarkt, erkennt man ihre wahre Größe: Auf dem Heimatmarkt Deutschland kommt BMW nicht über einen Gesamt-Marktanteil von 8 Prozent hinaus und liegt auf dem dritten Rang der Premium-Hersteller. Auf dem weltweiten Markt für Elektroautos und Plug-in-Hybride ist die BMW Group hingegen derzeit drittgrößter Anbieter überhaupt. Und wenn sich die Anteile von Autos mit elektrifiziertem Antrieb in den nächsten Jahren weiter vergrößern, kann man den schärfer werdenden Kampf um die Verkaufszahlen in München aus einer Position der Stärke heraus beginnen: Aufholen müssen andere.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden