Mercedes Concept A Sedan 2017 trifft 1er BMW Compact Sedan

BMW 1er | 18.04.2017 von 12

Noch handelt es sich beim Mercedes Concept A Sedan um eine Studie, aber die Intension ist klar: Die neue Mercedes A-Klasse Limousine steht in den …

Noch handelt es sich beim Mercedes Concept A Sedan um eine Studie, aber die Intension ist klar: Die neue Mercedes A-Klasse Limousine steht in den Startlöchern und soll schon bald die BMW 1er Limousine ins Visier nehmen. Nicht zufällig wird das Concept Car auf der Auto China 2017 in Shanghai präsentiert, denn das Reich der Mitte ist nicht nur Daimlers größter Einzelmarkt – es ist auch einer der wichtigsten Märkte für kompakte Limousinen, weshalb die Stufenheck-Variante der BMW 1er-Reihe sogar nur in China verkauft wird.

Sowohl beim Design als auch bei der Technik liefert das Mercedes-Benz Concept A Sedan 2017 auch einen konkreten Ausblick auf die übrigen Karosserievarianten der neuen Mercedes A-Klasse. In ihrer dritten Generation soll die Kompaktklasse aus Stuttgart offensichtlich noch dynamischer werden und weiterhin eine junge Zielgruppe ansprechen, die großen Wert auf sportliches Design legt. Mit einer Länge von 4,57 Meter und einer Höhe von 1,46 Meter bewegt sich das Concept A Sedan extrem eng an der BMW 1er Limousine (4,56 Meter lang, 1,45 Meter hoch), es ist mit 1,87 Meter Breite allerdings spürbar breiter als der Münchner (1,80 Meter).

Höchstwahrscheinlich ist, dass einige Design-Elemente des Mercedes Concept A Sedan nicht in gleicher Form in die Serie übertragen werden. Aus diesem Grund zeigt unser Bild-Vergleich auch nicht die seit kurzem in China verkaufte Serienversion der BMW 1er Limousine, sondern das ebenfalls mit einigen Studien-typischen Design-Elementen versehene BMW Compact Sedan Concept.

Gorden Wagener (Chief Design Officer der Daimler AG): “Form und Körper bleiben, wenn man Sicken und Linien extrem reduziert. Wir haben den Mut, diesen Purismus umzusetzen. In Verbindung mit perfekten Proportionen und sinnlicher Flächengestaltung hat die kommende Generation der Kompaktklasse das Potential, eine neue Designära einzuleiten.”

Britta Seeger (Vorstand der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb): “Der Erfolg zeigt, dass unsere Kunden von der aktuellen Mercedes-Benz Kompaktwagen-Generation komplett begeistert sind. Daher sind wir äußerst zuversichtlich, dass wir mit dem geplanten Ausbau diese Erfolgsgeschichte weiter fortsetzen werden.”

(Fotos: Mercedes / BMW)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden