BMW Group: Modell-Offensive mit 40 Neuheiten bis Ende 2018

News | 22.03.2017 von 10

BMW kündigt Produkt-Offensive an: 40 Neuheiten und Facelifts bis Ende 2018 sollen den Führungsanspruch der BMW Group unmissverständlich unterstreichen.

Das Jubiläumsjahr war nicht unbedingt mit einer Vielzahl von BMW-Neuheiten gespickt, aber in gewisser Weise wurde dabei nur Anlauf genommen. Mit einer großen Modell-Offensive wollen die Münchner in den nächsten Monaten und Jahren zurück an die Spitze der Premium-Marken und haben dafür eine ganze Menge scharfer Pfeile im Köcher. Allein für die Jahre 2017 und 2018 hat BMW-Chef Krüger gestern mehr als 40 neue oder überarbeitete Modelle angekündigt, ohne diese konkret zu benennen. Neben diversen Facelifts und Modellpflegen sind dabei auch viele neue Modelle geplant, die zum Teil sogar ohne direkten Vorgänger in den Markt starten werden.

Auf etwas längere Sicht plant die BMW Group auch, ihr Angebot in der Ober- und Luxusklasse weiter auszubauen. Hierzu werden neue Modelle wie der BMW X7 ebenso beitragen wie die Neuordnung der 6er- und die Wiedereinführung der 8er-Reihe. Ausgebaut wird auch das Programm der BMW i und iPerformance-Automobile, die mit elektrifiziertem Antriebsstrang oder direkt als Elektroauto auch einen wesentlichen Beitrag zur Reduzierung der Flotten-Emissionen des Unternehmens leisten. Mit den rein elektrischen MINI E 2019, BMW X3 eDrive 2020 und BMW iNext 2021 sind bereits drei neue Elektroautos ohne lokalen CO2-Ausstoß konkret angekündigt, hinzu kommen bis zum Ende des Jahrzehnts einige neue Plug-in-Hybride wie der BMW i8 Roadster.

Mit der siebten 5er-Generation und dem Facelift der 4er-Reihe wurden die ersten Neuheiten bereits präsentiert, aber auch in den kommenden Monaten geht es Schlag auf Schlag weiter. Noch in diesem Jahr werden unter anderem der BMW 6er GT G32, der neue BMW X3 G01, der dynamische X1-Ableger BMW X2 F39 und die Power-Limousine BMW M5 F90 gezeigt. Zu den Neuheiten der BMW Group zählt außerdem die Neuauflage des Rolls-Royce Phantom, die auch in einer Version mit verlängertem Radstand (Extended Wheelbase) erhältlich sein wird.

Noch fulminanter wird das Neuheiten-Feuerwerk bei BMW 2018, wenn lange erwartete Modelle wie der offene Plug-in-Hybrid BMW i8 Spyder, der deutlich erschwinglichere BMW Z4 Roadster G29 und der BMW X7 G07 vorgestellt werden. In der absoluten Luxusklasse sollen außerdem Neuheiten wie der BMW 8er und der Rolls-Royce Cullinan für Furore sorgen und neue Kunden für die BMW Group gewinnen. Mit dem BMW X4 G02 steht zudem ein weiteres Münchner SUV-Coupé in den Startlöchern, das bereits in seine zweite Generation starten wird.

Um auf die angekündigte Zahl von über 40 Neuheiten und Facelifts zu kommen, werden in München selbstverständlich alle Karosserievarianten einzeln gezählt. Und auf dem Gebiet der Modellpflegen sind ebenfalls mehrere Modelle in einer Phase ihres Lebenszyklus, die ein Facelift bis Ende 2018 erwarten lässt: Von den kleineren MINI-Modellen über BMW 2er Coupé und Cabrio bis hin zum Sportwagen BMW i8 oder der extrem luxuriösen Rolls-Royce Ghost Limousine wird es auch an dieser Front zahlreiche Updates geben, die frischen Wind in die Verkaufszahlen bringen sollen.

Harald Krüger (Vorsitzender des Vorstands der BMW AG): “Wir werden 2017 und 2018 insgesamt über 40 neue und überarbeitete Modelle unserer drei Premiummarken auf den Markt bringen. Für den erfolgreichen Auftakt hat im Februar der neue BMW 5er gesorgt, der in seinem Segment der Businesslimousinen Maßstäbe setzt.”

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden