24h Nürburgring 2017: Diese Teams starten im BMW M6 GT3

Motorsport | 16.03.2017 von 0

BMW Motorsport hat die vier Teams für den Angriff auf den Gesamtsieg beim 24 Stunden-Rennen Nürburgring 2017 offiziell benannt. Insgesamt gehen sechs BMW M6 GT3 …

BMW Motorsport hat die vier Teams für den Angriff auf den Gesamtsieg beim 24 Stunden-Rennen Nürburgring 2017 offiziell benannt. Insgesamt gehen sechs BMW M6 GT3 und 21 Fahrer mit Werksunterstützung an den Start, um in der Grünen Hölle an die Spitze zu fahren. Das BMW Team Schnitzer, ROWE Racing und Schubert Motorsport sind jeweils für zwei Rennwagen verantwortlich, bei allen drei Teams ist ein Fahrer auf beiden Autos im Einsatz.

Am Steuer der beiden BMW M6 GT3 des Teams Schnitzer sitzen gleich sechs Fahrer mit großer DTM-Erfahrung: Im ersten Fahrzeug greifen Marco Wittmann, Tom Blomqvist und Martin Tomczyk ins Lenkrad, das zweite Auto wird von António Félix da Costa, Alex Lynn und Neuzugang Timo Scheider pilotiert. Augusto Farfus gehört zum Lineup beider Autos und wird je nach Rennverlauf im einen oder anderen Fahrzeug sitzen.

Die BMW M6 GT3 von ROWE Racing werden von Maxime Martin, Philipp Eng und Marc Basseng sowie Richard Westbrook, Markus Palttala und Nick Catsburg gefahren, hinzu kommt in beiden Fällen Alexander Sims. Das Fahrer-Lineup von Schubert Motorsport besteht aus John Edwards, Jens Klingmann und Tom Onslow-Cole sowie Kuno Wittmer, Bruno Spengler und Jesse Krohn. Komplettiert wird das Team von Jörg Müller, der in beiden Autos zum Einsatz kommt.

Ein weiterer BMW M6 GT3 für die 24h Nürburgring 2017 wird vom Team Falken eingesetzt, dort soll sich der Bayer im teaminternen Dull mit einem Porsche 911 GT3 R behaupten – und falls er diesen hinter sich lassen kann, dürfte er auch in der Gesamtwertung ein gutes Resultat einfahren. Am Steuer des Falken BMW M6 GT3 werden mit Peter Dumbreck, Alexandre Imperatori, Marco Seefried und Stef Dusseldorp ebenfalls ausgesprochen schnelle und erfahrene Piloten sitzen.

Die genannten Fahrer-Paarungen werden bereits bei den Test- und Einstellfahrten am kommenden Wochenende am Steuer der sieben BMW M6 GT3 sitzen, außerdem finden am 25. März und 8. April im Rahmen der VLN weitere Tests statt. Am 23. April ist schließlich noch ein Qualifikationsrennen zu absolvieren, bevor der berühmte Langstreckenklassiker über 24 Stunden am Wochenende vom 25. bis 28. Mai steigen kann.

Überblick: Die sieben BMW M6 GT3 und ihre Fahrer 2017

BMW Team Schnitzer:
Marco Wittmann (GER)
Tom Blomqvist (GBR)
Martin Tomczyk (GER)
Augusto Farfus (BRA)

Augusto Farfus (BRA)
Alex Lynn (GBR)
António Félix da Costa (PRT)
Timo Scheider (GER)

ROWE Racing:
Maxime Martin (BEL)
Philipp Eng (AUT)
Marc Basseng (GER)
Alexander Sims (GBR)

Alexander Sims (GBR)
Richard Westbrook (GBR)
Markus Palttala (FIN)
Nick Catsburg (NED)

Schubert Motorsport:
John Edwards (USA)
Jens Klingmann (GER)
Tom Onslow-Cole (GBR)
Jörg Müller (GER)

Jörg Müller (GER)
Kuno Wittmer (CAN)
Bruno Spengler (CAN)
Jesse Krohn (FIN)

Falken Motorsports:

Peter Dumbreck (GBR)
Alexandre Imperatori (CH)
Marco Seefried (GER)
Stef Dusseldorp (NL)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden