Formula Student 2017: Autonom fahrend über die Rennstrecke

Sonstiges | 15.03.2017 von 0

Die Formula Student 2017 wirft ihre Schatten voraus und stellt den Ingenieur-Nachwuchs vor noch größere Herausforderungen als in den letzten Jahren. Zum ersten Mal gibt …

Die Formula Student 2017 wirft ihre Schatten voraus und stellt den Ingenieur-Nachwuchs vor noch größere Herausforderungen als in den letzten Jahren. Zum ersten Mal gibt es die Kategorie “Driverless”, in der die Boliden ohne menschlichen Fahrer und folglich völlig autonom über den Hockenheimring jagen sollen. Bis zum Finale der Formula Student 2017 im August ist zwar noch etwas Zeit zur Entwicklung, aber beim Wettkampf mit 115 Teams aus aller Welt kann jede gute Idee den Unterschied ausmachen.

Die BMW Group unterstützt 2017 das Team MunicHMotorsport der Hochschule München, das Team AMZ-Racing der ETH Zürich und das Team Elbflorace der TU Dresden. Während die beiden erstgenannten Teams auch beim autonomen Fahren in der Driverless-Wertung antreten, konzentriert sich Elbflorace auf die Formula Student Electric. Wie rasant es dabei zur Sache geht, macht der Blick auf eine einzige Zahl deutlich: Im letzten Jahr stellte das von BMW unterstützte Team AMZ-Racing aus Zürich mit einer Zeit von 1,513 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h einen neuen Beschleunigungs-Weltrekord für Elektroautos auf!

Vor jedem Erfolg bei der Formula Student 2017 stehen allerdings unzählige Stunden Arbeit. Bis zu 80 Stunden pro Woche investieren viele Teammitglieder, um im August optimal gerüstet in den Wettstreit mit den übrigen Teams gehen zu können. Besonders anspruchsvoll: Die schnellsten Zeiten allein genügen nicht zwangsläufig zum Sieg, am Ende soll das beste Gesamtkonzept auch den Gesamtsieg einfahren.

Die BMW Group unterstützt die Teams dabei nicht nur finanziell, sondern vor allem auch mit Ideen und Fachwissen. Das Mentoren-Netzwerk wurde in diesem Jahr um erfahrene Mitarbeiter aus den Bereichen Künstliche Intelligenz, Sensorik und Software-Entwicklung ergänzt, um die Studenten vor dem einen oder anderen Fehler bei der Entwicklung ihrer autonom fahrenden Rennwagen zu bewahren. Eine weitere wichtige Hilfestellung liefern die Instruktoren der BMW Driving Academy, die mit den Fahrern an Ideallinie und Rundenzeit feilen.

Oliver Ferschke (Leiter Personalmarketing der BMW Group): “Bei der Formula Student gewinnen die Studierenden nicht nur Fachkenntnisse in Technik und Wirtschaft, sondern auch viele wichtige „Soft-Skills“ durch ihre Arbeit im Team. Was uns aber am meisten begeistert, ist das Engagement und die Leidenschaft, mit der die Studierenden ans Werk gehen.”

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden