BMW M140i Performance Edition mit mech. Sperrdifferenzial

BMW 1er | 14.02.2017 von 35

Auf den ersten Blick könnte man mit durchaus wütendem Unterton eine Frage stellen: Warum bekommt Australien eine BMW M140i Performance Edition, während in Deutschland kein …

Auf den ersten Blick könnte man mit durchaus wütendem Unterton eine Frage stellen: Warum bekommt Australien eine BMW M140i Performance Edition, während in Deutschland kein entsprechendes Sondermodell angeboten wird? Doch auf den zweiten Blick wird klar, dass die Sonderedition des Kompaktsportlers in absehbarer Zeit auch für Kunden in Europa erhältlich sein dürfte – wenn auch möglicherweise nicht in Form eines Pakets, aber immerhin in Form problemlos erhältlicher Tuning-Komponenten aus dem Programm von BMW M Performance.

Genau diese sind es nämlich, die auch der australischen BMW M140i Performance Edition auf die Sprünge helfen und den Kompaktsportler zu einem noch heißeren Eisen machen. Im Fokus steht dabei das mechanische Sperrdifferenzial, das BMW M Performance schon länger für die heckgetriebenen Varianten von M135i und M235i anbietet. Bis das Technik-Schmankerl für eine optimale Kraftverteilung zwischen den Hinterrädern auch offiziell für M140i und M240i angeboten wird, wird mit Sicherheit nicht mehr viel Zeit vergehen.

Der unverändert 340 PS starke Reihensechszylinder mit dem internen Kürzel B58 kann seine Kraft dank mechanischem Sperrdifferenzial noch souveräner auf die Straße bringen und genießt insbesondere beim starken Herausbeschleunigen aus Kurven spürbare Vorteile. Allerdings: Die BMW M140i Performance Edition für Australien ist streng limitiert, nur 60 Fahrzeuge sollen gebaut werden – und von diesen sind auch nur die 15 Exemplare mit manuellem Sechsgang-Getriebe mit mechanischem Sperrdifferenzial ausgerüstet, die 45 Fahrzeuge mit Achtgang-Automatik werden nicht in dieser Form optimiert.

Exterieur und Interieur der Sonderedition für Australien werden mit diversen Teilen aus dem M Performance-Programm weiter veredelt, exklusive Details jenseits der bekannten Zubehör-Liste tauchen dabei aber nicht auf. So wird klar, dass kein Europäer neidvoll auf das neue australische Sondermodell schauen muss – wer will, kann seinen BMW M140i schließlich auch hierzulande zur Performance Edition aufrüsten.

Wie gut der BMW M140i in Melbourne Rot auch ohne zusätzliches M Performance-Zubehör aussieht, zeigen unsere Fotos vom Fahrbericht:

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden