Januar 2017: Meistverkaufter BMW Deutschlands ist der X1

News | 8.02.2017 von 38

Während wir noch ein wenig auf die weltweiten Verkaufszahlen der BMW Group im Januar 2017 warten müssen, nutzen wir die Zeit für einen genaueren Blick …

Während wir noch ein wenig auf die weltweiten Verkaufszahlen der BMW Group im Januar 2017 warten müssen, nutzen wir die Zeit für einen genaueren Blick auf den Heimatmarkt Deutschland. In unserer Tabelle mit Daten des Kraftfahrtbundesamts zeigen wir den Deutschland-Absatz von BMW im Januar 2017 und nutzen die Gelegenheit auch gleich, um die Zahlen für das vergangene Gesamtjahr nachzuliefern.

Besonderes Augenmerk verdient zum Jahresauftakt das Kompakt-SUV BMW X1, denn der intern F48 genannte Offroader erfreut sich auch in Deutschland großer Beliebtheit. 5.120 Einheiten verkauften die Münchner allein im Januar 2017, mit dieser Pace könnte der BMW X1 den Wert des Vorjahres schon nach sechs Monaten übertreffen. Von einem solchen Durchmarsch ist zwar nicht auszugehen, aber dennoch deutet vieles auf einen noch größeren X1-Absatz als im letzten Jahr hin – natürlich auch die wachsende Verfügbarkeit des SUV, das aufgrund der weltweit großen Nachfrage künftig auch bei VDL NedCar in Born gebaut werden soll.

Unter den übrigen Baureihen stellt einmal mehr die BMW 2er-Reihe den Bestseller dar. Auch im vergangenen Gesamtjahr war die vierköpfige Kompaktklasse-Familie die meistverkaufte BMW-Baureihe in Deutschland und kam als einzige über die Marke von 50.000 Einheiten. Wesentlichen Anteil daran haben die Vans 2er Active Tourer und Gran Tourer – die genau wie der BMW X1 F48 auf der UKL-Architektur für Fahrzeuge mit Frontantrieb basieren. Bezieht man auch noch die komplett auf UKL umgestellte MINI-Familie in die Betrachtung ein, wird die enorme Bedeutung von UKL für die BMW Group endgültig unübersehbar.

Eine deutliche Steigerung dürfen wir in den nächsten Monaten von der 5er-Reihe erwarten schließlich feiert die siebte Generation der Limousine in wenigen Tagen ihren Marktstart. Die noch ausstehenden Ergänzungen der Motorenpalette und der für Juni 2017 geplante Marktstart des gerade vorgestellten BMW 5er Touring G31 werden im Lauf des Jahres immer wieder für neue Impulse sorgen und sollten dazu beitragen, dass der 5er den trotz Modellwechsel starken Vorjahres-Absatz nochmals übertrifft.

Eher überschaubaren Einfluss auf die Verkaufszahlen dürfte das sanfte BMW 4er Facelift 2017 haben, das ab Produktion März vor allem mit neur Lichttechnik und neuen Farb-Optionen punkten soll. Abzuwarten bleibt auch, wie sich der BMW X3 F25 in den letzten Monaten des aktuellen Lebenszyklus verkauft, bevor in der zweiten Jahreshälfte die dritte Generation des Mittelklasse-SUV an den Start geht.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden