BMW 5er Touring 2017: Alle Bilder und Infos zum Kombi G31

BMW 5er | 1.02.2017 von 43

BMW 5er Touring 2017: Der Kombi G31 feiert im Juni 2017 seinen Marktstart und will nicht nur mit Lademeister-Qualitäten, sondern auch mit Hightech punkten.

Der neue BMW 5er Touring G31 feiert im Juni 2017 seinen Marktstart und komplettiert mit seiner praktischen Kombi-Form die siebte Generation der 5er-Reihe. Wenige Wochen nach der Limousine zeigen die Münchner die in Europa mindestens ebensowichtige Touring-Variante und haben dabei nicht nur an einen großen Kofferraum gedacht, sondern natürlich auch an die zahlreichen Hightech-Features des Stufenheck-Modells.

Gleich auf den ersten Fotos sehen wir den neuen BMW 5er Touring 2017 mit M Sportpaket, denn natürlich trägt auch der G31 alle Gene für die im Markenkern verankerte Freude am Fahren in sich: Ausgeglichene Gewichtsverteilung, Hinterradantrieb, Reihensechszylinder – wer den Kombi entsprechend konfiguriert, erhält das volle Fahrspaß-Programm nach alter Münchner Schule. Und wer noch den einen oder anderen Schritt weiter gehen will, kann den BMW 5er Touring 2017 genau wie die Limousine auch mit Allradantrieb, Allradlenkung und Wankstabilisierung ordern.

BMW 5er Touring 2017: Das kann der Hightech-Kombi G31

Eine der wichtigsten Fragen für Kombi-Kunden betrifft natürlich auch im Fall des BMW 5er Touring G31 den Kofferraum: Wie viel Stauraum hat er? Die Antworten fallen dabei noch überzeugender als beim 3,6 Zentimeter kürzeren Vorgänger aus, denn das Kofferraum-Volumen wächst auf 570 bis 1.700 Liter. Noch wichtiger als diese Angabe ist allerdings die deutlich gesteigerte Maximal-Zuladung, denn mit 720 bis 730 Kilogramm (je nach Motorisierung) dürfen ab Juni 2017 bis zu 120 Kilogramm zusätzlich in den BMW 5er Touring eingeladen werden.

Dank serienmäßiger Luftfederung an der Hinterachse kann das Fahrwerk des neuen Edel-Kombis auf jeden Beladungszustand optimal eingestellt werden. Und die ebenfalls serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 teilbare und auch vom Kofferraum aus entriegelbare Rückbank sorgt gemeinsam mit vielen cleveren Befestigungsmöglichkeiten, der separat zu öffnenden Heckscheibe sowie der auf Wunsch berührungslos sowohl öffnenden als auch schließenden Heckklappe für eine Vielzahl von Möglichkeiten zur komfortablen Be- und Entladung des Stauraums.

Damit der Fahrspaß bei allen praktischen Stärken nicht zu kurz kommt, haben die Münchner ihrem in Länge, Breite und Höhe jeweils um einige Millimeter gewachsenen Kombi eine strenge Diät verordnet. Je nach Motorisierung sinkt das Gewicht um bis zu 100 Kilogramm, leichteste Variante zum Marktstart ist der BMW 530i mit einem DIN-Leergewicht von lediglich 1.640 Kilogramm. Auch der ebenfalls von einem Vierzylinder angetriebene Einstiegs-Diesel 520d bringt nur 15 Kilogramm mehr auf die Waage.

Der auf den ersten Fotos vom neuen BMW 5er Touring 2017 im Fokus stehende 530d xDrive wird ebenfalls zu den meistverkauften Varianten gehören, auch wenn er nicht ganz an die Verkaufszahlen des noch sparsameren 520d heranreichen dürfte. Mit der Möglichkeit, in deutlich unter sechs Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen und bei sparsamerer Fahrweise kaum mehr als fünf Liter auf 100 Kilometer zu verbrennen, übt der 530d aber mit Sicherheit auf viele Kunden einen ganz besonderen Reiz aus.

Der BMW 530d Touring 2017 ist zumindest zum Marktstart im Juni die einzige G31-Variante, die sowohl mit Hinterrad- als auch mit Allradantrieb erhältlich ist. Die übrigen Modelle 530i, 540i und 520d sind jeweils nur mit einem der beiden Konzepte erhältlich, wobei im Lauf des Jahres 2017 mit Sicherheit zusätzliche Varianten nachgelegt und für mehr Antriebs-Vielfalt sorgen werden.

Keine Überraschung ist, dass der Luxus-Kombi aus München von Anfang an mit den modernsten Connected Drive-Systemen ausgestattet werden kann. Von der jüngsten iDrive-Generation mit Menü in Kachel-Optik und Touchscreen über die Gestiksteuerung bis hin zum HUD mit 70 Prozent größerer Projektionsfläche hat auch der BMW 5er Touring das komplette Infotainment-Programm an Bord. Ein schneller WLAN-Hotspot für mobile Endgeräte, das endlich auch kabellos funktionierende Apple CarPlay und die elegante Möglichkeit zum induktiven Laden entsprechend befähigter Smartphones runden das moderne Programm in Sachen Vernetzung ab.

Deutlich umfangreicher als bei seinem Vorgänger fällt auch das Angebot von Assistenzsystemen und elektronischen Helfern aus. Genau wie die Limousine beherrscht auch der Personal CoPilot des BMW 5er Touring G31 das teilautonome Fahren und übernimmt in vielen Situationen bei Geschwindigkeiten bis 210 km/h auf Wunsch Gas, Bremse und Lenkrad. Querverkehrs- und Vorfahrtswarnung, Spurhalteassistent mit aktivem Seitenkollisionsschutz, City-Notbremsfunktion und das ferngesteuerte Ein- und Ausparken mit Hilfe des BMW Display Key – an Angeboten zur Unterstützung des Fahrers besteht an Bord dieses Kombis ganz sicher kein Mangel.

BMW 5er Touring 2017: Alle G31-Motoren im Überblick

  • BMW 530i | 2.0 R4 | 252 PS, 350 Nm | 6,5 s | 5,8-6,3 l/100km
  • BMW 540i xDrive | 3.0 R6 | 340 PS, 450 Nm | 5,1 s | 7,3-7,7 l/100km
  • BMW 520d | 2.0 R4 | 190 PS, 400 Nm | 7,8-8,0 s | 4,3-4,9 l/100km
  • BMW 530d | 3.0 R6 | 265 PS, 620 Nm | 5,8 s | 4,7-5,1 l/100km
  • BMW 530d xDrive | 3.0 R6 | 265 PS, 620 Nm | 5,6 s | 5,3-5,7 l/100km

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden