BMW 8er 2018: Erlkönig-Videos zeigen Luxus-Coupé und Cabrio

BMW 8er, Erlkönige, Videos | 23.01.2017 von 27

Schon 2018 soll der BMW 8er die Karten in der Luxusklasse neu mischen und für frischen Wind aus Deutschlands Südosten sorgen. Im Zuge der Neuordnung …

Schon 2018 soll der BMW 8er die Karten in der Luxusklasse neu mischen und für frischen Wind aus Deutschlands Südosten sorgen. Im Zuge der Neuordnung der BMW-Oberklasse werden die Nachfolger der aktuellen 6er-Modelle teilweise in die wiederbelebte BMW 8er-Reihe einsortiert, im Gegenzug steigt der bisherige 5er GT in die 6er-Reihe auf und darf ab 2017 ebenfalls eine Liga höher spielen. Klar ist, dass mit den neuen Namen auch ein höherer Anspruch einhergeht: Noch bessere Materialien, noch pedantischere Verarbeitung, noch mehr Hightech und noch mehr Freude am Fahren müssen an Bord sein, um den Aufstieg gegenüber den in dieser Preisklasse besonders anspruchsvollen Kunden rechtfertigen zu können.

Aktuelle Erlkönig-Videos zeigen nun, wie das BMW 8er Coupé und das technisch eng verwandte Cabrio Testfahrten in Arjeplog absolvieren. Im Norden Schwedens unterhält die BMW Group bereits seit vielen Jahren ein großes Testzentrum, das zur Erprobung praktisch aller Neuheiten unter winterlichen Bedingungen genutzt wird. Dass auch BMW 8er Cabrio und Coupé hier ihre Kältetests absolvieren müssen, ist daher keine Überraschung.

BMW 8er 2018: Videos zu Coupé & Cabrio im Winter-Test

Auf den verschneiten Straßen und dem im Winter über mehrere Monate hinweg komplett zugefrorenen Eissee, der auch von der BMW Driving Experience für ein ausgedehntes Winter-Fahrertraining genutzt wird, können die Fahrzeuge nicht nur ihre Zuverlässigkeit in extremer Kälte unter Beweis stellen. Auch die Abstimmung der elektronischen Regelsysteme lässt sich auf Schnee und Eis gezielt voranbringen, um eine zur Fahrzeugklasse und dem jeweiligen Antrieb passende Charakteristik umsetzen zu können.

Im Fall des BMW 8er 2018 dürfen wir dabei flächendeckend von besonders leistungsstarken Antrieben ausgehen, denn schon die Basismodelle 840i und 840d werden von Reihensechszylinder-Motoren angetrieben. Darüber bietet der V8-getriebene BMW 850i mit über 450 PS noch mehr Performance und Prestige für alle, die besonderen Wert auf überlegene Fahrleistungen legen. Abzuwarten bleibt, wie die Münchner die Topmodelle der 8er-Reihe gestalten: Denkbar ist sowohl ein BMW M860i als M Performance-Modell mit V12-Biturbo als auch ein BMW M8, beide Varianten versprechen eine große Marge und könnten ab 2019 auf die bereits sicheren Modelle folgen.

27 responses to “BMW 8er 2018: Erlkönig-Videos zeigen Luxus-Coupé und Cabrio”

  1. Cjkologe . says:

    Das wird niemals die 8er Reihe sein. Niemals.

    • Renaco says:

      Was denn sonst?

      • Cjkologe . says:

        das 6er Coupe.

        • Renaco says:

          Wird schon nicht so schlimm zu verarbeiten, die Bezeichnungen sind doch nur noch Marketing.
          Außerdem war der aktuelle 6er über dem 7er positioniert, subjektiv aber wahrgenommen als 5er mit Aufpreis.
          Dies wird dann korrigiert und die jeweilige Plattform bekommt direkt preislich und optisch passende Coupes und Cabrios mit der jeweils nächsthöheren geraden nummer an die seite gestellt.
          1er & 2er als Coupe, Cabrio
          3er & 4er als Coupe, Cabrio, Gran Coupe
          5er & 6er als GT, (“neues Coupe” und “Cabrio” welches preislich und optisch näher am 5er sein kann)
          7er & 8er als Coupe, Cabrio und evtl. Gran Coupe

          • M54B25 says:

            Nach allen Nachrichten der letzten Monate wird es kein 6er Coupe oder Cabrio mehr geben. Lediglich der 6er GT und ein 6er GC auf G30 Basis werden noch kommen.

            • Mini-Fan says:

              Also meinst Du, dass ein 6er GranCoupé billiger wird als ein 8er Coupé?

              Kannst recht haben, damit!

              • M54B25 says:

                Im Grundpreis auf alle Fälle, zumal es den 6er auch mit einem “kleinen” R6 geben wird, jedenfalls kleiner als der 8ter. Vermutlich wird bei gleicher Ausstattung und Motorisierung der preisliche Abstand dann jedoch wesentlich geringer ausfallen.

            • Moo says:

              Es wird auch kein 6er GC mehr geben. Lediglich den 6er GT.

              Ein GC auf Basis des 8ers muss man entsprechend höher oder gleichwertig positionieren.

              Aber werden werden auf jeden Fall Fahrzeuge auf die man sich freuen kann 🙂

              • M54B25 says:

                Das es keinen 6er GC mehr geben wird, glaube ich nicht – weil es keinen 8er GC geben wird. Wenn du dir mal Test-Fahrzeuge anschaust, sind das reine 2-Sitzer (oder 2+2) also ohne die Möglichkeit eine einigermaßen als GC verkaufbare 2te Sitzreihe anzubieten. Die Dachschräge fällt sehr flach ab und dann kommt da noch ein richtiger Kofferraumdeckel.

                Wie gesagt der seelige E31 läßt grüßen! Und ja – damit kommen auf alle Fälle wieder Fahrzeuge auf die auch ich mich sehr freue!

                • Moo says:

                  Na Mal schauen, wer Recht behält 😉
                  Ein 6er GC halte ich für ausgeschlossen, es fehlt schon allein an der Basis… 5er (G30,31), 6er(G32)… Das wars…

                  Ein 8er GC (oder 9er) auf Basis des 8ers (G14/15) halte ich für deutlich naheliegender…

                  Das 6er GC ist ja aktuell schon falsch platziert, da es minimum auf Höhe des alten 7er war und übrigens als M6 GC das teuerste BMW Derivat vor Einführung des G12 M760i war…

                  • M54B25 says:

                    Na dann werfe ich mal für einen 6er GC den G38 (5er Langversion) als Basis in den Ring. Aber Du hast auch irgendwo Recht, denn eigentlich würde ich einen solchen 6er GC dann jetzt schon als Prototypen im Fahrteststadium erwarten. Allerdings auch schon mal einen entsprechenden 8er bzw. 9er da die 7er Basis ja schon noch länger verfügbar ist. Aber richtig – let see and smile 😉

                    Bzgl. der Preisgestaltung würde ich mal behaupten, dass BMW den Markt sehr genau studiert hat und den Preis bewusst sehr hoch ansetzen konnte, da der Wagen sowohl optisch als auch als *Fahr*zeug diesen Preis zuliess. Wer möchte schon einen buckelwaligen 4G als RS7 in der Garage stehen haben, wenn ein Rocket-Bunny wie der M6 GC verfügbar ist…

              • Mini-Fan says:

                “Ein GC auf Basis des 8ers…”

                Ich denke, das wird dann der von Kürger bereits angekündigte BMW 9er.

          • Mini-Fan says:

            Du träumst!

            Außerdem hast’ den BMW 9er vergessen. Den hat der Krüger im Frühsommer konkret angekündigt.

  2. M. Power says:

    Arjeplog, ich liebe es!
    Habe dort 3 Mal ein Fahrertraining gemacht, 2 x M3 E92 und 1 x M4.
    Das ist echt traumhaft schön dort und Fahrspass pur.
    Super das BMW diese Möglichkeit bietet, ihr Testcenter für Training zu nutzen. Ist auch interessant die Prototypen mal in echt zu sehen.

    • Pro_Four says:

      …ähmmm, hast da was springen lassen? Bzw was hast löhnen müssen?

      • M. Power says:

        Ja gratis bekommt man das natürlich nicht.
        Ich buchte das “ice perfection training”, das geht von Freitag (Anreisetag mit “Einführungfahrt” bis Montag (Vormittag fahren/nach Mittagessen Abreise).
        Der Spass kostet 3390 EUR alles inkl. ausser der Flug nach Arvidsjaur.
        Ist natürlich ein teures Wochenende aber unvergesslich schön und für mich jeden EUR wert.
        Nur leider hat es mit dem M4 nicht gleich viel Spass gemacht, der V8 Sound fehlt einfach.

  3. /// Rick Supertrick says:

    Das sind keine 8er. Die Proportionen, die Winkel der Seitenfenster …

    • M54B25 says:

      Dann halte ich mal die Länge dagegen – die zu sehenden Fahrzeuge sind in Bezug auf die Proportionen mehr als 5 Meter und damit erheblich länger als ein aktuelles 6er Coupe.

      Und was meinst Du mit “Winkel der Seitenfenster”? Für mich wäre gerade der Verlauf des hinteren Green House ein Indiz für ein 8er – der ist nämlich wesentlich länger als die jetzigen 6er und erinnern in der Form auch ganz stark an den E31 (Gott habe ihn seelig!).

      • /// Rick Supertrick says:

        Ich hatte in der Diskussion des Beitrags eine kleine Montage in meinem Kommentar dazu angefertigt, schau dir das mal an:

        http://www.bimmertoday.de/2016/11/10/bmw-8er-2018-erlkonig-fotos-zeigen-6er-coupe-nachfolger/

        • M54B25 says:

          Alles klar – sehr guter Ansatz, jetzt verstehe ich was Du meinst.

          Mir ist bei den Vergleichsfotos jedoch aufgefallen, dass der Prototyp leicht schräg fotografiert wurde – zu erkennen an den “sichbaren” hinteren Rädern, während der 6er direkt von der Seite abgelichtet ist, da die hinteren Räder (rechte Fahrzeugseite) nicht zu sehen sind. Und das der Prototyp ganz augenscheinlich auch noch Tarnungsaufbauten besitzt, die Motorhaube und der Kofferraumdeckel (im Bagel-Tarndesign) wirken aufgesetzt. Und dann die wichtigste Frage ob die Entfernung einigermaßen gleich ist, so dass die Abmessungen auch vergleichbar sind?!

          Als letztes Gegenargument würden mir halt noch die Nachrichten bzgl. der Neuordnung der 6er und neuen 8er Modelle einfallen. Da gab es in letzter Zeit sehr viele klare Botschaften, das es kein 6er Coupe und Cabrio mehr geben wird dafür aber der 8ter diese Modelle bekommt und somit eine höherpreisige Modellpolitik ermöglicht, analog zu den S-Klasse Derivaten von Mercedes.

          Naja mal sehen, 2018 ist nicht mehr lang hin und die Modellankündigungen sollten schon Ende diesen Jahres klarer ausfallen.

  4. Pro_Four says:

    …war das denn bei ca. 1:55 schon der 5/6er GT? Schaut zumindest danach aus!

    • DropsInc. says:

      Yup sieht sehr danach aus, kann mir kein anderen vorstellen bei dieser Form. Bin sehr gespannt auf den GT.

    • M54B25 says:

      Ich habe im ersten Video bei knapp 3 Minuten die Wende des zweiten Wagens mit einem RWD gefeiert. Das Führungsfahrzeug hatte offensichtlich XDrive, da haben beide Achsen Schnee geschaufelt und die Wende war eher lahm…

    • /// Rick Supertrick says:

      Die Frage ist auch, warum sollte ein 5/6er GT mit zwei Achtern im Test sein. Es ist doch evtl. anzunehmen, dass die hier eine Baureihe zusammengelegt haben und testen. (?)

  5. Hano says:

    8er Coupe / Cabrio finde ich gut als Konkurenz zur S Klasse. Aber kein 6er Coupe /Cabrio geht ja gar nicht. Die ganze Zählweise wird unlogisch und der Schritt vom 4er zu 8er ist dann zu gross. MB schaft es schlieslich auch ein C, E, S Coupe /Cabrio anzubieten : (

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden