BMW M4 Facelift 2017: Neue Fotos zeigen F82 LCI-Erlkönig

BMW M4, Erlkönige | 12.01.2017 von 24

Schon in Kürze wird das BMW M4 Facelift 2017 offiziell vorgestellt, aber zu Beginn des neuen Jahres sind die Prototypen noch immer mit Tarnfolie beklebt …

Schon in Kürze wird das BMW M4 Facelift 2017 offiziell vorgestellt, aber zu Beginn des neuen Jahres sind die Prototypen noch immer mit Tarnfolie beklebt unterwegs. Unser Leser Todor Todorov hat zufällig einen Erlkönig erwischt, der neben seiner auffälligen Lackierung in Austin Yellow auch die typische BMW-Tarnfolie trägt und so die wichtigsten Details der Modellpflege versteckt.

Dennoch lässt sich erahnen, dass der BMW M4 2017 genau wie die übrigen Varianten des 4er F32 neue Rückleuchten erhält, wobei sich die Änderungen auf das Innenleben der Leuchteinheiten beschränken wird. Dass die äußere Form der Leuchten unverändert bleibt, erspart teure Veränderungen an den umgebenden Bauteilen und hält so die Kosten im Rahmen. Einige Detail-Veränderungen sind allem Anschein nach auch im Bereich des Heck-Diffusors geplant, denn auch die vier Endrohre sind beim erwischten Erlkönig von der unübersehbaren Tarnung umgeben.

Auch wenn es die aktuellen Fotos nicht zeigen, bringt das BMW M4 Facelift 2017 natürlich auch einige dezente Veränderungen an der Front mit sich. Auch hier stehen die Scheinwerfer des überarbeiteten 4ers im Fokus, ein neues Innenleben sorgt für eine aufgefrischte Optik bei Tag und Nacht. Die Frontschürze des BMW M4 F82 LCI bleibt dabei aller Voraussicht nach unverändert.

Abzuwarten bleibt, inwiefern mit dem Facelift auch die Technik des BMW M4 überarbeitet wird. Wir gehen derzeit nicht davon aus, dass die M GmbH im großen Stil an der Leistungsschraube dreht – entsprechende Power-Updates sind eher ein Fall für den BMW M4 CS, der später im Lebenszyklus als Performance-Variante oberhalb des M4 mit Competition Paket nachgereicht wird. Gleiches gilt für das Fahrwerk und die elektronische Regelungstechnik, auch hier dürften die normalen Varianten des M4 noch nicht mit der Technik des bisherigen Competition Pakets hochgerüstet werden.

Genau wie das BMW 4er Facelift wird auch der M4 im Innenraum einige Updates erhalten, vor allem das Infotainment-System wird dabei auf den neuesten Stand gebracht. Einige wenige Detail-Verbesserungen bei der Materialauswahl sowie Änderungen im Programm der angebotenen Farben und Ausstattungsoptionen sind ebenfalls wahrscheinlich, dabei wird es sich aber nur selten um auf den ersten Blick ins Auge fallende Veränderungen handeln.

(Fotos: Todor Todorov)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden