Paul Rosche: BMW Motorenbau-Legende mit 82 verstorben

News | 16.11.2016 von 42

1. April 1934 – 15. November 2016: Paul Rosche ist gestern im Alter von 82 Jahren verstorben. Der legendäre BMW-Motorenbauer bleibt unvergessen.

Paul Rosche, der mit Abstand bekannteste Motorenbauer in der 100-jährigen Geschichte von BMW, ist am 15. November 2016 im Alter von 82 Jahren gestorben. Eine entsprechende Meldung wurde uns heute auf Nachfrage von BMW bestätigt. Paul Rosche wurde am 1. April 1934 in München geboren, begeisterte sich schon in jungen Jahren für Technik und fing direkt nach Abschluss seines Studiums 1957 als Konstrukteur in der Motorenentwicklung bei BMW an.

Er blieb dem Unternehmen bis zum Ende seines Berufslebens treu und hatte sich schon nach wenigen Jahren den Spitznamen “Nocken-Paule” einen legendären Ruf erarbeitet. Seine Ideen und Entwicklungen waren für zahlreiche Erfolge von BMW Motorsport ebenso verantwortlich wie für einige der sportlichsten BMW-Serienmotoren aller Zeiten.

Paul-Rosche-BMW-Motorenbauer-01

Unter der Leitung von Paul Rosche entstand unter anderem der Turbo-Vierzylinder, mit dem Nelson Piquet 1983 die bis heute einzige Formel 1-Weltmeisterschaft für BMW holen konnte. Auch der 2,0-Liter-Saugmotor des BMW M3 DTM E30, des bis heute erfolgreichsten Tourenwagens aller Zeiten, wurde von Paul Rosche konzipiert und entwickelt. Zum Abschluss seines Arbeitslebens durfte Rosche auch noch den Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans 1999 feiern, denn auch im BMW V12 LMR schlug ein von ihm konstruiertes Herz.

Auch wenn das Herz von Paul Rosche nun nicht mehr schlägt, wird er für viele Anhänger von BMW und BMW Motorsport, aber auch von Motoren und dem Streben nach technischer Perfektion über die Grenzen von BMW hinaus, unvergessen bleiben. Auch BimmerToday wünscht seinen Angehörigen in dieser schweren Zeit das, was die Motoren von Paul Rosche stets ausgezeichnet hat: viel Kraft.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): “Diese Nachricht stimmt uns alle sehr traurig. Paul Rosche hat das Unternehmen und die Marke BMW mit seiner Leidenschaft, seinem Weitblick und seiner enormen technischen Expertise über Jahrzehnte hinweg nicht nur bei den Einsätzen auf der Rennstrecke repräsentiert und geprägt. Die Ergebnisse seiner Arbeit – ganz gleich, bei welchem Fahrzeug oder in welcher Serie – sind vielfach Meilensteine der Ingenieurskunst. In Paul Rosche verlieren BMW Motorsport und BMW M eine herausragende Persönlichkeit. Er hat die Grenzen des technisch Machbaren immer wieder neu definiert. Diesen Geist werden wir bei BMW Motorsport bewahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und den Angehörigen und Freunden.”

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden