Mercedes-AMG E 63 2017: M5-Gegner mit Allrad und 612 PS

BMW M5 | 26.10.2016 von 65

Der wichtigste Gegner des kommenden BMW M5 F90 betritt die Bühne: Der neue Mercedes-AMG E 63 kommt im März 2017 auf den Markt, feiert in …

Der wichtigste Gegner des kommenden BMW M5 F90 betritt die Bühne: Der neue Mercedes-AMG E 63 kommt im März 2017 auf den Markt, feiert in wenigen Wochen seine offizielle Weltpremiere auf der Los Angeles Auto Show und zeigt schon jetzt, wie hoch die Messlatte für die nächste M5-Generation liegen wird. Das Hauptaugenmerk haben die Entwickler in Affalterbach auf die Fahrdynamik gelegt und versprechen auch und vor allem auf der Rennstrecke eine spürbar verbesserte Performance.

Genau wie der kommende M5 ist auch der Mercedes-AMG E 63 2017 ausschließlich mit Allradantrieb erhältlich. Doch während der Vorgänger noch mit einer starren Kraftverteilung angeboten wurde, schwenkt nun auch Mercedes-AMG auf eine variable Momentenverteilung um. Die neue Technik hört auf den Namen 4Matic+ und erlaubt eine optimale Anpassung an Fahrsituation und Untergrund, wobei die Power-Version der E-Klasse in vielen Situationen als Hecktriebler unterwegs ist. Nur die Hinterräder werden permanent angetrieben, der Antrieb der Vorderräder wird situationsabhängig blitzschnell hinzugeschaltet und sorgt bei Bedarf für zusätzliche Traktion. Und wer den Drift-Mode aktiviert, deaktiviert im gleichen Moment jeglichen Kraftfluss zur Vorderachse.

Damit im Zweifel auch alle vier Räder genug zu tun haben, wurde auch der V8-Biturbo des Mercedes-AMG E 63 2017 weiterentwickelt. Die Platzierung der beiden TwinScroll-Turbolader im V des Achtzylinders sorgt für eine extrem schnelle Reaktion auf Gaspedal-Befehle, eine integrierte Zylinder-Abschaltung macht den V8 im Teillast-Betrieb zum Vierzylinder und reduziert den Verbrauch im Alltag deutlich. Wichtiger dürfte vielen Kunden die Kraft des Triebwerks sein, das die E-Klasse mit mindestens 571 PS und 750 Newtonmeter Drehmoment antreibt. Noch mehr Power bietet der Mercedes-AMG E 63 S 4Matic+, der sogar mit 612 PS und 850 Newtonmeter antritt.

Dank Allradantrieb und 9-Gang-Automatik beschleunigt die inklusive Fahrer und Gepäck knapp zwei Tonnen schwere Business-Limousine in nur 3,5 Sekunden von 0 auf 100, das E 63 S-Modell ist sogar noch eine Zehntelsekunde schneller. Das normalerweise bei 250 km/h einsetzende Vmax-Limit lässt sich gegen Aufpreis auf 300 km/h verschieben.

Wie sehr den Schwaben die Weiterentwicklung der querdynamischen Talente des Mercedes-AMG E 63 am Herzen lag, zeigt ein Blick auf das komplexe Fahrwerk der Limousine. Die von schwächeren Modellen bekannte Mehrkammer-Luftfederung wird dabei mit einer breiteren Spur und komplett neuen Achs-Konstruktionen vorn und hinten kombiniert. An der Hinterachse kommen ein zusätzlicher Querstabilisator und ein mechanisches Sperr-Differenzial zum Einsatz, im Fall des E 63 S wird letzteres elektronisch geregelt und erlaubt auch proaktive Eingriffe in die Kraftverteilung zwischen den Hinterrädern.

Doch weil Fahrdynamik auch in dieser Klasse nicht alles ist, präsentiert sich der ab März 2017 erhältliche Mercedes-AMG E 63 der Generation W 213 auch als uneingeschränkt alltagstaugliche Oberklasse-Limousine. Hierzu tragen nicht nur die vielen Assistenz- und Sicherheitssysteme bei, auch ein adaptives Fahrwerk und die umfangreichen Auswirkungen der Fahrmodi von Comfort bis Race (nur beim S-Modell) spielen eine wichtige Rolle. Im Comfort-Modus ist die extrastarke E-Klasse aus Affalterbach nicht nur mit Zylinderabschaltung und sanftem Dämpfer-Setup unterwegs, auch eine Segel-Funktion mit komplett vom Antriebsstrang entkoppeltem Motor haben die Entwickler integriert.

Tobias Moers (Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH): “Bei den neuen E 63 Modellen haben wir den größten Entwicklungsschritt vollzogen, den wir je bei einem Generationswechsel gemacht haben. Besonders wichtig war uns die Fahrdynamik. Mit Entwicklungsbeginn haben wir uns für einen vollvariablen Allradantrieb entschieden, der in Kombination mit der erweiterten Leistungsstufe des 4,0-Liter-V8-Biturbomotors unseren Marken-Claim „Driving Performance“ erneut untermauert.”

(Bilder & Infos: Mercedes-Benz)

65 responses to “Mercedes-AMG E 63 2017: M5-Gegner mit Allrad und 612 PS”

  1. Fagballs says:

    Mercedesse sehen ja zurzeit alle gleich aus, da ist die Frontpartie mal eine willkommene Abwechslung. Die Motorhaube und der Kühlergrill sind doch auffällig und stechen aus der Mercedes-Masse heraus.

    Kleine Anekdote: Neulich habe ich irgendwo gelesen, die neue E-Klasse wäre schon x Monate auf dem Markt und ich habe mich gewundert, warum ich noch keine gesehen habe. Dann fiel mir ein: Vermutlich habe ich sie gesehen, aber nicht erkannt, weil ich sie für C- oder S-Klasse gehalten habe :p

    Was anderes: Werden Autos dieser Klasse überhaupt auf Rennstrecken bewegt? Also gerade im Fall von Mercedes würde ich doch eher den C63 S bei gleicher Motorisierung (?) und weniger Gewicht auf die Rennstrecke bewegen. E63, ebenso wie M5 und RS6 halte ich für reine Autobahn-Fahrzeuge. Klar, wenn man ne Renstrecke in der Nähe hat, macht es sicher Spaß, die Scherbel mal dahin auszuführen. Aber Serious Business ist es IMHO nicht.

    • Thomas says:

      Jetzt wo du es sagst, ich habe auch noch keine gesehen… Es waren bisher immer S-klassen, die ich zuerst für C-klassen gehalten habe 😀
      Erst als ich ganz nah dran war, habe ich nur anhand der Große erkennen können, dass es die S-klasse ist.

    • McIntyre's (un)official page says:

      Die AMG Varianten der Geschäftslimousine E-Klasse sind in erster Linie dazu da, unnötig aufzufallen und so tun als wäre man der Obermacker. Passt gut zu unseren Mitbürgern aus dem Nahen Osten.

      • Pro_Four says:

        …ja, ist das so?

        • McIntyre's (un)official page says:

          Ja, ich sehe die Tendenz bei unseren türkischen Mitbürgern von ihrer Traditionsmarke BMW auf Mercedes und Audi umzusteigen wobei natürlich nur AMG bzw RS in Frage kommt. Die normale E-Klasse ist da natürlich ein Opa-Auto, die Hardcore-Variante muss her. An sich macht eine AMG E-Klasse keinen Sinn: zu teuer, zu schwer, nicht rennstreckentauglich, aber auch nicht so bequem und leise wie eine normale E-Klasse. Daher bleibt ihr nur ein einziger Zweck übrig: auffallen um jeden Preis, angeben, cool rüber kommen.

        • M54B25 says:

          Ja da muss ich McIntyre zustimmen, nach dem E36 Verschandelungsjahrzent ist der Osmane auf die vier Ringe ausgewichen, A4 und A6 und für die ganz Krassen auch der A8 sind jetzt die beliebten Fahrzeuge geworden, zumindest für Deutschlands größte Metropole ist dies ganz klar nachzuvollziehen.

          Und noch eine Wandlung hat imho stattgefunden, das was früher der A4/A6 Avant auf der linken Spur war – der 1,9TDI 130PS bzw. 2,5DTI+Multitronic 150PS Möchtegern Raser ist heute der Skoda Fahrer geworden. Agressives LED TFL Design und Dauerlichthupe als Sonderausstattung gepaart mit irrwitzig wenig Intelligenz haben hier für meine Wahrnehmung den AUDIaner etwas entlasstet bzw. wie oben beschrieben, dessen Schwerpunkt auf das innerstädtische Posen verschoben. Auch gut zu erkennen an dem verspielten Blinklichtdesign, das sich nicht entscheiden kann ob es nun Meterosexuell oder doch stockschw*l sein möchte – also nur rein bezogen auf das Blinken – natürlich!

          • Pro_Four says:

            …schon teils erkennbar, stimmt. Gerade die Frontkratzer-Skoda Freaks denken alle die sitzen in einem Rennwagen.

            Bin ja auch froh das BMW beim neuen 5er nicht diese dämlich verspielten Blinker bringt.

            • B3ernd says:

              Im Vergleich zu deinem X1 2.0d sind die meisten neuen Seats auch Rennwagen 😉

              • Torsten Windbeutel says:

                “Pro_Four” kommt aus den nicht mehr ganz so jungfräulichen [eher schon ranzigen] neuen Bundesländern, aber im Gegensatz zum Wartburg, “Troband” [mit Wolldecke im Mund ausgesprochen] ist sein X1 erster Generation fast schon ein Telelotto-Gewinn.
                https://www.youtube.com/watch?v=iryfNzYELyc

                • Pro_Four says:

                  ….na Herr Windbeutel, was für ein Glück, dass der der in den alten Bundesländern lebt das Glück hatte, von den Amerikanern vor 40 Jahren unterstützung bekam, OBWOHL viele Hersteller ihre Produktionsstätten im Osten hatten.

                  Du konntest das natürlich früher auch alles beeinflussen so jung wie du jetzt bist. 😉

                  • Torsten Windbeutel says:

                    Mein Sohn, schade dass Margot H. aus der letzten ddr Enklave Chile deine rührenden Worte nicht mehr lesen kann, sonst wäre dir jetzt der seit 1954 verliehene “Vaterländische Orden “der ddr sicher !

                    Im Glauben hatten fast alle bedeutenden Hersteller, wie die weltweiten großen Player, Toyota, GM, Nissan, Honda, Hyundai oder Daimler hatten ihre Produktionsstätten im Osten – ohne Dunkeldeutschland gäbe es vermutlich bis heute überhaupt keine automobile Fortbewegung !?

              • Pro_Four says:

                ….versteckte Ironie? Kann deine Intension nicht ganz folgen!!

                • B3ernd says:

                  Tatsächlich nein. Ein X1 ist halt ein X1 ob ob RWD oder AWD, es bleibt ein kleiner SUV und im Vergleich zum X1, sind wohl die meisten neueren Seat Rennwagen.

                  • testkunde says:

                    Ohne @Pro_Four:disqus jetzt in Pfanne hauen zu wollen, er hat es schon schwer genug bei den “Reaktionen” hier bei diesen Artikel, sollte man objektiv nicht vergessen, der “alte” X1 basiert technisch auf dem E91_3er Touring von 2005, war somit eher eine Verlegenheitslösung von BMW, als ein waschechter SUV heutiger Zeit.

                    Da BMW mit dem ersten X1 quasi Neuland seiner Modellpolitik betrat und seinerzeit kein nennenswerter Hersteller in diesem Segment am Start war, verlief die “Notlösung” ohne Debakel für den Hersteller.

                  • Pro_Four says:

                    ….ich frag mich jetzt
                    1. was du mit deinen gestenker bezwecken willst?
                    2. Wie du auf einen Seat kommst.

                    Und 3. was soll der sinnfreie Vergleich X1 mit einem “neuen” Seat Rennwagen sein? Zu viel auf AMS und AB unterwegs?

                  • B3ernd says:

                    Das ist kein Gestänker und es sollte natürlich Skoda heißen.

                    Euere “Osmanen” Sprüche und “alle anderen sind die Doofen” ist nicht nachvollziehbar . Sorry, aber das Niveau driftet langsam echt ab und ehrlich gesagt war ich eher überrascht, dass du ins gleiche Horn bläst.

                    Nein, AB lese ich ca. 1 x die Woche – das sollte noch im Rahmen sein 😉

                  • Pro_Four says:

                    …Bernd, ich verstehe deine Meinung nicht so ganz, denn wir haben nur unsere Wahrnehmung zwecks der Fahrzeuggruppen geäußert. Weder wollten wir jemanden persönlich angreifen noch beleidigen.

                    Dieses Thema der Türkenschüssel kann man auch etwas ZU ernst nehmen, was ich auch bei Dir denke.

                    Da bist du etwas zu hart mit uns ins Gericht gegangen, denn etwas Spaß täte dem gut, gerade wegen der momentanen Debatte in Deutschland.

                    Ich selber bin weder ein Freund der AFD, noch begrüße ich die flutenhafte Einwanderung in Deutschland. Bin ich da jetzt Rechts?

                    Selber habe ich Freunde aus dem Ausland, die alle echt voll cool sind und sich Mühen.
                    Aber, jemand der fast fließend Deutsch reden kann, Ingenieur ist und es trotzdem schwer hat einen Job zu finden, ist schon mehr als schade(gelinde gasagt).

                    So, und jetzt wird wieder über die Auto-Wirtschaftsmacht BMW geredet. Und schluss mit den anderen heißen Themen, die bringen uns eh nicht weiter.

                  • B3ernd says:

                    Mehr wollte ich auch nicht wissen. Als Unbeteiligter hat sich diese Unterhaltung etwas herablassend gelesen und da war die Frage mehr als berechtigt.

                    …wäre auch nicht der erste User auf BT, der sich zu braunen Kommentaren hinreißen lässt.

          • B3ernd says:

            Verstehe gerade den Sinn dieser Unterhaltung nicht? Ist es etwas schlimmes, wenn ein “Osmane” einen BMW, Audi oder Benz fährt?

            Riecht schon fast nach AFD^^

            • der_ardt says:

              An sich finde ich die Tatsache, dass eine Baureihe bei Türken beliebt ist nicht schlimm. Das wird schon seine Gründe haben und wenn ich bedenke, was der gemeine deutsche bereit ist für Golf auszugeben, frage ich mich wer hier der Dumme ist bzw sein soll. Hat mich jedenfalls damals nicht gestört als E30 noch oft in einer “Türkenkarren”-Schublade mit E36 waren

            • M54B25 says:

              Welchem Beißreflex bist Du denn erlegen, dass du gleich mit der AfD um die Ecke kommst? Die Probleme anderer Leute möchte ich nicht haben…

              Zum Thema zurück: Bilder sagen oftmals mehr als Worte: https://www.youtube.com/watch?v=zNmalzO-TT8

              • Torsten Windbeutel says:

                Die Soup “PS Profis” wird doch im “Nicht öffentlich Rechtlich-TV” gesendet – also nicht von der
                “Lügenpresse-GEZ” subventioniert !?

                Deine AfD Deppen wollen doch angeblich in “Frieden Groß werden” – Minute 1:41 (T-Shirt – “Terror”)
                https://www.youtube.com/watch?v=qcfq4_-Q-yE

                Jaja du Kasper, Bilder sagen mehr als alle Worte!

                • Pro_Four says:

                  …ich glaube bei Dir weht der Wind auch in die falsche Richtung. Aber erst einmal mitbabbeln wenns um solche Themen geht. Gelegenheitsschreiber oder ich lese schon immer mit? ;D

                  • Torsten Windbeutel says:

                    Mein Sohn, dein bis dato 4520 unqualifiziertes Gebrabbel ist weitaus weniger nachhaltig, als 184.525 Premium Wähler, daraus resultierend mit einem bedeutenden Sitz EP

                • M54B25 says:

                  Lieber Herr Windbeutel, woher haben Sie nur all die tollen Informationen?

                  – Wer sind “Meine Afd Deppen”?
                  – Woher beziehen Sie ihre Information, dass ich irgendwelche “AfD Deppen” irgendwo hätte?
                  – Woher nehmen Sie die Information, dass mein berufliches Tätigkeitsfeld der eines “Kasper” ist?

                  Einfach mal weniger polemisieren, dafür mehr die eigenen Gedankengänge darlegen und schon klappts auch mit den Diskussioninhalten – naja ok bei Ihnen bleibt dann halt nur der Inhalt eines Windbeutels übrig…

                  • Torsten Windbeutel says:

                    Endlich spricht mich mal jemand auf mein Pseudonym an !

                    Klar Herr Dings können Sie mir nicht ganz folgen, da Sie vermutlich, ja höchstwahrscheinlich nicht auf anderen Plattformen von Disqus “unterwegs” sind.

                    Aber ich will Sie gerne hierüber aufklären:
                    Der Nick entspringt meinem langjährigen “Intimus”, der eigentlich Torsten Windemuth heißt und der wegen seiner latenten Beratungsresitent, wie seiner altmodischen Seglohrenhemden, die ich gleich mittels Kopfstand mithin persifliert habe, gerne Zielobjekt meines Spottes ist – eben auf allen Plattformen und ich wie Sie sicher nachvollziehen können, werde ich für die BT-Leser nicht extra mein Avantar ändern.

                    Ansonsten müssen Sie sich schon den Eindruck gefallen lassen, ein Steigbügelhalter der unverbesserlichen “afd-Pegida-Deppen” zu sein, denken Sie -insofern historisch ein wenig bewandert- an berühmte Zeitgenossen wie Fritz Thyssen, Franz von Papen oder den mächtigen Verleger Alfred Hugenberg, die alle samt bedeutende Zeitgenossen waren, die den Geist den sie selbst aus der Flasche holten, später nicht mehr einfangen konnten.

                    Aber wenn Sie das alles selbst nicht betrifft, und keine afd Affinität besteht – dann ist ja alles schiedlich-friedlich i.O….

                    In diesem Sinne nicht alles so krampfhaft verbissen sehen ;-))

                  • Torsten Windbeutel says:

                    Polemisieren gehört zum Bühnenprogramm genau wie mein sehr verehrter GröVaZ, der mit seinem Programm “Krawall&Satire” am kommenden Sonnabend den 29.10.16 im Kollosseum in Lübeck ab 19 Uhr seine Fans begeistern wird – da bin ich mir gaaaanz sicher !

                    Aber endlich spricht mich mal jemand auf mein Pseudonym an !

                    Klar, Herr Dings können Sie mir an dieser Stelle nicht ganz folgen, da Sie vermutlich, ja höchstwahrscheinlich nicht auf anderen Plattformen von Disqus “unterwegs” sind.

                    Aber ich will Sie gerne hierüber aufklären:
                    Der Nick entspringt meinem langjährigen “Intimus”, der eigentlich Torsten Windemuth heißt und der wegen seiner latenten Beratungsresitenz, wie seiner altmodischen Segelohrenhemden, die ich gleich mittels Kopfstand mithin persifliert habe, gerne Zielobjekt meines Spottes ist – eben auf allen Plattformen und wie Sie sicher nachvollziehen können, werde ich für die BT-Leser nicht extra mein Avatar ändern.

                    Ansonsten müssen Sie sich schon den Eindruck gefallen lassen, ein Steigbügelhalter der unverbesserlichen “afd-Pegida-Deppen” zu sein, denken Sie -insofern historisch ein wenig bewandert- an berühmte Personen wie Fritz Thyssen, Franz von Papen oder den mächtigen Verleger Alfred Hugenberg, die alle samt bedeutende Zeitgenossen waren, die den Geist den sie selbst aus der Flasche holten, später nicht mehr einfangen konnten.
                    Aber wenn Sie das alles selbst nicht betrifft, und keine afd Affinität besteht – dann ist ja alles schiedlich-friedlich i.O….

                    In diesem Sinne nicht alles so krampfhaft verbissen sehen -und vielleicht sehen wir uns sogar übermorgen in Lübeck ab 19 Uhr ?

                  • M54B25 says:

                    Nette Antwort, aber trotzdem möchte ich wirklich ernsthaft und offen verstehen, woher auf einmal die Idee kommt meine Ausführungen in eine Ecke mit der AfD zu stellen? Es geht und ging hier um Autos und deren Fahrer/Besitzer und nicht um ein polititsches Statement, daher muss ich mir gar nichts gefallen lassen, was mir angedichtet werden soll!

                    Der Anfang des Beitrags waren die Betrachtungen, welche Bevölkerungsgruppen welche Premiumfahrzeuge in Deutschland fahren und da muss ich jetzt keine Statistik aus dem Ärmel zaubern sondern bei Bedarf stellen wir uns einfach mal 2h Freitag Abends an den Kudamm und machen eine Strichliste über Fahrzeuge, Fahrzeugführer und deren Benehmen.

                    Und der Verweis auf die PS-Profi Folge möchte ich auch gerne mit einem Augenzwinkern verstanden wissen, aber viel besser kann man(n) weder Fahrzeug noch Besitzer/Erbauer in Bezug auf die E36 Bastelschanden darstellen (lassen). Auch wenn es in Teilen gescriptet sein mag, steckt da recht viel Wahrheit hinter. Alleine die Nummer mit dem Sport-Luftfilter kann man(n) sich ja echt nicht alleine ausdenken….

              • B3ernd says:

                Ich habe gefragt, was schlimm daran ist, wenn ein “Osmane” einen Audi, BMW oder Benz fährt und warum legst du so viel Energie hinein, extra zu betonen, dass der “Osmane” jetzt Audi fährt und keinen BMW mehr?

                Ich kann auch beim mehrmaligen Lesen kein Beißreflex erkennen.

                • M54B25 says:

                  Nun mehrmal Lesen ist ja noch beschönt! Sie haben Ihren Beitrag ganz klar geändert und jetzt den letzten Absatz ersetzt durch “Riecht schon fast nach AFD^^”

                  Vorher war dort eine ganz klare Unterstellung mein Beitrag wäre AfD like bzw. meine generellen Äußerungen in diese Richtung zu verorten.

                  Sorry, für so ein Verhalten habe ich kein Verständnis, erst rumpöbeln und dann schön die Beiträge beschönigen, um sich verbal rauszuwinden. Wenn sich bei diesem Verhalten keine Parallelen zu der von Ihnen genannte Gruppierung auftut, wann dann?!?

                  • B3ernd says:

                    Hier würde ich doch gern den Moderator einschalten. Mein Beitrag wurde Mitnichten geändert! Was du gerade abziehst ist lächerlich und eine Lüge – das weißt du auch.

                    Ich winde mich nicht raus, ich bleibe dabei: deine Kommentare riechen nach Afd und “besorgtem Bürger”.

                  • M54B25 says:

                    Bist Du um die Ecke gekommen bist, ist nirgendwo auch nur ansatzweise etwas wie “AfD” oder Gutmensch oder besorgtem Bürgertum in den BT-Diskussionen aufgetaucht. Erst Deine Beiträge haben dieses Kürzel ins Spiel gebracht – vielleicht solltest Du darüber mal nachdenken, wer hier der Besorgte von uns ist.

                    Und die Änderung Deines Beitrages lässt sich sehr leicht nachvollziehen, also nur zu – frage doch bitte in Deinem “besorgtem” Zustand nach Mutti, vielleicht hilft Dir die ja!

                  • Torsten Windbeutel says:

                    https://uploads.disquscdn.com/images/9b473a63edcd6a2af6b35392b4d5183930d6058cad244fffec4f305147e022d9.jpg

                    Guten Tag Herr Dings, wenn Sie diesen Kommentar mit dem unzweifelhaft eindeutigen Poster meiner PARTEI-Freunde “liken” besteht die Aussicht darauf, dass die gegen Sie erhobenen Anschuldigungen (vielleicht) verworfen werden :-))

                  • M54B25 says:

                    Und jetzt bin ich offiziell ein AfD-Nazi?!?

                    Manche Leute haben Probleme, die sie ohne sich selbst nie hätten…

                  • Torsten Windbeutel says:

                    Liken oder nicht liken – das ist hier die Frage, Herr Dings – “nun mal Butter bei den Fischen” !

                  • M54B25 says:

                    Haben Sie den Pfeil nach unten nicht anerkannt?

                  • Torsten Windbeutel says:

                    Spaßvogel oder auch beratungsresistent wie der echte “Torsten W. (ich erwähnte diesen armen Trottel bereits) mit den Segelohrenhemden aus Leer/Ostfriesland ?

                    Nur zur Erinnerung an die Spielregeln hier:
                    Negative Likes (= Pfeil nach unten) wurden von Disqus bereits vor zirka drei Jahren abgeschafft und sind demnach nicht mehr möglich !

                  • M54B25 says:

                    Mmmh sehr komisch, wenn ich auf den Pflei nach unten drücke, wird dieser rot und auch bei einem späteren Besuch der Seite wird mir diese Farbe angezeigt.

                    Und seltsamerweise wussten Sie ja anscheinend was ich getan habe?!? Wie haben Sie das denn mitbekommen?

                  • Torsten Windbeutel says:

                    Einfach mal Lesen und Begreifen was ein anderer tatsächlich meint !

                    In einem zuvor (bei diesem gleichen Artikel) verfassten Kommentar, habe ich Ihnen unmissverständlich mitgeteilt, auf einer Vielzahl von Disqus geführten/moderierten Plattformen “unterwegs” zu sein.

                    Gehen Sie davon aus, dass ich die Spielregeln von Disqus, quasi seit Einführung von vor zirka acht Jahren kenne, mit allen in dieser Zeit durchgeführten Änderungen – es sind heute keine negativen Likes für andere Kommentatoren mehr möglich.
                    Der “rote Pfeil nach unten” ist zwar anwählbar, richtig erkannt, dieser wird aber nicht mehr gespeichert, ist somit null und nichtig.

                  • Pro_Four says:

                    …bitte haut den Typ hier raus, der macht nur Stunk!! Der nervt und übertreibt es maßlos.

            • Pro_Four says:

              ..was hat denn das Eine mit dem anderen zu tun? Erklär mal

              • B3ernd says:

                Was gibts da zu erklären? Es war eine einfache Frage. Wer unbedingt mehrfach betonen muss, dass der gemeine “Osmane” Audi fährt, und auch seine Zustimmung zu dummen Sprüchen wie “….unnötig aufzufallen und so tun als wäre man der Obermacker. Passt gut zu unseren Mitbürgern aus dem Nahen Osten.” macht, muss sich die Frage gefallen lassen.

                Das riecht nach “besorgten Bürgern” in der typischen “von oben herab Spreche”. Ich habe lediglich nachgefragt, beantwortet hat es bisher niemand.

                • testkunde says:

                  Ich habe Sie ja schon vor einigen Wochen hier bei BT gewarnt, solche Typen wie @m54b25:disqus müsste die Moderation komplett sperren und von der Diskussion ausschließen, wie das bei einigen anderen Teilnehmern in der Vergangenheit ebenso geschehen ist.
                  Seine Selbstverliebtheit, Ignoranz bis hin zur Fälschung von Fakten erinnert an seine “braunen” Freunde !

                  Und ganz helle im Kopf scheint der Typ auch nicht zu sein, denn er antwortet auf meine Kommentare, obgleich ich ihn wenigstens auf meinem Benutzer-Account gesperrt habe und somit bei jeder Anmeldung weder lesen, noch beantworten kann, da DISQUS stets meldet:
                  “Dieser Benutzer ist gesperrt”.

                  • M54B25 says:

                    Hätten Sie einen stichhaltigen Beweis für das angebliche Fälschen von Fakten? Nur mal so als Frage, könnte ja sein, dass doch noch ein wenig Substanz bei Ihnen zu vermelden ist. Weil so alleine stehende Anschuldigungen sind einfach nur peinlich und zeugen von der eigenen Ingoranz an einem zugrunde gelegten Wertesystem.

                  • Torsten Windbeutel says:

                    Ohne @testkunde in irgendeiner Weise in Schutz zu nehmen, da ich Ursache eures Disputs nicht kenne, in einem Punkt hat er unstrittig recht:

                    Ganz “helle” scheinen Sie wirklich nicht zu sein, denn wird ein User auf einem bestimmten Account gesperrt, kann dieser auf keinen nachfolgenden Kommentar bei jeder dann folgenden Anmeldung mehr antworten, selbst das bloße Lesen ist ausgeschlossen !

    • Pitt83 says:

      Das Problem ist allerdings, dass die derzeit alle gleich gut aussehen und daher nicht nur in Deutschland sondern auch weltweit viel besser gehen als BMW. Mal abgesehen von solchen “typischen BMW” wie 2er AT und Mini sieht es doch bei uns relativ trostlos aus. Wann kommt eigentlich unsere Designrevolution, die endlich wieder zu einem globalen “must have”-Effekt führt? Der G30/F90 ist für mich insoweit abermals eine Enttäuschung (Design, nicht Technik!) – eher Facelift als Neuentwicklung. Neue Kunden in “alten Kleidern” zu gewinnen ist aber meistens schwierig.

      • Pro_Four says:

        …der F90 ein Facelift? Was hast du denn erwartet, Herzchen als Nieren? Rückleuchten als X, Y oder Z Style? Es soll doch immer noch elegant und sportlich aussehen. Die reisen Designsprünge macht eh keine rmehr

        Der ganze Aufbau vom neuen 5er ist komplett anders und auch das Design trennt sich vom F10 gewaltig.

        • M54B25 says:

          YmmD – “Herzchen als Nieren” – das wäre dann die “Woman-Line” bei BMW! Mercedes macht’s ja auch schon vor mit “She’s Mercedes” – also doch gar nicht soweit hergeholt…

    • B3ernd says:

      Bei diesen Brummern überhaupt über Rundenzeiten zu reden, fand ich schon immer befremdlich – egal ob M5, AMG oder RS6. Wie diverse Tests zeigten, sind bei diesem Gewicht die Reifen das schwächste Glied. Die tollen Rundenzeiten konnten alle exakt 1x absolvieren, danach wurden sie schlechter – egal ob RS, AMG oder M.

      BMW und Mercedes werden durch den, m.M.n. längst überfalligen, Allrad ein deutliches Absatzplus erlangen.

      • Fredericus Rex says:

        https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Nürburgring_Nordschleife_lap_times

        M, ALPINA, AMG & Co. fahren u.a. im Ranking der Nordschleife weit hinterher, wie könnte es auch anders sein ?
        Wer sich für diese Spezies bewusst entscheidet, weiß das auch, an der Faszination der Gesamtperformance macht das jedoch keinen Abbruch.

        Und Zustimmung, Allrad ist bei dieser immensen Leistung >500 PS immer die bessere Wahl und wird auch heute schon auf dem Weltmarkt in dieser Leistungsklasse favorisiert !

        • M54B25 says:

          Mit 7:37 bei 30 Grad Außentemperatur ist der M4 GTS unter den Top-20 auf der NoS im AMS Test gut dabei: http://www.auto-motor-und-sport.de/supertest/bmw-m4-gts-im-supertest-11522657.html

          Und als Werkstest mit 7:27 inmitten der ganz Radikalen Fahrzeuge auch noch als 26ter ordentlich bei der Musik, wenn man(n) mal von der Abstammung des Wagens aus einem Mittelklassen-Limousinen-Modell ausgeht und nicht ein speziell gezeichneter Sportwagen: https://nurburgringlaptimes.com/lap-times-top-100/

          Zum Thema AWD vd. RWD: Der Gumpert Apollo, lange das schnellste Auto auf der NoS und anderen Teststrecken, hat RWD. Nur mal so viel zu dem Thema, von den ganzen Paganies, Ferraris und andere Supersportlern nicht zu sprechen…

          • Fredericus Rex says:

            Den Link, sowie Ihre ausschweifenden kleinteiligen Ausführen hätten Sie sich ersparen können, mir liegen alle Rundenzeiten in meinem umfangreichen Archiv (print) vor !

            Es bleibt bei der Feststellung, die genannten M, ALPINA, AMG & Co. Modelle erzielen keine der vordersten Plätze auf der Rennstrecke.
            Top20 ist mir zu wenig, der HSV ist auch Top20, an Peinlichkeit hingegen heute kaum noch zu übertreffen, und das sage ich, der in Athen 1983 beim Galaauftritt selbst live dabei war.

            Im (weiteren) Bekanntenkreis werden/wurden übrigens selbst in der Vergangenheit immer wieder genannte Modelle selbst gefahren, die Faszination die zweifelsfrei von solchen Fahrzeugen ausgeht, liegt gänzlich anderweitig, garantiert nicht in messbaren Rundenzeiten, das können andere Konstruktionen weitaus besser !

            • M54B25 says:

              Sie machen sich -übrigens nicht nur- mit diesem Post weiterhin lächerlich. Wenn der HSV von 18 Mannschaften derzeit der 18te ist, ist dies ja sowohl mathematisch als auch allgemein verständlich erheblich schlechter als ein 20ter Platz von 100 gelisteten.

              Aber schwelgen Sie gerne weiterhin in ihren Printarchiven und 83er Auftritten – es gibt noch eine reale Welt außerhalb Ihrer Schneekugel. In der es interessanterweise normalerweise Reaktionen auf einen AWD/RWD Vergleich gibt, gut das Sie das auch nicht weiter vertieft haben, würde nur weitere Peinlichkeiten heraufbeschwören.

              • Fredericus Rex says:

                Sorry hier kann Sie bald niemand mehr ernst nehmen, und mit dieser Einschätzung stehe ich mit Sicherheit nicht alleine !
                Mal sehen, ob Sie sich dieses mal WENIGSTENS verkneifen können IMMER das letzte Wort zu haben, Mr. AfD 1

                • M54B25 says:

                  Nö, wenn Leute wie Sie nur WischiWaschi daher reden und nie auf die Fakten und Fragen des eigentlichen Threads zurück kommen, dann kann diese Form der -nennen ich sie der Form halber mal- Diskussion nicht gut sein.

                • Pro_Four says:

                  ….Leute bitte, hört auf damit. NIVEAU!!!

              • Pro_Four says:

                …versuchs bitte weiter, wie immer, konstruktiv und sachlich! Wir haben doch alle die gleichen Interessen!!

                • M54B25 says:

                  Ja Danke für die Erdung, ich habe mich einfach von der herablassenden und persönlichen Diffamierung hinreißen lassen, dieses Gutmenschen mal klar machen zu wollen, das nicht jede kulturelle Betrachtung unserer Gesellschaft gleich eine AfD-Veranstaltung ist. Aber es nützt nichts, auf Fakten angesprochen kommen Seifenblasen aus Mund (und wahrscheinlich auch den rektalen blow-off Ventilen) und der HSV ist nunmal nur 18 von 18 und damit so schlecht wie ein M4 GTS auf der NoS 😉

                  • Torsten Windbeutel says:

                    Auch hier hat @Fredericus Rex in einem Punkt zumindest recht:
                    Sie müssen IMMER das letzte Wort haben.

                    Vielleicht diese Unart mal durch eine Selbsthilfegruppe therapieren lassen ?
                    Der gute Dr. Marcus von NDR2 (“441777”) weilt ja nicht mehr unter uns :-))

                    Der Vergleich mit der Chaostruppe HSV war wenigstens ansatzweise so etwas wie Satire, ihr heiß geliebter M4 steht zwar nicht auf einem Abstiegsrang, fährt aber unweigerlich nachweisbar hinter der Spitze im langjährigen Ranking hinterher – klar wurmt das einen Fanboy, gel ?

                  • M54B25 says:

                    Warum mischen Sie sich jetzt in diese Unterhaltung ein? Vielleicht um selbst stets das letzte Wort haben zu wollen?

                    So nun noch einen weiteren ungeforderten Kommentar von Ihnen und Sie hätten das letzte Wort!

                  • Torsten Windbeutel says:

                    Zitat”….. Warum mischen Sie sich jetzt in diese Unterhaltung ein…”

                    LoL – köstlich, so etwas nenne ich Real-Satire !

                    Hier stehen bislang 59 Kommentare, alle Meinungen sind für alle User, bis auf den einen erwähnten Teilnehmer, der Sie persönlich auf seinem Account gesperrt hat, jederzeit lesbar !

                    Ja, selbst Sie dürfen Ihren Senf abgeben, sogar ohne Fraukes P. einvernehmlichen Segen 😉

    • M54B25 says:

      War abzusehen gewesen, zum einen die Kosten der Zwei-Markenstrategie im VW Konzern – es kann nur einer gewinnen, der andere investiert 300 Millionen pro Jahr quais umsonst – der Zweite ist der erste Verlierer. Und nachdem jetzt die ca. 15 Milliarden in den USA fällig werden, dürfte der Rotstift in Wolfsburg das derzeit bevorzugte Schreibmittel sein.

      Zum anderen hat Audi bis zuletzt alles versucht die 10MJ Aufstockung zu verhindern, um die Gewichtsnachteile für ein weiteres Energierückgewinnungssystem beim Diesel zu umgehen: http://www.auto-motor-und-sport.de/motorsport/sportwagen-wm-weiter-streit-um-10-mj-konzept-11516821.html

      Also in der Kurzdiagnose zusammengefasst: Das 4-Ringe Symptom – Stillstand durch Stehenbleiben statt Vorsprung durch Technik! Gut dass BMW demnächst zumindest das GT Feld aufüllen wird…

  2. El Barto says:

    Also liebe Leute, dass muss man auch erstmal schaffen: Vom Thema E63 AMG in eine politische “Diskussion” abzudriften, die eigentlich nur ein Disput auf persönlicher Ebene ist. Politisches sollte lieber in den entsprechenden Foren ausgetauscht werden und dann im Idealfall auch mit einem Mindestmaß an Contenance. Überhaupt reiben sich an unterschiedlichen politischen Ansichten regelmäßig Familien und Freunde auf, das konnte hier also zu gar nix führen, mal davon ab, dass es völlig OT ist. Und es vergiftet auch alle künftigen Diskussionen hier zum Thema Auto und BMW: “Ahh, da postet ja wieder der X, der vertrat doch damals die politische Einstellung Y, dafür werde ich ihm mal bei Thema Z mal so richtig die Meinung geigen!” Bleibt doch einfach beim Thema Auto, bleibt höflich (oder haltet euch neudeutsch an die Netiquette) und werdet nicht persönlich. Es zeugt beispielsweise nicht unbedingt von gutem Stil, wenn man jemanden auf “Ignore” stellt, ihn dann mehrfach als nicht ganz “Helle” bezeichnet, aber einer vernünftigen Auseinandersetzung mittels Ignorieren aus dem Weg geht.

    Zum Thema E 63:
    Der macht schon einen brachialen Eindruck. Bin ja gefühlt eher einer der Wenigen hier, die der äußerlichen Linie von C, E und S etwas abgewinnen können, auch wenn der Praktikant der Designabteilung mindestens einmal zu oft am Kopierer stand. Auch den eher extrovertierten Auftritt des E63 finde ich gar nicht schlecht. Wer Understatement gepaart mit Leistung möchte, wird sicherlich auch mit einem E500 glücklich. Aber ein “echter” AMG kann es ruhig auch mal optisch krachen lassen. Nur die Ähnlichkeit zwischen M, RS und AMG in Bezug auf Motorisierung (V8 zwangsbeatmet), Antriebskonzept (AWD ohne Optionen) und Getriebe (Automatik) finde ich etwas schade.

  3. James Brown says:

    Der Nick entspringt meinem langjährigen “Intimus”, der eigentlich Torsten Windemuth heißt und der wegen seiner latenten Beratungsresitenz, wie seiner altmodischen Segelohrenhemden, die ich gleich mittels Kopfstand mithin persifliert habe, Snapback Caps gerne Zielobjekt meines Spottes ist – eben auf allen Plattformen und wie Sie sicher nachvollziehen können, werde ich für die BT-Leser nicht extra mein Avatar ändern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden