BMW Motorrad: Produktion in Manaus / Brasilien hat begonnen

BMW Motorrad | 21.10.2016 von 0

Seit gestern werden erstmals Fahrzeuge von BMW Motorrad in einem Werk gebaut, das sich außerhalb Deutschlands befindet und zu 100 Prozent der BMW Group gehört. Der …

Seit gestern werden erstmals Fahrzeuge von BMW Motorrad in einem Werk gebaut, das sich außerhalb Deutschlands befindet und zu 100 Prozent der BMW Group gehört. Der neue Produktions-Standort ist das Werk Manaus in Brasilien, in dem künftig nicht weniger als neun verschiedene Modelle vom Band laufen sollen. Den Anfang machte gestern die BMW F 700 GS, aber noch in diesem Jahr soll auch mit der Fertigung von einigen anderen Baureihen bis hin zum Supersportler BMW S 1000 RR begonnen werden.

Das zunächst mit einer Kapazität von rund 10.000 Einheiten pro Jahr in Dienst gegangene Werk Manaus wurde von Anfang an so konzipiert, dass sich die Stückzahlen bei entsprechender Auslastung und Nachfrage relativ schnell deutlich vergrößern lassen. Bisher wurden rund 10,5 Millionen Euro in den neuen Standort investiert, an dem zunächst 175 Mitarbeiter arbeiten werden. Dem gestrigen Produktionsstart waren rund neun Monate Werksaufbau vorausgegangen.

BMW-Motorrad-Produktion-Brasilien-Werk-Manaus-04

Das Werk Manaus ist auch Bestandteil des Plans von BMW Motorrad, seine Marktanteile in Nord- und Südamerika bis 2020 zu verdoppeln. Mit der Fertigung vor Ort in Brasilien lässt sich auf viele Wünsche und Bestellungen künftig schneller reagieren, was den Premium-Anspruch der Zweirad-Sparte von BMW unterstreicht. Außerdem ist die größere Kapazität notwendig, um die gewünschten Stückzahlen überhaupt herstellen zu können.

Stephan Schaller (Präsident BMW Motorrad): “Um nachhaltiges Wachstum zu erzielen, erweitert BMW Motorrad sein weltweites Produktionsnetzwerk. Brasilien bleibt ein wichtiger Markt für diese Strategie und wir sehen hier auch mittel- und langfristig großes Potenzial. Darum haben wir uns entschieden, unser erstes 100-prozentig von der BMW Group besessenes Werk außerhalb Deutschlands in Manaus zu bauen.”

Helder Boavida (Präsident und CEO von BMW Group Brasilien): “Wir sind sehr stolz darauf, dass BMW Motorrad in diesem Jahr Marktführer in der Klasse über 500 Kubikzentimeter geworden ist. Noch stolzer sind wir darauf, dass wir nun mit der Produktion im neuen Werk Brasilien begonnen haben. Nach dem Automobil-Werk in Araquari ist es bereits der zweite Produktionsstandort von BMW in Brasilien. Diese Faktoren sind essenziell, um auch mittel- und langfristig nachhaltiges Wachstum in diesem Land zu erreichen. Diese Schritte unterstreichen unser starkes Engagement in Brasilien.”

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden