BMW Motorrad will Marktanteil in Amerika bis 2020 verdoppeln

BMW Motorrad | 11.10.2016 von 0
BMW-Motorrad-USA-Absatz-Ziele-01

Mit einem ambitionierten Programm will BMW Motorrad in den nächsten Jahren weiter kräftig wachsen und dabei insbesondere die Märkte Süd- und Nordamerikas stärker als bisher …

Mit einem ambitionierten Programm will BMW Motorrad in den nächsten Jahren weiter kräftig wachsen und dabei insbesondere die Märkte Süd- und Nordamerikas stärker als bisher ins Visier nehmen. Bis zum Jahr 2020 soll der weltweite Motorrad-Absatz auf 200.000 Einheiten pro Jahr gesteigert werden, das sind rund 65.000 Einheiten mehr als im Jahr 2015. Grundstein dafür ist ein deutlicher Ausbau des Händlernetzes, weltweit sollen dann 1.500 Standorte für den Vertrieb vorhanden sein.

Um das neue Absatz-Ziel erreichen zu können, sollen in den nächsten Jahren auch mehrere speziell auf amerikanische Kunden zugeschnittene Produkte wie die BMW K 1600 B auf den Markt gebracht werden, die BMW Motorrad auch auf der anderen Seite des Atlantiks noch populärer machen sollen. Neben Sechszylinder-Maschinen für das “American Touring” auf endlosen Highways dürften dabei auch Motorräder mit deutlich kleinerem Hubraum eine wichtige Rolle spielen, diese stehen schließlich besonders in Südamerika für große Stückzahlen.

BMW-Motorrad-USA-Absatz-Ziele-02

Auch im laufenden Jahr präsentiert sich BMW Motorrad weiterhin stark: Im September 2016 konnten die weltweiten Verkaufszahlen um 10 Prozent auf 12.215 Einheiten gesteigert werden, für das Gesamtjahr rechnet die Zweirad-Sparte von BMW mit dem sechsten Absatz-Rekord in Folge.

Peter Schwarzenbauer (Mitglied des Vorstands der BMW AG, verantwortlich für MINI, BMW Motorrad, Rolls-Royce und Aftersales): “Wir werden weiterhin nachhaltig und profitabel wachsen und wollen in 2020 den Motorradabsatz weltweit auf 200.000 Einheiten steigern. Wir wollen Benchmark im Segment der Premiummotorräder bleiben.”

Stephan Schaller (Leiter BMW Motorrad): “Nach Deutschland werden die USA auch in den kommenden Jahren der zweitwichtigste Markt für BMW Motorrad sein. Wir sehen hier großes Potential für uns. In den nächsten drei Jahren wollen wir allein in den USA unseren Marktanteil verdoppeln. Mit neuen, speziell auf die Marktbedürfnisse zugeschnittenen Produkten sowie dem Ausbau unserer Vertriebsstruktur werden wir die Basis für herausragendes Wachstum legen.
Der Markt der Motorräder in der Hubraumklasse zwischen 125 und 500 Kubikzentimetern bietet für unsere Wachstumspläne ideale Voraussetzungen. Mit dem gerade erst erfolgten Launch der BMW G 310 R haben wir einen ersten wichtigen Schritt in diese Richtung unternommen. Als echte BMW unter 500ccm erschließt sie weltweit vollkommen neue Marktpotentiale. In den kommenden Jahren planen wir auch, die Erlebniswelt Urbane Mobilität kontinuierlich zu erweitern. Das Segment der Midsize-Scooter ist hier hochinteressant.”

Find us on Facebook

Tipp senden