BMW K 1600 B: Highway-Bagger soll US Motorrad-Markt erobern

BMW Motorrad | 11.10.2016 von 6
BMW-K-1600-B-2016-Bagger-Style-08

Endlose Highways, starke Maschinen, große Freiheit: Das Grand American Touring ist auch für viele europäische Motorrad-Fahrer eine Traumvorstellung, die untrennbar mit den USA verbunden ist. …

Endlose Highways, starke Maschinen, große Freiheit: Das Grand American Touring ist auch für viele europäische Motorrad-Fahrer eine Traumvorstellung, die untrennbar mit den USA verbunden ist. BMW Motorrad spielt in derartigen Träumen bisher eine untergeordnete Rolle, aber mit Maschinen wie der BMW K 1600 B wollen die Bayern in den nächsten Jahren auch den US-Markt erobern. Die neue Bagger mit quer montiertem Reihensechszylinder soll dazu beitragen, den Marktanteil von BMW in den USA innerhalb der nächsten Jahre zu verdoppeln.

Sportlichkeit steht dabei klar im Schatten von Eleganz, Souveränität, Luxus und Langstreckentauglichkeit – Eigenschaften, die sich perfekt für ausgedehnte Touren über amerikanische Highways eignen. Damit die BMW K 1600 B dabei auch den Design-Vorstellungen der US-Kundschaft entspricht, hat die als Technikspender genutzte K 1600 GT eine völlig neu konstruierte Heckpartie erhalten. Fest installierte Seitenkoffer mit integrierten Rückleuchten sind ebenfalls typisch für das amerikanische Bagger-Design. Das Ergebnis ist ein Motorrad, das besonders flach und langgestreckt wirkt und über eine nach hinten abfallende Linienführung verfügt.

BMW-K-1600-B-2016-Bagger-Style-03

Auch die Front der BMW K 1600 B wurde neu gestaltet, um die Maschine noch kraftvoller wirken zu lassen. Das knapp geschnittene Windschild und weit nach hinten gezogene Seitenverkleidungsteile sollen Fahrer und Sozius auch auf langen Strecken optimal vor dem Fahrtwind schützen. Für den passenden Komfort sorgt das elektronisch gesteuerte Fahrwerk Dynamic ESA mit adaptiven Dämpfern, speziell im Cruise-Modus versprechen die Entwickler ein ausgesprochen komfortables Setup für maximalen Komfort.

Für standesgemäßen Vortrieb sorgt der bewährte Reihensechszylinder von BMW Motorrad, der auch in den Maschinen K 1600 GT und GTL zum Einsatz kommt. Mit 160 PS und einem maximalen Drehmoment von 175 Newtonmeter ist es bei Bedarf möglich, die 336 Kilogramm schwere Maschine in 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen und Höchstgeschwindigkeiten von weit über 200 km/h zu erreichen.

Find us on Facebook

Tipp senden