[Anzeige] Michelin-Ausdauer überrascht selbst Auto-Kenner

Sonstiges | 9.09.2016 von 0
Michelin-WEC-2016-Matthias-Malmedie-Helge-Thomsen-11

Auch Auto-Experten wie Matthias Malmedie und Helge Thomsen können sich irren. Aber hätten Sie gedacht, dass Reifen im Motorsport so lange durchhalten?

[Anzeige] Matthias Malmedie und Helge Thomsen kennen Auto-Fans seit Jahren, aber in aller Regel sitzen die beiden Moderatoren selbst am Steuer. Nun haben sich Matthias und Helge von ihren gewohnten Rollen verabschiedet und sind als (fast) normale Fans zur WEC an den Nürburgring gefahren. Dort konnten sie die aus Le Mans bekannten LMP1-Rennwagen in der legendären Grünen Hölle bewundern und aus nächster Nähe verfolgen, wie Audi, Porsche und Toyota um den Sieg gekämpft haben.

Wie ganz normale Fans waren die beiden bekannten Gesichter natürlich trotzdem nicht unterwegs, schließlich kennen sie einige Fahrer und Verantwortliche seit vielen Jahren. So entwickeln sich schnell Gespräche mit Rennfahrer Marc Lieb, der beim 6-Stunden-Rennen am Nürburgring – genau wie beim vier Mal längeren Klassiker in Le Mans – am Steuer eines Porsche 919 Hybrid saß und das Podium nur knapp verpasste.

Michelin-WEC-2016-Matthias-Malmedie-Helge-Thomsen-07

Für die Stuttgarter gab es dennoch Grund zum Feiern, denn den Sieg sicherten sich Liebs Teamkollegen im Porsche 919 mit der Startnummer 1. Genau wie Marc Lieb wissen auch Matthias Malmedie und Helge Thomsen genau, wie wichtig ein funktionierender Reifen für den Erfolg im Motorsport ist – aber der Rennfahrer konnte seinen vierten Platz dennoch nicht den schwarzen Gummis in die Schuhe schieben: Gleich die ersten sechs der Gesamtwertung waren auf identischem Hightech-Material unterwegs und vertrauen auf die Qualitäten des Michelin Pilot Sport 4.

Der Rennreifen steht nicht nur für maximale Performance in Form hoher Kurvengeschwindigkeiten, er ist auch besonders langlebig und hilft den Top-Teams so dabei, im Lauf der Langstrecken-Rennen möglichst wenige Reifenwechsel durchführen zu müssen. Was im Motorsport häufig der Schlüssel zum Sieg ist, schont im Alltag die Familienkasse: Im Durchschnitt halten Michelin Sommerreifen bis zu 8.000 Kilometer länger als vergleichbare Gummis der Wettbewerber. Und darüber freut sich auch die Umwelt, schließlich müssen so auch seltener Altreifen entsorgt werden.

Die Erfahrungen zur Maximierung der Reifen-Lebensdauer hat Michelin zu einem großen Teil im Motorsport gesammelt. Dort, wo jede Zehntelsekunde zählt und 25 Sekunden für einen zusätzlichen Reifenwechsel im Zweifel wichtiger sind als einige PS Motorleistung, haben die Franzosen ihre Reifen zu wahren Ausdauer-Künstlern entwickelt. Der Lohn dafür sind nicht nur 25 Gesamtsiege in Le Mans, sondern auch zufriedene Kunden mit erstaunlich langlebigen Reifen für den Autofahrer-Alltag. Wer wissen will, wie lang ein Michelin-Rennreifen auf dem Nürburgring durchhält, erfährt dieses und viele weitere Details im Video mit Matthias Malmedie und Helge Thomsen:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden