Pure&Crafted Festival 2016: Zwei Nächte Beats & Benzin in Berlin

BMW Motorrad | 16.08.2016 von 0
Pure-Crafted-Festival-2016-Berlin-BMW-Motorrad-07

Das vergangene Wochenende stand für Motorrad-Freunde aus Berlin und Umgebung ganz im Zeichen des Pure&Crafted Festival 2016. Die zweite Auflage des von BMW Motorrad initiierten …

Das vergangene Wochenende stand für Motorrad-Freunde aus Berlin und Umgebung ganz im Zeichen des Pure&Crafted Festival 2016. Die zweite Auflage des von BMW Motorrad initiierten New Heritage-Festivals zog dabei wieder tausende Besucher in seinen Bann und begeisterte mit einer in der deutschen Festival-Landschaft einzigartigen Mischung aus Musik, Motorrad und einem von Freiheit und bewusstem Genuss geprägten Lebensstil.

Mit internationalen Top-Acts wie Noel Gallagher’s High Flying Birds oder Mando Diao war an beiden Abenden bestens für musikalische Unterhaltung gesorgt, der Großteil der Besucher genoss aber auch die Nachmittagsstunden abseits der großen Bühne sichtlich. Bei einer Ausfahrt mit rund 100 Motorrädern feierten die Teilnehmer sich selbst und ihre aufwändig individualisieren Bikes, in der Wheels Area mit vielen großen Namen der Custombike-Szene gab es unendlich viele Inspirationen für die nächsten Maßnahmen am eigenen Motorrad.

BMW Motorrad nutzte die Bühne, um mit der neuen BMW R nineT Scrambler eine faszinierende Basis für neue Projekte vorzustellen. Im Vergleich zur ebenfalls äußerst vielfältig modifizierbaren und in unzähligen Varianten auf dem Pure&Crafted vertretenen R nineT stellt die Scrambler für manchen Custombike-Fan eine noch attraktivere Basis dar. Ihr Preis von 13.000 Euro liegt knapp 2.000 Euro unter der gewöhnlichen R nineT und legt so gleich etwas zusätzliches Budget für spätere Umbau-Maßnahmen frei.

Und natürlich ist auch dieses Bike von der ersten Minute an so konstruiert worden, dass den Möglichkeiten zur Individualisierung so gut wie keine Grenzen gesetzt sind. BMW Motorrad richtet sich damit speziell an eine immer größere werdende Zielgruppe, die mit ihrem Bike auch ihre Individualität und ihren Lebensstil zum Ausdruck bringen will – und der Rückbesinnung auf traditionelle Werte zum Trotz nicht auf die Zuverlässigkeit und modernste Sicherheitstechnik eines modernen Motorrads verzichten möchte.

Der Duft von Freiheit, Benzin und frischen Burgern wehte während des Pure&Crafted in jede Ecke des Berliner Postbahnhofs, der mit seiner urig-urbanen Atmosphäre die passende Kulisse bot. Und obwohl das Publikum im Vergleich zu den BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen auf den ersten Blick etwas spezieller zu sein scheint, sind auch in Berlin Motorrad-Liebhaber aus allen Lagern gerne gesehen.

Dass die 2017er-Ausgabe des Pure&Crafted nicht mehr im Postbahnhof stattfinden kann, sehen die Veranstalter mit einem weinenden und einem lachenden Auge: Die Atmosphäre der Location am Ostbahnhof passt hervorragend zum Stil der Veranstaltung, aber die mit steigender Bekanntheit wachsenden Besucherzahlen machen das Ausweichen zu einer größeren Event-Location unvermeidlich. Dass sich der Charakter und damit der Erfolgsgarant des Pure&Crafted Festival durch den neuen Austragungsort, der natürlich ebenfalls in Berlin sein wird, grundlegend verändert, ist dank der erfahrenen Veranstalter nicht zu befürchten. Stattdessen können sich alle Besucher der ersten beiden Ausgaben freuen, den New Heritage-Lifestyle 2017 in noch größerer Runde feiern zu dürfen.

Find us on Facebook

Tipp senden