Noelle Motors BMW 750i G11: V8-Tuning sorgt für 629 PS

BMW 7er | 11.08.2016 von 1
Noelle-Motors-BMW-7er-G11-Tuning-750i-03

Im neuen BMW 7er G11 / G12 debütierte, weitgehend unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit, auch eine neue Variante des BMW V8-Triebwerks N63. Die intern als N63B44TÜ …

Im neuen BMW 7er G11 / G12 debütierte, weitgehend unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit, auch eine neue Variante des BMW V8-Triebwerks N63. Die intern als N63B44TÜ bekannte Kraftquelle von BMW 750i und 750Li kommt wie bisher mit 4,4 Liter Hubraum und zwei Turboladern im V der Zylinderbänke, bei den beiden Abgas-Turboladern handelt es sich nun aber um TwinScroll-Lader für ein noch schnelleres Ansprechen des Triebwerks. Weitere Verbesserungen betreffen die von 10,0 auf 10,5 erhöhte Verdichtung, ein optimiertes Kühlkonzept und eine zum Teil in den Zylinderkopf integrierte Sauganlage.

Das dank der genannten Maßnahmen deutlich effizientere V8-Triebwerk wurde nun von Noelle Motors unter die Lupe genommen, um auch das gesteigerte Leistungs-Potenzial vollständig auszuschöpfen. Dabei werden in Wülfrath keine halben Sachen gemacht, stattdessen sichert sich Noelle Motors für den Moment das Privileg des stärksten BMW 7ers der Welt: 629 PS stellen sogar Alpina B7 und das V12-Topmodell M760Li (zum Tacho-Video) in den Schatten und zeigen, welche Reserven im Biturbo-V8 aus München stecken.

Noelle-Motors-BMW-7er-G11-Tuning-750i-01

Das knappe Übertreffen der Leistungswerte des BMW Alpina B7 Biturbo dürfte dabei kein Zufall sein, schließlich war der Unternehmensgründer Karl-Otto Noelle in den 80er-Jahren Motorenchef bei Alpina. Noelle Motors bietet den Fahrern eines BMW 750i dabei gleich drei verschiedene Leistungsstufen, um den Achtzylinder exakt auf das gewünschte Niveau zu pushen.

Beschränkt sich das Tuning auf reine Software-Maßnahmen, kommt der BMW 750i G11 mit der ersten Stufe bereits auf 590 PS und 760 Newtonmeter Drehmoment. Die zusätzlichen 140 PS ermöglichen es der Luxuslimousine, den Sprintwert von 4,7 auf 4,0 Sekunden zu verkürzen. Weitere 19 PS und 30 Newtonmeter legt Noelle Motors frei, wenn in der Stufe S2 auch eine Sport-Downpipe installiert wird.

In der dritten und schärfsten Stufe S3 werden zusätzlich die Turbolader modifiziert, um volle 629 PS und ein maximales Drehmoment von 820 Newtonmeter zu entfesseln. Für diese Version kündigt Noelle Motors eine Sprint-Zeit von 3,6 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h an – womit sich der Noelle-750i auch in dieser Disziplin an die Spitze setzen kann. Wie die Fotos zeigen, erhalten 7er-Fahrer in Wülfrath auf Wunsch auch individuelle Felgen und ein Fahrwerk mit deutlicher Tieferlegung.

Find us on Facebook

Tipp senden