BMW M240i Cabrio: Erste Live-Fotos vom neuen F23-Topmodell

BMW 2er | 8.08.2016 von 6
BMW-M240i-Cabrio-2016-F23-Live-Fotos-03

Wir vervollständigen das neue Kompaktsportler-Trio aus München mit den ersten Live-Fotos vom BMW M240i Cabrio F23, das unser Leser Jannis vor wenigen Tagen in Empfang …

Wir vervollständigen das neue Kompaktsportler-Trio aus München mit den ersten Live-Fotos vom BMW M240i Cabrio F23, das unser Leser Jannis vor wenigen Tagen in Empfang genommen und gleich bei den ersten Sonnenstrahlen für uns fotografiert hat. Der Nachfolger des für nur rund eineinhalb Jahre angebotenen M235i Cabrio befindet sich erst seit wenigen Tagen im Handel und bietet neben dem neuen Schriftzug am Heck vor allem einen neuen Motor, der noch etwas mehr Leistung hat und so für nochmals verbesserte Fahrleistungen sorgt.

Der Schlüssel zur gesteigerten Performance trägt das interne Kürzel B58 und gehört zur ersten Generation der BMW Baukasten-Motoren. Der Reihensechszylinder-Benziner verfügt wie bisher über 3,0 Liter Hubraum und einen TwinScroll-Turbolader, im Vergleich zur abgelösten Generation N55 setzt das neue Triebwerk aber auf eine indirekte Ladeluftkühlung und kann daher noch spontaner auf Leistungswünsche reagieren.

BMW-M240i-Cabrio-2016-F23-Live-Fotos-02

Weil im Fall eines unerwarteten Gaspedal-Befehls weniger Ladeluft unter Druck gesetzt werden muss, kann der Turbolader deutlich schneller mit seiner Arbeit beginnen und für kräftigen Vortrieb sorgen. Während sich diese Veränderung am Motor-Layout sehr positiv auf spontane Zwischensprints auswirkt, hat sie kaum Einfluss auf klassische Vollgas-Übungen wie den Sprint von 0 auf 100.

Angesichts von 340 PS und 500 Newtonmeter ist allerdings ohnehin für Souveränität gesorgt: Alle drei Varianten des neuen BMW M240i Cabrio F23 schaffen den Standardsprint in unter fünf Sekunden, wobei das “Basismodell” mit Hinterradantrieb und manuellem Sechsgang-Getriebe die langsamste Variante ist. Die Achtgang-Automatik mit Launch Control reduziert die Sprintzeit um zwei Zehntelsekunden und ermöglicht dem Hecktriebler einen Wert von 4,7 Sekunden.

Einen noch schnelleren Start aus dem Stand ermöglicht der Allradantrieb, den auch das BMW M240i xDrive Cabrio von unserem Leser Jannis an Bord hat. Die gesteigerte Traktion kann das höhere Gewicht dabei überkompensieren, folglich kommt der offene Allradler auf eine Zeit von 4,6 Sekunden und ist damit der bisher schnellste offene 2er aller Zeiten.

Die Preise für das BMW M240i Cabrio beginnen in Deutschland bei 49.100 Euro, für die Allrad-Variante mit Achtgang-Automatik müssen mindestens 53.200 Euro investiert werden.

Find us on Facebook

Tipp senden