BMW X2 2017: Neue Erlkönig-Fotos zeigen SUV-Coupé F39

BMW X2, Erlkönige | 5.08.2016 von 13
2017-BMW-X2-F49-Erlkoenig-Fotos-phocarmedia-motor-es-02

Schon in rund zwei Monaten wird der BMW X2 als seriennahe Studie auf dem Autosalon Paris 2016 glänzen, nun liefern aktuelle Erlkönig-Fotos weitere Hinweise zur Formensprache …

Schon in rund zwei Monaten wird der BMW X2 als seriennahe Studie auf dem Autosalon Paris 2016 glänzen, nun liefern aktuelle Erlkönig-Fotos weitere Hinweise zur Formensprache des dynamischen X1-Ablegers. Wie die Bilder von motor.es deutlich zeigen, handelt es sich beim BMW X2 2016 trotz der geraden Zahl im Namen nicht um ein klassisches SUV-Coupé im Stil von X4 und X6. Die stärker abfallende Dachlinie, das sich nach hinten verjüngende Greenhouse und die dadurch kräftiger ausgeformten Kotflügel sorgen dennoch für eine deutlich sportlichere Optik.

Die jüngsten Fotos sind in Südeuropa entstanden, hier absolviert der BMW X2 F39 derzeit weitere Tests mit bereits seriennaher Technik. Auch die Tarnung zeigt, dass der Prototyp bereits in einem fortgeschrittenen Stadium befindet: Unter der Tarnung lassen sich bereits klar die Serien-Scheinwerfer mit ihrem LED-Tagfahrlicht erkennen, nur am Heck sind noch die rein funktionalen Platzhalter statt der finalen Rückleuchten verbaut.

2017-BMW-X2-F49-Erlkoenig-Fotos-phocarmedia-motor-es-03

BMW X2 2017: Dynamischer X1-Ableger als Studie in Paris

Die Technik des BMW X2 F39 2017 entspricht zum größten Teil jener des aktuellen X1, auch der X2 nutzt die BMW UKL-Architektur für Fahrzeuge mit Frontantrieb. Somit ist auch klar, dass es sich bei den quer montierten Motoren ausschließlich um Drei- und Vierzylinder handeln wird, für einen Reihensechszylinder bietet der Motorraum nicht genügend Platz.

Dass der mit Hilfe einer Haldex-V-Kupplung realisierte Allradantrieb xDrive beim dynamischer platzierten BMW X2 F39 zum Serienumfang gehört und keine Variante mit Frontantrieb angeboten wird, ist zumindest für den Marktstart 2017 zu erwarten. Später könnten durchaus besonders sparsame und natürlich auch günstigere Einstiegsmodelle mit nur zwei angetriebenen Rädern folgen.

Als sportliches Topmodell ist ein BMW X2 M35i von M Performance vorgesehen, über den Zeitpunkt von dessen Markteinführung können wir derzeit aber nur spekulieren. Nach unseren Informationen hat sich die Entwicklung der über 300 PS starken Top-Ausbaustufe des Turbo-Vierzylinders B48 verzögert, weshalb auch der X1 M35i noch auf sich warten lässt.

(Bilder: Phocarmedia & Motor.es)

Find us on Facebook

Tipp senden