BMW X2: Neues SUV-Coupé schon zum Pariser Salon 2016?

BMW X2 | 20.06.2016 von 2
BMW-X2-2017-SUV-Coupe-X-Tomi-Design

Schon auf dem Pariser Autosalon 2016 könnte mit dem neuen BMW X2 der zweite Ableger der aktuellen X1-Generation präsentiert werden. Und während die X1 Langversion ausschließlich für …

Schon auf dem Pariser Autosalon 2016 könnte mit dem neuen BMW X2 der zweite Ableger der aktuellen X1-Generation präsentiert werden. Und während die X1 Langversion ausschließlich für China entwickelt wurde, handelt es sich beim BMW X2 wieder um ein Modell für den weltweiten Einsatz. Wie der Name mit seiner geraden Zahl bereits andeutet, handelt es sich um eine besonders dynamisch gezeichnete Variante des X1, ein wirkliches SUV-Coupé im Stil von X4 und X6 ist im Fall des X2 aber nicht zu erwarten.

Die Design-Änderungen fallen im Vergleich zu den großen Brüdern deutlich subtiler aus, die stärker abfallende Dachlinie und das sich nach hinten verjüngende Greenhouse bescheren aber auch den BMW X2 einen dynamischeren Auftritt. Die Ursache für den etwas konventionelleren Ansatz liegt dabei auf der Hand, schließlich baut der X1 deutlich kürzer als ein X3 – würden die Designer dem BMW X2 eine Dachlinie im Stil des X4 verpassen, könnte im Fond niemand mehr sitzen.

BMW-X2-2017-SUV-Coupe-X-Tomi-Design

Die gefundene Lösung sorgt dafür, dass der BMW X2 trotz einer gewissen optischen Differenzierung vom “braven” X1 weiterhin einen hohen Alltagsnutzen bieten kann. Auf der Rückbank ist Platz für zwei Erwachsene und auch der Kofferraum dürfte nur in Ausnahmefällen zu wenig Volumen bieten.

Die Motorenpalette orientiert sich genau wie die Technik eng am BMW X1, beide Modelle nutzen die UKL-Architektur für Fahrzeuge mit Frontantrieb und setzen folglich auf quer montierte Motoren. Platz für Reihensechszylinder gibt es dabei nicht, auch als Top-Motorisierung kommen daher nur die aktuellen Turbo-Vierzylinder in Frage. Neben dem Biturbo-Diesel des BMW X2 xDrive25d ist auch der ebenfalls 231 PS starke BMW X2 xDrive25i beschlossen, an der Spitze wird die sich verzögernde Power-Variante des Vierzylinder-Benziners B48 eines Tages den BMW X2 M35i antreiben.

Am anderen Ende der Motorenpalette werden Dreizylinder-Motoren für effizienten Vortrieb sorgen. Der Allradantrieb xDrive könnte zu Beginn bei allen X2 an Bord sein, sparsamere Modelle mit Frontantrieb sind zu einem späteren Zeitpunkt aber praktisch sicher. Seinen Marktstart wird der BMW X2 voraussichtlich im Frühjahr 2017 feiern.

(Rendering: X-Tomi.Design)

Find us on Facebook

Tipp senden