MINI Vision Next 100: City-Car für urbane Mobilität der Zukunft

Concept Cars, MINI | 16.06.2016 von 2
MINI-Vision-Next-100-2016-London-City-Car-Zukunft-01

In der englischen Hauptstadt London hat BMW die Studie MINI Vision Next 100 präsentiert und dabei den perfekten Ort für die Vorstellung gefunden. Die Metropole …

In der englischen Hauptstadt London hat BMW die Studie MINI Vision Next 100 präsentiert und dabei den perfekten Ort für die Vorstellung gefunden. Die Metropole an der Themse ist nicht nur besonders britisch, sie steht auch sinnbildlich für die Herausforderungen der urbanen Mobilität von morgen. Genau hierauf soll das MINI Vision Next 100 Concept Antworten geben und verlässt dabei ganz bewusst ausgetretene Pfade.

Den vielleicht größten Umbruch wagt MINI mit der Idee, das Stadtauto der Zukunft konsequent als Carsharing-Auto auszulegen. “Digitally Mine” soll die gemeinsame Nutzung durch mehrere Menschen und den Wunsch nach einem individuellen Fahrzeug unter einen Hut bringen. Die dezent-silberne Hülle des MINI Vision Next 100 kann daher als Leinwand genutzt werden, die je nach Stimmung des Fahrers völlig anders bespielt werden kann. So lassen sich verschiedene Farben und Grafiken abbilden, die keinen Zweifel am individuellen Auftritt des Zukunfts-MINIs aufkommen lassen.

MINI-Vision-Next-100-2016-London-City-Car-Zukunft-13

MINI Vision Next 100: Urbaner Kleinwagen der Zukunft

Ein weiterer Eckpunkt der urbanen Mobilität wird aus Sicht der BMW Group das autonome Fahren sein. Damit der von mehreren Fahrern genutzt MINI Vision Next 100 stets in einem angenehmen Zustand übernommen werden kann, erledigt er viele Pflegemaßnahmen selbstständig und sorgt so selbst für seine Pflege. Egal ob Fahrten zur Ladestation, zur Reinigung oder zum Parken in der Nähe des nächsten Nutzers, viele Wege kann der Kleinwagen der nächsten Generation autark erledigen und seine menschlichen Fahrer damit von einigen zeitraubenden Tätigkeiten entbinden.

Sitzt der Fahrer am Steuer, soll er wie bisher selbst das Lenkrad in die Hand nehmen und großen Fahrspaß genießen können. “Urban Gokart” nennt MINI den eigenen Anspruch, das Fahrgefühl des klassischen Mini auch in der Zukunft anbieten zu wollen. Zum besonderen Fahrerlebnis trägt auch der Innenraum bei, der vom zentralen Rundinstrument geprägt wird. Im Fall des MINI Vision Next 100 hört die Technik hinter dem früheren Center Speedo auf den Namen Cooperizer, denn genau hier kann der Fahrer das Auto für die kommende Fahrt anpassen. Per Drehregler können Atmosphäre im Innenraum und Fahrmodus ausgewählt und verändert werden, je nach Laune glänzt der Kleinwagen entweder als effizienter Sparmeister oder als kurvenhungriger Spaßmacher.

Adrian van Hooydonk (Leiter BMW Group Design): “MINI steht für clevere und persönliche Mobilität in der Stadt, die alle Sinne berührt. Dafür muss man in Zukunft vielleicht kein eigenes Fahrzeug mehr besitzen.”

Anders Warming (Leiter MINI Design): “Der MINI VISION NEXT 100 zeigt unsere Idee der typischen MINI Cleverness für die Zukunft. Das Fahrerlebnis bleibt der emotionale Mittelpunkt, um den herum sich unkomplizierte und nahtlose Services anbieten.”

Find us on Facebook

Tipp senden